Beutellosen Staubsauger reinigen ohne Staublunge?

vom 08.12.2012, 22:38 Uhr

Ich habe einen beutellosen Staubsauger und bin am verzweifeln, wenn ich diesen reinigen muss. Ich bekomme jedes Mal eine Staublunge und habe mir schon im Baumarkt eine Staubmaske gekauft, damit ich Luft bekomme, wenn ich den Filter usw. am Balkon reinige.

Wie reinigt ihr eure beutellosen Staubsauger, ohne eine Staublunge zu bekommen? Was kann man machen, damit es nicht so staubt und sich auch die Nachbarn nicht irgendwann beschweren. Ich habe zwar einen Eimer, wo ich das reinklopfe, aber dennoch staubt es fürchterlich.

Benutzeravatar

» supermami » Beiträge: 2317 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich weiß ja nicht, was für einen Staubsauger du da hast. Aber ich hatte mehrere Jahre einen Dirt Devil. Da habe ich den Staubbehälter über den Mülleimer gehalten und dann per Knopfdruck entleert. Danach Klappe wieder zu und zwei oder drei Mal auf den Rand geschlagen, damit sich eben der Staub nochmal löst, welcher an den Behälterwänden etwas fester saß und die Klappe dann wieder zum Entleeren geöffnet.

Ich habe vom selben Hersteller auch einen Handstaubsauger. Der wird komplett über dem Mülleimer entleert, da er keinen Staubbehälter hat, welchen man entnehmen kann. Die Prozedur ist die selbe und das ohne dass ich in einer Staubwolke stehe.

» Punktedieb » Beiträge: 16953 » Talkpoints: 164,50 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


@Punktedieb: Sicher kann man den Staubsauger einfach leeren. Davon habe ich auch gar nicht geschrieben. Der Filter, der im Staubsauger drin ist muss ja auch gereinigt werden. Das ist ein Lamellenfilter. Ich habe auch einen Staubsauger von Dirt Devil und da kann man den Filter rausdrehen und den kann und muss man auch reinigen, damit der Staubsauger auch nach 2 mal Saugen noch richtig saugt.

Benutzeravatar

» supermami » Beiträge: 2317 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Soweit ich weiß, kann man den innen liegenden Filter einfach mit Wasser reinigen. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das für einen Dirt Devil gilt. Jedenfalls stand in der Gebrauchsanweisung meines beutellosen Staubsaugers, dass man die Lammellen des Filters unter fließendem Wasser sauber machen kann. Somit hatte man auch keine Probleme mit der Staubentwicklung.

Andererseits hat das trotzdem viel Dreck gemacht und man musste anschließend die Badewanne bzw. das Waschbecken abwaschen. Außerdem musste man die Trocknungszeit von ungefähr zwölf Stunden beachten. Erst danach durfte man den Staubsauger wieder benutzen.

» Ariola » Beiträge: 693 » Talkpoints: 4,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge



@Ariola: Ja, richtig, man kann diesen Lamellenfilter auch waschen. Aber das sollte man nicht jedes Mal machen, weil er davon auch nicht länger hält. Man sollte ihn regelmäßig vom Staub befreien und ab und an auch mal waschen. Aber der Dreck in der Badewanne oder im Waschbecken ist echt enorm. Ich kann nur sagen "Nie wieder einen beutellosen Staubsauger".

Benutzeravatar

» supermami » Beiträge: 2317 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich weiß, dass man den Lamellenfilter auch reinigen muss. Trotzdem stand ich nie in einer Staubwolke. Denn den meisten Schmutz löste ich damit dass ich den geschlossenen Behälter auf dem Rand vom Mülleimer geschlagen habe. Damit kann der Staub ja nicht durch den ganzen Raum fliegen. Was dann noch im Filter ist, wird einfach mit fließendem Wasser weg gespült.

Allerdings kann ich die Erfahrungen nicht teilen, dass man nach zwei Mal Staub saugen den Filter schon mit Wasser reinigen muss. Der Staubsauger war ein bis zwei Mal die Woche im Einsatz und das auf rund 120 Quadratmeter. Wenn ich alle zwei Wochen den Staubbehälter leeren musste, war das viel. Und alle paar Monate wurde der Filter eben auch abgespült.

» Punktedieb » Beiträge: 16953 » Talkpoints: 164,50 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Normal muss es möglich sein bei jedem Staubsauger, die Filter unter fließendem Wasser zu säubern. Denn das Ausklopfen bringt nicht viel, da dadurch nur die Filter noch mehr verstopfen. Bestimmt steht in der Gebrauchsanweisung deines Staubsaugers, ob man die Filter unter Wasser reinigen kann und bei den meisten Saugern wird es auch so sein, dass man diese unter Wasser reinigen kann. Wenn dies nicht gehen sollte, soll man sich ab und an neue Filter kaufen.

Bei Saugern von Bosch muss man die Filter nicht wechseln und dies hängt natürlich von Model ab. Zumindest ist des bei den Rox Modellen so.

» GI KA » Beiträge: 1629 » Talkpoints: 62,28 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe mir einen Industrie Staubsauger besorgt, von einer bekannten englischen Firma für solche Geräte, welcher tadellos saugt und sogar Wasser aufnehmen kann, was ich als sehr vorteilhaft erachte. Zudem spare ich mir den lästigen Kauf von Staubsaugerbeuteln und muss diese nicht zusammen mit dem Hausmüll entsorgen. Das konnte ich früher, ehrlich gesagt, nie ausstehen, weil es viel und zusätzlichen Müll bedeutet.

Grundsätzlich musst du keine Angst haben, allerdings kommt es darauf an, was du damit aufgesaugt hast und wie fein die Partikel sind. Am besten du begibst dich zu einem Betriebshof deines Vertrauens, packst den Staubsauger vorsichtig in den Kofferraum, denn das Entleeren auf dem Balkon kann unter Umständen deine Nachbar stören! Ganz davon abgesehen, das sie dann auch die Partikel einatmen.

Den Filter, sowie den Inhalt kippst du dann über dem entsprechend Container auf dem Betriebshof ab und klopfst ihn schön aus. Eine Maske benutze ich dafür nicht und lebe noch, allerdings kannst du dir einen Mundschutz aus dem Baumarkt besorgen, welcher deine Atemwege schützt. Eine gute Brille reicht, um deine Augen vor Partikeln zu schützen. Notfalls kannst du dir auch so eine Taucherbrille besorgen!

» Newsjumper » Beiträge: 598 » Talkpoints: 0,35 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Na ja, solche Masken hat ja nun eh jeder Zuhause, warum also nicht auch beim Reinigen einfach aufsetzen?! Solche Staubsauger würde ich wenn dann nur draußen an der Luft reinigen, das Gerät vielleicht auf die Seite kippen nach dem Öffnen und dann von oben herab versuchen das Gerät so zu säubern, dass der Staub zur Seite raus und nicht oben heraus entgleitet. Ganz schützen kann man sich nicht, wenn man keine Maske bei trägt. Was darf es denn sein, FFP-2 oder OP Maske? Mittlerweile sind wir ja alle Experten, was das betrifft. 8)

» Nebula » Beiträge: 3015 » Talkpoints: 0,76 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^