Literatur zu den bayerischen Königen

vom 16.07.2010, 21:30 Uhr

Für meinen Beruf muss ich mich demnächst intensiver mit der bayerischen Geschichte, insbesondere der im 19. Jahrhundert auseinandersetzen. In dieser Phase war Bayern eine Monarchie unter zahlreichen Königen. Auf Max I. Joseph folgte ab 1825 dessen Sohn Ludwig I. Besonders zu diesem Herrscher, dem wir zum Beispiel die Walhalla, die Glyptothek, alte Pinakothek oder die Feldherrenhalle in München zu verdanken haben, bräuchte ich noch einiges an Unterlagen. Für Tipps zu guten Bildbänden, Aufsätzen, Broschüren oder filmischem Material wäre ich euch sehr dankbar.

Auch noch, aber nicht mehr ganz so interessant wären zudem Materialien zu seinem Sohn Max II. und dem anschließenden Herrscher Bayerns, dem Märchenkönig Ludwig II., der Neuschwanstein erbauen ließ.

» Charlie Brown » Beiträge: 713 » Talkpoints: 8,44 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Neben den allgemein bekannten Geschichten über Ludwig den Zweiten finde ich persönlich den ziemlich unbekannten König Otto eine interessante Figur. Er war ja König geworden, nachdem Ludwig der Zweite gestorben war, aber er konnte nicht regieren, weil er (sagt man) geisteskrank gewesen war. Das war der Grund gewesen, warum es die Regierungszeit des Prinzregenten Luitpold gegeben hatte, der stattdessen die Amtsgeschäfte König Ottos in Stellvertretung übernommen hatte.

Zu König Otto gibt es ein Buch: Im Schatten der Macht (von J. L. Schlim), das interessant zu lesen ist, wenn man sich einmal über ein paar weniger bekannte Aspekte der bayrischen Königsgeschichte informieren will.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1695 » Talkpoints: 382,83 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Weiterbildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron