In Freizeitparks wo das Gepäck verstauen?

vom 24.03.2011, 18:23 Uhr

Da wir dennoch beim Besuch eines Freizeitparkes hier und da sparen wollen, nehmen wir meist Getränke und ein paar Butterbrote selbst mit. Dann kommen ja meist noch das Handy und die Geldbörse dazu und jedes Jahr wieder fragen wir uns wie wir es am besten verstauen können. Meist nehmen wir einen Rucksack, der dann aber über die Zeit lästig wird und beim fahren der Attraktionen eher immer im Weg ist. An den Eingängen gibt es zwar Schließfächer, nützt uns aber wenig da wir die Sachen aus dem Rucksack über den Tag hinweg brauchen. Habt ihr auch meist solche Probleme eure Sachen sicher und einfach zu verstauen ? Habt ihr eventuell ein paar Vorschläge für mich oder wie verstaut ihr eure notwendigen Sachen ?

Benutzeravatar

» alkalie1 » Beiträge: 5527 » Talkpoints: 25,33 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Nun ja, etwas anderes, als die Sachen weiterhin im Rucksack zu verstauen, wird euch nicht übrig bleiben, wenn ihr die Sachen nicht im Schließfach lassen wollt.

Aber so geht es den meisten Besuchern. Auch ich habe immer einen Rucksack dabei. In manche Fahrgeschäfte kann man den mitnehmen, in anderen wiederum nicht. Dann lasse ich den draußen am Rand innerhalb der Absperrung stehen, wo sich keine weiteren Besucher mehr befinden. Trotzdem bleibt immer ein ungutes Gefühl, gerade wenn sich Wertsachen im Rucksack befinden. Manchmal sind aber auch Freunde dabei, die nicht mitfahren wollen und draußen warten, das ist natürlich super, weil man dann jemanden hat, der auf die Rucksäcke und Taschen aufpasst.

Bei Schließfächern ist es immer ungünstig, dass man jedes Mal wieder zum Eingang laufen muss. Und so ein Freizeitpark ist ja in der Regel nicht klein.

» SuperGrobi » Beiträge: 3880 » Talkpoints: 4,29 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Es kommt immer auf den Freizeitpark an, aber in vielen gibt es ja nicht nur am Eingang, sondern auch an zentralen Stellen Schließfächer, so dass man die Dinge dort lagern könnte. Außerdem ist man ja im Park nicht ständig am Essen, so dass man dann einfach zu den Mahlzeiten zum Schließfach gehen könnte, selbst wenn es am Eingang ist.

Ansonsten würde ich bei einem Rucksack oder einer Umhängetasche bleiben. Wenn euch das zu schwer zum Tragen wird (was ich mir jetzt nicht vorstellen kann - 1,5 l Wasser sind jetzt nicht so schwer und einige Butterbrote auch nicht - und mehr braucht man pro Person nicht), könntet ihr auch so einen Ziehwagen oder Trolley mit hinein nehmen. In die Attraktionen darf man Taschen aus Sicherheitsgründen eh nicht mit nehmen - die werden dann dort, wo man ein- und aussteigt einfach gelagert - wenn ihr dort keine Wertsachen drin habt (die gehören ja an den Körper), wird da auch nichts geklaut.

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Also grundsätzlich gehören Wertsachen nicht in einen Rucksack oder ins Schließfach, sondern an den Mann (oder die Frau). Klar wäre ein Schliefach auch sicher, aber du brauchst ja dein Handy oder deine Geldbörse doch den ganzen Tag über, also musst du solche Sachen ja mitnehmen. Bei der Geldbörse kann man ja nur eine mitnehmen, die dann nur einer tragen muss. Die kann ja dann der Mann oder der Freund in der Hose verstauen, vorrausgesetzt er hat eine Tasche, die sich zumachen lässt, also mit Reißverschluss oder Knopf. Aber auf keinen Fall im Rucksack lassen oder in offenen Taschen verstauen. Es gibt ja immer genug Fahrgeschäfte in denen man den Rucksack nicht mit rein nehmen darf.

Und in den Rucksack kann man ja die anderen Sachen, allen voran etwas zu essen un zu trinken packen. Sowas wird ja eher seltener geklaut und wenn doch, dann ist der größte Verlust schon der Rucksack. Und in Fahrgeschäften wo du den Rucksack abgeben musst, kannst du ihn ja dann immer auf die Ausgangsseite packen. Meistens steigt man ja auf einer Seite ein und muss nach einer Runde dann zur anderen Seite raus. Da kommen die wenigsten Leute hin, teilweise gibt es ja in Achterbahnen dann auch nur einen Wagenpark, sodass niemand an die Sachen rankommt, bevor man selber wieder da ist.

Dagegen dass der Rucksack lästig oder irgendwann zu schwer ist, lässt sich nicht viel machen. Am ehesten kann man noch versuchen die Sachen dann auf mehrere Rucksäcke zu verteilen, sodass nicht einer allein alles schleppen muss und einen Rucksack nehmen, der sich gut tragen lässt. Es gibt ja Rucksäcke die sind im Rücken etwas stabiler gearbeitet, sodass dort noch Luft an den Rücken kommt und man nicht ganz so schnell schwitzt oder eben einen Rucksack nehmen, der neben den Schultergurten noch über Bauchgurte verfügt und so etwas besser die Last verteilt.

» Klehmchen » Beiträge: 5032 » Talkpoints: 831,70 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Wenn wir einmal einen Freizeitpark besuchen nehmen wir auch immer den Proviant von Zuhause mit, die Preise in den Freizeitparks sind ja unerträglich. Wir packen unsere Getränke und das Essen immer in einen einzigen Rucksack und parken den im Eingangsbereich in einem Schließfach. Dann müssen wir zwar Mittags zum Eingang zurückkehren, aber das ist ja nicht so schlimm.

Damit wir unterwegs nicht verhungern oder verdursten hat meistens jeder noch eine kleine Umhängetasche dabei wo eine 0,5 Liter Wasserflasche und ein oder zwei Müsliriegel für den kleinen Hunger zwischendurch reinpassen. Die kleinen Taschen kann man ja problemlos an den Fahrgeschäften abstellen, die wird schon niemand klauen.

Unsere Wertsachen lassen wir fast immer im abgeschlossenen Handschuhfach im natürlich abgeschlossenen Auto. Im Park selbst braucht man ja fast nichts, vielleicht ein bisschen Geld, aber Personalausweis, Führerschein und sonstige Ausweise und Karten bleiben im Auto, so kann man auch nichts wichtiges verlieren.

Benutzeravatar

» Shini » Beiträge: 350 » Talkpoints: 25,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich selbst hatte damit noch nie Probleme. Denn immer wenn ich in einen Freizeitpark gehe, mache ich es nun gleich. Ich nehme mir eine kleine Umhängetasche mit. Über diese Umhängetasche ziehe ich dann mein Oberteil. So kann ich die Tasche immer anbehalten und kann sie auch nicht verlieren, da sie durch das Oberteil, das ich da drüber habe, festgehalten wird. Die Tasche ist auch so klein, dass sie mich überhaupt nicht stört. In der Tasche habe ich dann auch nur Geld, Ausweis und einen Schokoriegel. Eventuell habe ich dann auch noch ein ganz kleines Getränk dabei. Das ist auch alles, was ich brauche. Habe ich Hunger oder Durst, kann ich mir ja an jeder Ecke etwas kaufen. Da es in den Freizeitparks auch eine sehr große Auswahl an Essen und Trinken gibt, finde ich da auch immer etwas, das mir schmeckt.

Da ich kein Essen von zu Hause mitnehme, muss ich natürlich etwas im Freizeitpark kaufen, obwohl die Sachen da nicht gerade billig sind. Das gönne ich mir dann aber gerne. Für mich gehört es zu einem schönen Tag im Freizeitpark einfach dazu, auch etwas Leckeres dort zu essen. Die Sachen schmecken meistens auch total lecker. Außerdem ist es mir dann auch viel lieber, etwas Warmes, Frisches zu essen, anstatt ein labbriges Butterbrot aus der Tasche auszupacken. Von daher gebe ich in dieser Hinsicht lieber etwas Geld aus, habe dafür aber auch einen rundum tollen Tag mit leckerem Essen und muss mir noch dazu absolut keine Gedanken um meine Tasche machen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34169 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Wenn ich in den Freizeitpark gehe, nehme ich nur das Nötigste wie Geld und Handy mit. Die Sachen passen locker in meine Gürteltasche. Eine Gürteltasche darf man in der Regel auch bei jeder Fahrt mitführen, da man sie nicht verlieren kann. Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme.

Essen und Getränke kaufe ich mir im Park. Das ist zwar nicht billig, aber wenn ich mir einen schönen Tag machen will, leiste ich mir die Sachen. Man geht ja auch nicht jeden Tag in den Freizeitpark. Außerdem lebt ja auch ein solcher Park von den Einnahmen. Mitunter findet man aber auch im Park relativ günstige Angebote.

Bei meinem Besuchen habe ich schon öfters ein tolles Schnitzel-Menü mit Salat und Getränk für 9,00 Euro verzehrt. Das ist mir tausendmal lieber, als den ganzen Tag nur Brote zu essen. Wenn ich solche Unternehmungen mache, habe ich dieses Geld einfach übrig und muss nichts schleppen.

» Sternchen* » Beiträge: 2793 » Talkpoints: 0,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ehrlich gesagt würde ich die oft angebotenen Schließfächer nicht benutzen, soweit ich weiß, kriegt ein "Profi" so ein Fach in Sekundenschnelle auf, also das wäre mir zu riskant. Da mag man doch seine Wertsachen nicht lassen. Und das Geld sollte man ja sowieso unter der Kleidung tragen, nicht in irgendeiner Tasche.

Ich denke, bei einem Besuch in einem Freizeitpark weiß man vorher, dass man nicht viel Gepäck mitnehmen kann. Klar, das Portemonnaie und die Schlüssel braucht man aber eventuell kann man sogar Dinge wie das Handy zu Hause lassen, das hört man im Gewühl ja sowieso nicht.

Proviant ist so eine Sache. Eine kleine Wasserflasche würde ich mir immer mitnehmen, einfach weil die Sachen in solchen Parks bekanntlich grotesk überteuert sind, aber ein richtiges Proviant-Paket mit geschmierten Broten und solchen Sachen fände ich ehrlich gesagt übertrieben. Ein Besuch im Freizeitpark ist sowieso schon Luxus, dann kann man es sich ebensogut auch noch leisten, dort etwas zu Essen zu kaufen. Es geht dabei ja nicht nur darum, satt zu werden, sondern um das Ereignis an sich.

Also ich denke, es ist sehr wohl möglich, mit einer kleinen Umhängetasche auszukommen. Sehr viele Dinge, die man zuerst für absolut notwendig hält (wie das Handy) sind es letztendlich gar nicht.

» arril » Beiträge: 739 » Talkpoints: 10,78 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich war diesen Sommer auch in einem Freizeitpark und habe mir vorher viele Gedanken darum gemacht, wie ich das mit dem Rucksack handhaben soll. Da wir nur zu zweit waren und so gut wie alle Attraktionen auch zu zweit gefahren sind, war eben keiner da, der solange auf unser Gepäck aufpacken konnte. Wir haben uns dann überlegt, ob wir lieber keine Tasche mitnehmen sollten, sondern den Autoschlüssel und den Geldbeutel eben in die Hosentaschen stecken sollten. Letztendlich haben wir uns aufgrund der finanziellen Gründe wegen dem Essen und Trinken dann aber doch für das Gepäck entschieden.

Wir haben dann natürlich zusammen einen Rucksack genommen und ihn abwechselnd getragen. Man muss ja nicht unnötig viel Gepäck mitschleppen, sondern sollte versuchen möglichst alles in ein Gepäckstück zu bekommen. Glücklicherweise war es in dem Freizeitpark, den wir besucht haben, so, dass man das Gepäck einfach bei den Attraktionen abstellen konnte. Die Gefahr, dass es geklaut werden würde, war aber eben da. Deswegen haben wir Geldbeutel und Autoschlüssel immer in den Hosentaschen gehabt und nur die Getränke und das Vesper im Rucksack. Wenn er gestohlen geworden wäre, wäre es also ein nicht allzu großer Verlust gewesen. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn man bei der Attraktion genau da wieder ankommt, wo man auch gestartet ist. Wir hatten aber das Glück, dass das immer der Fall war und auch der Rucksack nicht gestohlen wurde.

» *sophie » Beiträge: 3500 » Talkpoints: -0,39 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich mache es immer so, dass ich meine Wertsachen bei mir am Körper trage und nicht in meinem Rucksack. Dazu ziehe ich mir dann unter Umständen auch besondere Kleidung an, die eben eingenähte Taschen, am Besten mit einem Reißverschluss, haben.

Meinen Rucksack lasse ich dann auf der Ausstiegsseite des Fahrgeschäfts stehen. Das sieht man häufig. Man kann ihn einfach dort abstellen, wenn man sich in das Fahrgeschäft setzt. Die anderen Fahrgäste können dort aber nicht heran, da sie ja nicht über die Gleise laufen können. Und selbst wenn de Rucksack einmal abhanden kommen würde, hätte ich dadurch keinen Schaden erlitten der nicht zu verschmerzen wäre, weil ich ja meine wichtigen Wertsachen bei mir trage und diese daher nicht mit verschwunden sind.

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5275 » Talkpoints: 65,60 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^