Verbandskasten ein Haltbarkeitsdatum - gerechtfertigt?

vom 11.08.2012, 10:08 Uhr

Hier kommt immer wieder die Frage auf, ob es gerechtfertigt ist, dass ein Verbandskasten ein Datum aufgedruckt hat. Dieses Datum besagt, dass man dann auch einen neuen Verbandskasten kaufen muss, wenn das Datum abgelaufen ist. Viele halten das nicht für gerechtfertigt. Ich persönlich halte es für gerechtfertigt, weil im Verbandskasten sterile Verbände sind, das Klebeband nach Jahren des Aufenthaltes im Auto nicht mehr klebt und durch die Temperaturunterschiede auch oft das Pflaster nicht mehr klebt. Nach einer gewissen Anzahl von Jahren ist die Sterilität der ganzen Kompressen auch nicht mehr gegeben. Und gerade bei einem mit blutenden Opfern sollte man ein wenig an die Sterilität denken.

Ich habe in der Fahrschule bzw. in dem Erste Hilfe am Unfallort-Kurs gelernt, dass die Verpackungen der sterilen Kompressen und Verbände nicht mehr dicht sind nach ein paar Jahren. Und wenn es kein Verfalldatum geben würde, würden wahrscheinlich viele einen Verbandskasten 20 Jahre und mehr nutzen und von Auto zu Auto weitervererben. Deswegen halte ich es schon für sehr sinnvoll, wenn ein Datum draufgedruckt ist und dieses auch kontrolliert wird.

Haltet ihr es für gerechtfertigt? Denkt ihr, dass es wirklich sinnlos ist? Was wäre, wenn ich helfen würdet und das Pflaster nicht mehr kleben würde oder aus irgendeinem Grund, weil die Verpackung nicht mehr dicht ist die Verbände gammeln? Oder denkt ihr, dass so was nicht passieren kann und auch Jahrzehnte alte Verbände noch brauchfähig sind?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 39999 » Talkpoints: 102,87 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Das Verfallsdatum gilt ja nicht für den gesamten Inhalt. Das sieht man schon, wenn man nur so ein Set kauft, wo eben nur die Dinge ausgetauscht werden, welche vom Verfallsdatum betroffen sind. Eine Schere oder auch das Dreieckstuch wird dabei nämlich nicht ersetzt. Bei allen anderen Verbandsmaterialien, welche eben auch über die Jahre entsprechenden Schaden nehmen können, halte ich das Verfallsdatum schon für gerechtfertigt.

Denn was nutzt es mir als Verletzte, wenn ich zwar insgesamt gut versorgt werde, aber dann die Verletzung eine Entzündung bekommt, weil eben das Verbandsmaterial nicht mehr steril verpackt war. Da könnte man auch gleich das nächste Shirt in Streifen reißen, um einen Verletzten zu versorgen und bräuchte gar keinen Verbandskasten.

» Punktedieb » Beiträge: 16293 » Talkpoints: 17,82 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Es wird wohl niemand bezweifeln, dass das Haltbarkeitsdatum gerechtfertigt ist und dass man sich nach Ablauf desselbigen neue Inhalte des Verbandskastens zulegen sollte. Auch seine häusliche Notapotheke sollte man ab und zu untersuchen, um abgelaufene Medikamente und sterile Verbände zu ersetzen.

» anlupa » Beiträge: 10355 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



An sich finde ich ein Verfallsdatum auf Verbandskästen aus den von dir genannten Gründen schon auch sehr sinnvoll, aber ich bin mir da nicht so sicher, ob die Zeitspanne bis zum Verfall gut gewählt ist. Bei uns war das beispielsweise bei unserem letzten Auto auch so, dass wir eigentlich nicht großartig auf das Verfallsdatum des Verbandkastens geschaut haben, aber als das Auto dann eben verkauft werden sollte, haben wir den Verbandkasten ausgetauscht und ihn dann zu Hause deponiert. So mit der Zeit haben wir dann auch das eine oder andere davon aufgebraucht, aber man muss bedenken, dass der Kasten eben schon einige Jahre abgelaufen war und wir haben ihn dann zu Hause auch nicht sofort aufgebraucht. Letztendlich also war alles schon abgelaufen, als wir es verbraucht haben.

Über die Sterilität kann ich natürlich nichts sagen, aber geklebt hat alles einwandfrei, deswegen wüsste ich nicht, wieso man die Sachen entsorgen sollte. Abgesehen davon fällt es mir jetzt ehrlich gesagt schwer mir vorzustellen, dass eine luftundurchlässige Plastikverpackung nach wenigen Jahren undicht wird, wohingegen es genug Lebensmittel in solchen Verpackungen gibt, die deutlich länger haltbar sind. Gut, steril müssen die Lebensmittel nicht sein, aber dennoch würden sie nicht so lange haltbar sein, wenn die Verpackung brüchig werden würde.

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich kenne eigentlich niemanden, der das Haltbarkeitsdatum bei dem Auto-Verbandskasten in Frage stellt. Man weiß doch schließlich, dass bei solchen steril verschweißten Verbandsmaterialien die Sterilität nicht bis in alle Ewigkeit garantiert ist. Das Problem sind dabei nicht die Folien an sich, sondern wohl eher die Bereiche, in denen die Folien verschlossen sind. Wie bereits geschrieben wurde, sind von diesem Haltbarkeitsdatum natürlich nicht alle Sachen betroffen, die sich in so einem Verbandskasten befinden. Bei den Sachen, die ein Haltbarkeitsdatum aufweisen, sollte man aber lieber ab und zu mal nachschauen und diese Sachen dann auch austauschen. Man muss keinen kompletten Kasten neu kaufen, sondern eben nur die Sachen, die wirklich abgelaufen sind.

Da ich noch nie von jemandem gehört habe, dass das Haltbarkeitsdatum auf dem Verbandskasten angezweifelt wurde, frage ich mich, was diese Leute sich vorstellen. Nur weil die Sachen weiterhin sauber aussehen, heißt das noch lange nicht, dass sie auch steril sind. Ich könnte mir aber vorstellen, dass manche wirklich so argumentieren.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ältere Verbandskästen werfe ich in der Regel ja nicht sofort weg. Aber als ich vor einigen Monaten aus einem abgelaufenen Verbandskasten ein Pflaster nehmen wollte, musste ich doch feststellen, dass es nicht mehr richtig klebte. Seit diesem Tage kann ich ganz gut verstehen, dass es dieses Haltbarkeitsdatum gibt und ich werde die alten Verbandskästen fortan zeitnah entsorgen. Es bringt überhaupt nichts, die darin enthaltenen Sachen länger aufzubewahren.

» kowalski6 » Beiträge: 3387 » Talkpoints: 301,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich würde auch sagen, dass es durchaus gerechtfertigt ist, dass Verbandkästen ein Haltbarkeitsdatum haben. Man muss ja auch nicht alles tauschen, sondern nur die Sachen, die steril sind oder eben Pflaster, die nach einiger Zeit einfach nicht mehr vernünftig kleben. Wenn das aber nicht mehr gewährleistet ist, muss man einfach für Ersatz sorgen und so teuer ist ein Austausch-Paket alle paar Jahre auch nicht, dass man sich darum einen Kopf machen müsste.

» Barbara Ann » Beiträge: 24835 » Talkpoints: 49,54 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Ich finde es blöd, dass es andauernd irgendwelche Veränderungen beim Verbandskasten gibt. Es wurde doch vor ein paar Monaten wieder irgendwas dazu bestellt, was man nun auch im Verbandskasten haben soll. Und da muss man sich wieder einen neuen kaufen.

Mag schon sein, dass Pflaster irgendwann nicht mehr kleben und manche Binde irgendwann nicht mehr 100% keimfrei ist, aber wer benutzt schon den Verbandskasten? Hat den jemand von euch mal gebraucht? Ich würde im Notfall die Polizei rufen, aber ich würde mich das nie trauen, jemanden zu verbinden, ich ekle mich so vor Blut, selbst im Ganzkörperschutzanzug würde ich niemanden anfassen der blutet.

Und außerdem, warum sind da Pflaster drin? Ist das wirklich wichtig, eine Mini-Wunde mit einem Pflaster zu bekleben? Kann man sich das nicht irgendwie sparen?

» Zitronengras » Beiträge: 8431 » Talkpoints: 52,80 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^