Spart man mit mobilen WLAN-Routern Internetkosten?

vom 13.02.2020, 15:02 Uhr

Es kommen ja immer mehr mobile WLAN-Router auf den Markt und diese werden ja dahingehend beworben, dass man damit weltweit sein eigenes WLAN-Netz aufbauen und ins Internet gehen kann. Hört sich ja interessant an, aber das kann man ja rein theoretisch auch ohne derartige Router. Was hat man also von so einem mobilen WLAN-Router? Spart man dadurch Internetkosten oder welche Vorteile seht ihr noch in solch einem Gerät?

» baerbel » Beiträge: 1352 » Talkpoints: 441,80 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe bei mir daheim gar kein Internet, weil an der Leitung etwas nicht in Ordnung ist. Da für mich ein erneutes Aufreißen der gerade fertigen Wand nicht infrage kam, habe ich nur so einen mobilen Internetrouter und komme damit auch sehr gut zurecht. Kosten spare ich damit aber nicht viel, da ich auch damit einen Vertrag abgeschlossen habe. Der Vorteil ist natürlich auch darin zu sehen, dass das Gerät nicht nur an einem Ort verwendbar ist, aber da muss man schauen, was einem selber das bringt.

» Barbara Ann » Beiträge: 28287 » Talkpoints: 15,95 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Kosten sparst du damit keine. Im Gegenteil, das ist monatlich etwas teurer als ein konventioneller Festnetzanschluss. Der große Vorteil ist die Mobilität: Zumindest hast du innerhalb Deutschland dann überall mobiles WLAN, das sich über das mobile Netz einwählt. Das setzt natürlich voraus, dass an dem Ort auch ein guter Empfang ist. In einer Hütte in der Pampa bringt dir das also nichts.

Im Ausland kann es, sofern keine Roaming-Gebühren einfallen, dann auch praktisch sein: als Alternative zum WLAN im Hotel oder unter Umständen am Flughafen. Achte aber auch auf die maximale Datenmenge. Wenn mehrere Personen täglich viel surfen, also auch Videos streamen, kann das Volumen schnell weg sein.

» Metalhead85 » Beiträge: 33 » Talkpoints: 2,89 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^