Neues trnd - Projekt: Golden Toast

vom 28.03.2010, 10:41 Uhr

Bei trnd werden zur Zeit 3.000 Tester gesucht, die Produkte von Golden Toast testen wollen. In dem Projekt geht es darum, die Produkte zu probieren und Rezepte zusammen zu tragen.

Der erste Teil des Tests besteht jedoch aus einem Theorie teil, was man sich darunter genau vorzustellen hat, steht leider nicht in den Projektinformationen. Aber am Ende der Theorie-strecke wird dann ein Test gemacht, bei dem man Fragen zu Golden Toast beantworten muss. Und die 3.000 besten Ergebnisse, dürfen dann auch beim Praxistest mitmachen.

Beim praktischen Test, werden die 3.000 Tester in jeweils drei Teams zu 1.000 Testern aufgeteilt. Die drei Teams heißen Team Toast, Team Aufbacken und Team Spezialitäten. Es soll dann eine Golden Toast Meisterschaft statt finden.

Zum ausprobieren und weitergeben erhält das Team Toast folgende Produkte:
3x Roggenliebe Toast
6x Buttertoast
4x Körnerharmonie Sandwich
4x Vollkorn Sandwich
4x Vollkorn Toasties

Das Team Aufbacken erhält folgende Produkte zum testen und weitergeben:
4x Meisterbrötchen
3x Roggenbrötchen
3x Weltmeisterbrötchen
4x Classic Ciabatta
6x Classic Croissants

Das dritte Team Spezialitäten bekommt folgendes:
4x Weißbrot
6x Rosinenschnitten
7x American Hot Dogs
6x American Mega Burger

Natürlich bekommen auch alle Tester wieder die Insider- Informationen und die Marktforschungsunterlagen. Ich denke, dass es sicherlich ein tolles Projekt ist, was Spaß machen wird. Ich drücke allen die Daumen, die ein Bewerbungsticket erhalten haben. Und natürlich wünsche ich allen, dass sie auch in die zweite Runde kommen und am Praxistest teilnehmen dürfen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich finde, dass es an sich eine nette Idee ist und sicher muss es irgendeine Grundlage geben, auf der die Bewerber ausgesucht werden. Allerdings kann ich sagen, dass es mir zu anstrengend wäre, wenn ich fürs Testen eine ausführliche Bewerbung schreiben müsste und genau mitteilen, welche Rezepte ich damit testen will und wie ich das plane.

Sicherlich muss man in der zweiten Runde, der praktischen Runde, dann auch ausführlich Fotos machen von den zubereiteten Gerichten. Das alles wäre mir zu aufwendig für Produkte, die am Ende nur einen Gesamtwert von wenigen Euro haben. Vor allem, weil es bei solchen Aktionen auch oft relativ hohe Strafen gibt, wenn man nicht die entsprechenden Berichte in der geforderten Qualität vorlegen kann. Das wäre mir in der Preisklasse dann zu aufwendig und zu doof. :scep:

» Hufeisen » Beiträge: 5860 » Talkpoints: 5,83 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^