Spanplatten für den Innenausbau verwenden?

vom 24.01.2021, 10:01 Uhr

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, unliebsame Wände zu kaschieren. Sei es durch Trockenbauplatten in Verbindung mit einer Unterkonstruktion oder durch Fliesen. An manchen Stellen beziehungsweise Räume sind solche Lösungen jedoch nicht optimal. Gerade Trockenbauplatten sollen angeblich unter bestimmten Temperaturen Ausdünstungen von sich geben und das Raumklima negativ beeinflussen. Wäre der Verbau von Spanplatten in Verbindung mit einer Holz,- Metallunterkonstruktion für euch eine Alternative oder stehen diese ebenfalls in Verdacht, irgendwelche Gerüche oder Stoffe abzugeben?

» Nebula » Beiträge: 2195 » Talkpoints: 22,88 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Soweit ich weiß und mein Nachbar es mir erklärt hat, werden Trockenbauplatten überall gebraucht. Spanplatten werden an die Unterkonstruktionen aus Metallstangen geschraubt und es gibt des Weiteren auch die Möglichkeit zum Beispiel in Gartenhäuser alles mit OSB- Platten zu verkleiden. Die Platten werden als Rigipsplatten oder auch Gipskartonplatten bezeichnet. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Wände zu gestalten.

Ich habe auch noch nie gehört, dass es irgendwelche Nachteile oder Ausrüstungen geben soll. Eigentlich kann man die Materialien in allen Räumen, bei allen Temperaturen verwenden. Zum anderen werden sie ja auch noch verkleidet. Bei und gibt es viele Leichtbauwände, welche auch aus Trockenbauelemente entstanden sind. Da gab es noch nie Probleme.

» Ela123 » Beiträge: 633 » Talkpoints: 40,97 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^