Kann man Wunschkennzeichen reservieren lassen?

vom 19.05.2012, 13:15 Uhr

Mein Neffe wird bald seinen Führerschein machen. Meine Eltern haben beschlossen, ihrem Enkel dann zum Geburtstag ein kleines Auto zu finanzieren. Damit sich ihr Enkelsohn daran erinnert, wollen meine Eltern gerne auf dem Kennzeichen ihre Initialen haben. Also Wohnort und dann die beiden Buchstaben ihrer Vornamen und das Geburtsjahr meines Neffen.

Das es sogenannte Wunschkennzeichen gibt, ist uns bekannt. Meine Eltern wollten aber nun von mir wissen, ob man ein solches Kennzeichen eventuell reservieren lassen kann. Da meine Eltern aber nicht mobil sind, fragten sie mich, ob man das Kennzeichen eventuell auch Online reservieren lassen kann. Ist das möglich? Wenn ja wo? Welche Unterlagen werden dazu benötigt? Wie viele Kosten fallen dafür an? Kann ich das Kennzeichen im Auftrag meiner Eltern reservieren lassen oder müssen das meine Eltern selber machen?

» Fugasi » Beiträge: 1872 » Talkpoints: -0,10 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Man kann sich auch online ein Wunschkennzeichen reservieren lassen, das geht. Allerdings kostet das ein paar Euro extra (nicht die Online Reservierung als solche, sondern allgemein die Reservierung eines Wunschkennzeichens), was aber bei der Neuanschaffung eines Autos dann wohl auch nicht mehr wirklich ins Gewicht fällt.

Was ich allerdings überdenken würde, ist, ob da die Initialen der Großeltern drauf müssen. Der Junge wird sicher auch so nicht vergessen, wer ihm das Auto geschenkt hat. Ob er da nicht lieber seine eigenen Initialen drauf hätte, wenn schon welche reserviert werden? Das sollte man vielleicht vorher mit ihm klären, sofern das Auto nicht als Überraschung gedacht ist.

» Thaddäus » Beiträge: 1013 » Talkpoints: 23,30 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ja, man kann sein Autokennzeichen reservieren und ja, das geht auch online. Eine Onlinereservierung hat dann sogar den Vorteil, dass man sehen kann, ob das gewünschte Kennzeichen überhaupt (noch) zur Auswahl steht, denn es kann ja durchaus sein, dass es bereits anderweitig vergeben ist und somit nicht mehr zur Verfügung steht.

Wer das Kennzeichen reserviert dürfte egal sein. Auch die Reservierungskosten bzw. die Kosten für das Wunschkennzeichen sollten sich im Rahmen halten. Ich habe vor ein paar Jahren so etwas um die 10Euro bezahlt, wenn ich mich nicht irre. Vielleicht waren es auch 20, aber mehr waren es sicherlich nicht. Ich habe damals die Seite unseres Landratsamtes aufgerufen und dort das Kennzeichen reservieren lassen. Das war ganz unproblematisch und wer reserviert wird da auch nicht gefragt.

Benutzeravatar

» Nettie » Beiträge: 7663 » Talkpoints: 3,55 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Mit einer Onlinereservierung wäre ich vorsichtig. Denn leider scheint das System einige Macken zu haben und Autobesitzer standen dann in der Zulassungsstelle mit dem Nachweis über die Reservierung und trotzdem war das Kennzeichen schon vergeben. Daher würde ich das nur vor Ort erledigen.

Allerdings gelten diese Reservierungen auch nur für einen bestimmten Zeitraum. Es kommt also darauf an, wie lange es noch dauert bis dein Neffe dann das Auto bekommt. Wobei sich da bei mir eher die Frage stellt, ob der Enkel sich auch über das ausgesuchte Kennzeichen freuen wird.

» Punktedieb » Beiträge: 16554 » Talkpoints: 85,63 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Bisher habe ich alle meine Kennzeichen vorab online reserviert. Das hat bisher auch immer wunderbar funktioniert, es gab nie ein Problem. Das erste Kennzeichen habe ich mir schon ein ganzes Jahr im Voraus reservieren lassen. Das ist eigentlich in jedem Zulassungsbezirk möglich. Du kannst hier nachschauen. Dort gibst du einfach deinen Zulassungsbezirk ein und wirst dann zum Portal deiner Stadt weitergeleitet.

Das Kennzeichen habe ich mir also ein Jahr im Voraus reserviert, was auch kein Problem war. Die Reservierung galt dann für 6 Monate. Und an dem Tag, an dem die Reservierung abgelaufen ist, habe ich es einfach nochmals reserviert. Man kann auch bei der Zulassungsbehörde anrufen, und es telefonisch verlängern lassen. Aber es gibt da auch Unterschiede, wie lange die Reservierungen gelten, das variiert bei den Zulassungsbezirken. Und auch mein zweites Kennzeichen, als ich umgezogen bin, habe ich vorher reserviert. Die Reservierungsgebühr bei mir betrug 2,60 €, und dazu kommt dann noch das Wunschkennzeichen, dass mit 10,20 € extra berechnet wird. Aber das war es mir bei beiden Malen einfach wert.

Benutzeravatar

» senny » Beiträge: 2589 » Talkpoints: 9,37 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe mir auch schon mal online mein Wunschkennzeichen reserviert. Da ich wusste, dass wir umziehen und ich in einen neuen Landkreis komme, fand ich das eine gute Gelegenheit, so endlich zu meinem Wunschkennzeichen zu kommen.

Soweit ich mich erinnere, kostet die Reservierung einen kleinen Obolus und dann das Wunschkennzeichen noch mal um 10 Euro extra. Dazu kommen dann 15 Euro für die Schilder und das, was die Zulassung kostet. Alles in Allem finde ich aber, dass sich das schon rechnet, wenn man denn ein Wunschkennzeichen haben möchte.

Um die Online-Reservierung vorzunehmen, kannst du die Homepage deines zuständigen Landratsamtes im Internet besuchen und da findet sich recht schnell die Option für die Wunschkennzeichen-Reservierung. Meist gilt die Reservierung aber nur 6 Monate und nicht immer besteht die Möglichkeit für eine Verlängerung. Dies kannst du aber sicher auch auf der Homepage nachlesen oder telefonisch erfragen.

Wie hier schon jemand erwähnt hat würde ich auch darüber nachdenken, ob für den Junior wirklich die Initialen der Großeltern auf das Nummernschild kommen müssen. Das kann schnell nach hinten losgehen, wenn das nicht so erwünscht ist. Aber vielleicht könnt ihr das im Vorfeld auch abklären, damit es keine bösen Überraschungen gibt bei der Übergabe.

Benutzeravatar

» P-P » Beiträge: 3253 » Talkpoints: 2,92 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich habe das letzte Wunschkennzeichen auch reservieren lassen, wobei man das bei uns für knapp drei Monate reservieren lassen kann. Wenn aus welchen Gründen auch immer ein längerer Zeitraum notwendig ist, kann man das auch verlängern, allerdings muss das dann der Autohändler machen und als Grund angeben, dass die Lieferung verzögert wird.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^