Habe ich eine Steueridentifikationsnummer?

vom 24.06.2013, 19:17 Uhr

Ich bin gerade dabei einen neuen Antrag für einen Zuschuss für die Fahrtkosten zum Berufsschulunterricht auszufüllen. Sonst ging das eigentlich immer ohne Probleme, aber seit dem letzten Quartal gibt es bei mir an der Berufsschule anscheinend neue Formulare, die man ausfüllen muss, damit man die Zuschüsse zu den Fahrtkosten bewilligt bekommt. Auf jeden Fall wird hier jetzt nach einer sogenannten "Steueridentifikationsnummer (= Steuer-ID) gefragt. Dieses Feld hat es auf dem alten Formular nie gegeben und ich musste es somit auch nie ausfüllen.

Jetzt weiß ich natürlich nicht, was ich mit diesem Feld machen soll. Ich weiß nicht, ob ich eine solche Steueridentifikationsnummer besitze, oder wo ich dies in Erfahrung bringen könnte. Ich habe schon mal auf meine letzte Gehaltsabrechnung geguckt, dort steht ja häufiger so etwas drauf, was eigentlich keiner so wirklich versteht, jedoch habe ich auch hier nichts gefunden. Dort war zwar eine "ID", jedoch hatte diese nicht genügend Stellen um sie ganz im Formular eintragen zu können.

Meine Frage hier wäre nun also, was es mit dieser Steueridentifikationsnummer auf sich hat. Muss ich diese Nummer vielleicht beim Finanzamt beantragen, oder habe ich irgendwo in irgendwelchen Akten eine, von der ich nichts weiß? Wo kann ich das in Erfahrung bringen? Vielleicht weiß einer sogar, was die Steueridentifikationsnummer eigentlich ist und kann mich aufklären, was man damit macht, etc.?

Benutzeravatar

» damomo » Beiträge: 3341 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Normalerweise müsstest du schon eine haben, die wurden glaube ich in 2007 oder 2008 verschickt. Das weiß ich zufällig, weil meine Freundin für ihre Kinder diese Nummer brauchte, aber diese während ihres Umzuges irgendwo verschütt gegangen sind. Du könntest aber mal in der Personalabteilung fragen, denn die Identnummern waren auf sehr vielen Steuerkarten schon abgedruckt, als diese das letzte Mal ausgegeben wurden. Dann sollte sie aber auch auf deiner Lohnsteuerjahresbescheinigung stehen, die dein Arbeitgeber erstellen muss.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7644 » Talkpoints: 3,62 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Jeder der Steuern zahlt hat eine Steueridendifikationsnummer. Wenn du diese nicht weißt musst du beim Finanzamt nachfragen. Zudem steht die Nummer auf jeder Lohnsteuerbescheinigung drauf. Da du diese ohnehin aufbewahren solltest schau doch einfach mal da drauf.

» beckfrau89 » Beiträge: 230 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Jeder hat eine Steueridentifikationsnummer. Sogar ein kleines Baby, das neu geboren wird, bekommt schon in den ersten Lebenswochen eine zugeteilt, so war es jedenfalls bei meinem Sohn. Man muss also nicht erst in die Berufstätigkeit eintreten oder so, damit man eine solche Nummer bekommt. Du müsstest irgendwann 2008, glaube ich, einen Brief vom Einwohnermeldeamt bekommen haben, wo deine Nummer drin steht. Wenn du gerade eine Ausbildung machst, bist du wahrscheinlich noch jung. Vielleicht haben deine Eltern den Brief mit deiner Nummer für die aufbewahrt.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5460 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Jeder hat eine solche Nummer. Selbst meine Kinder haben vor ein paar Jahren einen Brief bekommen, wo die Nummer drinstand. ich würde dem Finanzamt schreiben und danach fragen. Ich weiß dein Alter nicht. Vielleicht haben deine Eltern den Brief bekommen und haben ihn noch oder ihn weggeworfen? Ich würde sie danach fragen.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Jeder Mensch hat eine solche Nummer und man bekommt sie automatisch zugewiesen auch wenn sie vielleicht nicht von Anfang an bekannt ist. Da muss man sich eben rechtzeitig beim Finanzamt erkundigen was für eine Nummer man hat, wobei man da mit einer Wartezeit rechnen muss und die einem nicht sofort Bescheid sagen, sondern per Brief einige Wochen später. Daher sollte man rechtzeitig daran denken und die Nummer erfragen bevor man sie ganz dringend braucht und dann blöd aus der Wäsche schaut, weil sie nicht da ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31065 » Talkpoints: 1,80 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Wie hier schon mehrfach gesagt hat jeder so eine Nummer. Die werden eigentlich direkt vom Bundeszentralamt für Steuern verschickt. Ich habe auch für meine Kinder gleich diese Nummern zugeschickt bekommen. Solltest du schon einmal Lohn erhalten haben, müsste auch auf den Abrechnungen diese Nummer drauf stehen.

Ansonsten hilft halt nur ein Anruf beim Finanzamt, ob man dir deine Nummer noch einmal zuschicken kann. Oder du fragst eben deine Eltern ob die vielleicht irgendwann mal einen Brief erhalten haben und den weggeheftet haben.

» Klehmchen » Beiträge: 4338 » Talkpoints: 575,19 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ja, jeder Mensch hat eine Steueridentifikationsnummer. Das Thema kam ja noch einmal groß rum, als für jedes Kind während der Kindergeldgewährung die Steueridentifikationsnummer nachgefragt wurde. Wenn man diese Nummer nicht in seinen Unterlagen findet, kann man sich beim Finanzamt melden. Die Abfragung ist kinderleicht. Wenn man Unterlagen vorliegen hat, kann man auf der Einkommenssteuererklärung, auf der Lohnbescheinigung oder aber den zugeschickten Brief, den man erhalten hat, nachschauen.

Der Nutzen dahinter ist durch eine Zusammenarbeit von Finanzamt mit Banken und der Familienkasse. Hinter einer Steueridentifikationsnummer sind bestimmte Daten von jedem einzelnen Menschen gespeichert. Dabei handelt es sich um Name, Geburtsdatum, Anschrift. Wenn man beispielsweise einen Freistellungsantrag stellen möchte, benötigt man diese Steueridentifikationsnummer. Die Sparerpauschale kann schneller kontrolliert werden. Aber auch sonstige Behörden wie die Bundesagentur und die Krankenkasse können die Steueridentifikationsnummer erfragen.

Ganz schnell gesagt werden dadurch steuerliche Informationen schneller übermittelt. Sei es nun bei einer Rückzahlung von Krankenkassenbeträgen, als anderen Belangen. An die Unterlagen kommt man, in dem man das Bundeszentralamt anschreibt, per Formular. Andernfalls wird nach der Geburt diese Steueridentifikationsnummer zugeschickt und sollte gut aufbewahrt werden.

» iggiz18 » Beiträge: 3261 » Talkpoints: 57,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Die Aussagen, dass nur Menschen eine Steueridentifikationsnummer haben, die auch tatsächlich Steuern zahlen, stimmt natürlich nicht. Mittlerweile haben selbst wenige Tage alte Säuglinge schon eine Steueridentifikationsnummer und brauchen diese nebenbei bemerkt auch von Anfang an. Beim Antrag zum Kindergeld oder anderen Zuschüssen, die man wegen oder für das Kind beantragt, muss man diese Nummer bereits angeben. Ohne, kann man nichts beantragen. Ich musste auch ein wenig schmunzeln als mein Baby schon wenige Tage nach der Geburt Post vom Finanzamt bekommen hat. Das war quasi der erste Brief ihres Lebens, den Sie da erhalten hat und das vom Finanzamt. :lol:

» Anijenije » Beiträge: 2511 » Talkpoints: 38,96 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^