Ständig Dreck von anderen Mietern wegmachen oder sein lassen

vom 02.04.2021, 14:53 Uhr

Sagen wir mal ihr wohnt in einem Mehrfamilienhaus und es leben wirklich einige andere Mieter dort, so dass man nie erkennen könnte wer Dreck macht. Ihr seht also jeden Tag Müll und Dreck im Treppenhaus und wisst nicht wo es herkommt. Würdet ihr das wegmachen oder warten bis die Putzfrau das wegmacht?

Wir hatten den Fall, als wir noch im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses gewohnt haben und anfangs hat mich das wirklich so sehr gestört, dass ich es dann weggemacht habe, aber es wurde nicht besser und jeden Tag wollte ich das auch nicht immer wieder machen, deswegen habe ich es dann irgendwann sein gelassen. Es kam da ein Mal in der Woche eine Putzfrau. Wie hättet ihr das gemacht?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Wieso sollte ich hinter anderen herräumen? Ich wohne auch in einem Mehrparteienhaus, und da macht jeder, was er will. Die Treppenhausreinigung macht eine externe Firma, und ich wäre auch nie hier eingezogen, wenn das Fegen und Feudeln in der Verantwortung der BewohnerInnen gelegen hätte. Nicht weil ich mir zu schön bin, um mir die Hände dreckig zu machen, aber auf das zusätzliche Drama hätte ich absolut keinen Bock.

Da wischt dann der Herr Lehmann nicht so gründlich, wie es die Frau Michalke gerne hätte, und die Frau Bauer hat schon letzten Monat mit der Frau Blasini getauscht und so weiter. Das kennt man ja, und da zahle ich lieber ein bisschen extra, damit die Arbeit ordentlich erledigt wird, ohne dass ich mich mit den Sauberkeitsstandards von Fremden auseinandersetzen muss. Ich habe so schon genug zu tun.

Und auch wenn sich niemand die Schuhe abtritt und die Haustür sommers wie winters offen steht, so traut sich zumindest niemand, Müll in den Hausflur zu werfen. Dagegen haben wir nämlich mindestens ein halbes Dutzend Rentner-Ehepaare, die den ganzen Tag zu Hause sind und nichts Besseres zu tun haben, als derlei Delinquenten im Zweifelsfall zu identifizieren, zu verfolgen und zur Rede zu stellen. Soziale Kontrolle ist doch etwas Schönes!

» Gerbera » Beiträge: 9661 » Talkpoints: 4,84 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^