Welche Auswahlkriterien bei Hausratversicherung sinnvoll?

vom 16.05.2011, 22:54 Uhr

Ich überlege, ob ich mir nicht eine Hausratsversicherung leisten sollte. Immerhin wird mein Hausrat immer umfangreicher und enthält das eine oder andere wertvolle Stück. Zwar kann eine Hausratsversicherung wertvolle Gegenstände im Falle eines Diebstahls oder Zerstörung nicht mehr wiederbeschaffen, doch ist zumindest der finanzielle Schaden wenigstens einigermaßen gedeckt.

Aus diesem Grund habe ich mich bereits im Internet nach einer Hausratsversicherung umgesehen. Doch das Angebot ist derartig groß, dass ich dabei so langsam den Überblick verliere. Außerdem weiß ich auch nicht, worauf genau ich achten soll. Wie finde ich einfach und schnell die vermeintlich beste Versicherung? Welche Kriterien sind euch bei der Auswahl einer guten Hausratversicherung wichtig und sinnvoll? Hat damit jemand Erfahrung und möchte mir dabei behilflich sein?

» muldental » Beiträge: 99 » Talkpoints: 41,75 »



Wenn du beispielsweise ein Fahrrad besitzt solltest du es mit in die Hausratsversicherung einschließen, denn externe Versicherungen dazu sind eben auch extrem teuer. Bei einigen speziellen Sammlungen wie Glas sollte man auch gewisse Überlegungen treffen, denn diese kann man auch in der Hausratsversicherung mit versichern. Überspannungsschäden braucht man eigentlich nicht speziell mitversichern, denn jedes Gebäude besitzt auch einen Blitzableiter. Man sollte auch genau wissen, welche Werte in der zu versichernden Wohnung wirklich vorhanden sind. Schätzungen können unter Umständen auch sehr ungenau sein.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3570 » Talkpoints: 51,81 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


@karlchen66: Dein vermeintliches Wissen finde ich sehr gefährlich!

karlchen66 hat geschrieben:Wenn du beispielsweise ein Fahrrad besitzt solltest du es mit in die Hausratsversicherung einschließen, denn externe Versicherungen dazu sind eben auch extrem teuer.

Hier sollte man sich ein Angebot erstellen lassen, wie teuer die Versicherung mit und ohne Fahrrad wird. Ich habe mich zum Beispiel gegen das Einschließen der Räder entschieden, weil mein Rad zum einen recht günstig ist und es kaum Situationen gibt, in denen die Haftpflicht tatsächlich nützlich sein könnte, denn hier gibt es oft auch bestimmte Klauseln.

karlchen66 hat geschrieben:Überspannungsschäden braucht man eigentlich nicht speziell mitversichern, denn jedes Gebäude besitzt auch einen Blitzableiter.

Zum einen ist es grob fahrlässig anzunehmen, dass jedes Gebäude einen Blitzableiter besäße. Es ist erstaunlich wie viele das noch nicht tun. Dann ist es großer Quatsch hier quasi implizit zu verbreiten, dass Überspannungsschäden nur durch Blitzeinschläge in das eigene Wohngebäude entstehen würden. Es reicht auch, wenn sich ein Gewitter in etwas mehr als einen Kilometer Entfernung austobt. Und nicht einmal ein Gewitter muss die Überspannung verursachen, es können bestimmte Schaltvorgänge oder Spannungsspitzen (also eine kurzzeitig erhöhte Stromabnahme) eines Großabnehmers sein.

Richtig ist aber, dass man die Mitversicherung abwägen sollte. Sie macht sicher immer dann Sinn, wenn teure elektronische Geräte vorhanden sind. Bei wenigen preiswerten Geräten kann man sich überlegen, ob der finanzielle Mehraufwand lohnt.

karlchen66 hat geschrieben:Man sollte auch genau wissen, welche Werte in der zu versichernden Wohnung wirklich vorhanden sind. Schätzungen können unter Umständen auch sehr ungenau sein.

Man kann dagegen aber auch eine Versicherung mit pauschaler Versicherungssumme wählen. Das macht immer dann Sinn, wenn man keinen genauen Überblick hat, was eigentlich genau an Werten versichert ist. Damit ist dann eine Pauschalsumme pro Quadratmeter versichert. Die Prämie für diese Versicherung kann dann zwar unter Umständen höher ausfallen als wenn man den genauen Wert des Hausrates ermittelt. Allerdings ist man damit dann in der Regel (da muss man im Vertrag nachsehen) auch vor einer Unterversicherung geschützt.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



@JotJot: Wo habe ich denn geschrieben, dass Fahrräder in der Haftpflichtversicherung mit vorhanden sein können? So wie du es in deinen Post schreibst, denn ein Fahrrad kann auch schon unter Umständen je nach Wahl zirka 800 Euro locker kosten. Dafür hält es dann auch länger und ist auch beispielsweise in der Reparatur relativ preiswert.

Richtig ist es natürlich teilweise bei den Überspannungsschäden, wenn sich ein Gewitter austobt wie du es nennst. Aber nicht alle Personen wohnen auch in einer Region bei der so starke Gewitter überhaupt auftreten. Die Hausratversicherung unterteilt sich nämlich hier in bestimmte Klassen (1-3). Das mag unter Umständen in Sachsen-Anhalt sich wieder anders verhalten. In MV ist es bei einigen Versicherungen allerdings so.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3570 » Talkpoints: 51,81 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



@karlchen66 und trotzdem ist Dein erster Post grob fahrlässig, weil Du nur von Deiner Situation ausgehst! Ich kenne durchaus Personen, die im Radsport engagiert sind und Fahrräder im Wert von jeweils einem Mittelklassewagen haben. Aber es gibt eben auch die, die gebrauchte Fahrräder haben. Hier sollte man abwägen. Und meine Hausratversicherung würde mit dem billigsten Zusatz für Fahrrad nur Diebstähle ersetzen, die zwischen 22:00 und 6:00 Uhr passieren und auch nur, wenn das Rad in einem Gebäude gesichert ist. Daher muss man abwägen.

Und wenn Du zum Thema Überspannungsschäden richtig gelesen hast: es gibt mehr Ursachen als nur Gewitter. Auch hier muss man eben abwägen.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Die Hausratversicherungen sind nun einmal regional unterschiedlich und man muss auch dabei sich richtig entscheiden keine Frage. Beispielsweise wohne ich in einer Gegend, in der jährlich mindestens 10 Fahrräder gestohlen werden. Hier gibt es eben schon höhere Beträge dafür und man muss eben sich es genau überlegen. Ein ganz anderer Fakt ist das Hochwasser, welches in meiner Region sehr schwer zu versichern zu bekommen ist. Hier sind eben wenn überhaupt die Beiträge extrem hoch. Allerdings einige Leute sind auf diesen Schutz nun einmal direkt angewiesen.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3570 » Talkpoints: 51,81 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Am besten such dir doch einen Versicherungsmakler der Selbstständig ist und alle Versicherungen vertritt. Dem kannst du dann sage was du mit drinnen haben möchtest und was nicht und er kann dir dann über einen Vergleichsrechner ein Angebot machen.

Ich habe bei mir halt auch so Sachen wie Versicherung für den Kinderwagen, Glasbruch und halt Überspannungsschäden mit drinnen. Überspannung ist bei den meisten ja bis zu einer gewissen Summe mit drinnen aber ich hab es extra nochmal erhöhen lassen wegen Laptop, Fernseher, Telefon und Fax. Das hätte die normale Summe sonst überstiegen.

» chica1989 » Beiträge: 297 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^