Sollten Flugreisen höher besteuert werden?

vom 06.03.2019, 10:29 Uhr

Laut Medienberichten wird im Moment eine (höhere) Steuer auf Flugreisen diskutiert. So ist der belgische Umweltminister dafür und will eine EU-weite Steuer durchsetzen. So sollen umweltfreundliche Verkehrsmittel weniger stark besteuert werden als Verkehrsmittel mit hohem CO2-Ausstoß. Wie denkt ihr darüber? Meint ihr, dass man Flugreisen besteuern sollte? Wird man damit dem Klima etwas Gutes tun oder haltet ihr das nur für eine Scheindebatte?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 29982 » Talkpoints: 0,11 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Es gibt ja noch keine Steuer auf Flugreisen, die über Deutschland hinausgehen. Also kann auch nichts höher besteuert werden, sondern es soll eine neue Steuer EU-weit geltende Steuer auf Flugreisen eingeführt werden. Ich wäre dafür, denn es ist nicht einzusehen, das Bahnreisen - so sind zumindest meine Informationen - stärker besteuert werden als Flugreisen. Auch über eine EU-weite Kerosinsteuer sollte einmal ernsthaft in Brüssel geredet werden.

» anlupa » Beiträge: 11696 » Talkpoints: 0,70 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Also wenn ich den Geschichtsunterricht noch halbwegs richtig im Kopf habe, dann wird Flugzeugtreibstoff nur wegen des Abkommens von Chicago von 1944 nicht besteuert. Diese Vereinbarung für die zivile Luftfahrt hatte mit der Steuerbefreiung zwei Ziele verfolgt. Einerseits sollte der private Luftverkehr wegen seiner neuen Möglichkeiten gefördert werden, die Idee hatte man schon 20 Jahre vorher. Andererseits sollte der Aufbau nach dem Krieg erleichtert werden.

Ich würde sagen, beide Ziele sind längst erreicht. Warum ich für Benzin und Heizöl Steuern zahlen muss, Kerosin aber steuerfrei ist, wird langsam schwer zu erklären. Dass alle wie blöde fliegen, liegt eben auch an der fehlenden Steuer.

» cooper75 » Beiträge: 11076 » Talkpoints: 352,28 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Obwohl ich selbst gern reise, finde ich es auch gerechtfertigt, Flugbenzin zu besteuern, damit Flugreisen zukünftig preislich eher adäquat zur zurückgelegten Distanz bzw. der verbrauchten Energie bezahlt werden müssen. Bislang war es ja oft so, dass eine Bahnfahrt innerhalb Deutschlands schon teurer war als ein Flug auf die Kanarischen Inseln. Kein Wunder, dass viele Menschen dann sagen: "ach, wenn das so ist, dann fliegen wir doch gleich nach Teneriffa, statt dass wir an die Ostsee fahren, obwohl es uns eigentlich doch nur darauf ankommt, am Strand zu liegen."

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1120 » Talkpoints: 263,04 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin immer wieder erstaunt, wie willfährig viele Leute solche Vorschläge der Politik zu höheren Steuern einfach abnicken und diese somit legitimieren. Die Politik kann sich ja dann genüsslich zurücklehnen und sagen, wir haben ja nur des Volkes Wille umgesetzt. Die vermeintliche „Klimarettung“ ist doch ein Steuerfass ohne Boden und schon allein deswegen sollte man jede Steuereinführung oder Steuererhöhung lieber zweimal und ganz kritisch hinterfragen.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 273 » Talkpoints: 7,74 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Herr Krawuttke hat geschrieben:Die vermeintliche „Klimarettung“ ist doch ein Steuerfass ohne Boden und schon allein deswegen sollte man jede Steuereinführung oder Steuererhöhung lieber zweimal und ganz kritisch hinterfragen.

Es gibt sicher auch noch andere Stellschrauben, an denen man drehen könnte, um die menschengemachten Klimaveränderungen in den Griff zu bekommen, aber die Kosten sind halt einer der Faktoren, über die man den Flugverkehr ein wenig eindämmen könnte. Des weiteren sollte meiner Ansicht nach auch nach umweltfreundlicheren Antriebsmethoden und Verkehrssystemen für Langstreckenreisen geforscht und weiterentwickelt werden.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1120 » Talkpoints: 263,04 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Was sollen denn menschengemachte Klimaveränderungen sein? Für mich sind das alles nur Behauptungen, die man anhand des kurzen Betrachtungszeitraumes doch gar nicht beweisen kann. Ich erinnere in diesem Zusammenhang immer gern an die vor gar nicht so vielen Jahren prognostizierte neue Eiszeit oder das ach so schlimme Ozonloch, das die ganze Menschheit dahinraffen wird, wenn man nicht gegensteuert. Heute kein Wort mehr davon und warum wohl? :think:

» Herr Krawuttke » Beiträge: 273 » Talkpoints: 7,74 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Komisch, Herr Krawuttke, dass die Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht, die weltweit vereinbart worden sind, funktioniert haben, oder? Und seit nachweislich wieder illegal FCKW produziert wird, wird die Decke wieder dünner. Aber das ist bestimmt nur Einbildung, nach mir die Sintflut.

» cooper75 » Beiträge: 11076 » Talkpoints: 352,28 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Herr Krawuttke hat geschrieben:Was sollen denn menschengemachte Klimaveränderungen sein? Für mich sind das alles nur Behauptungen, die man anhand des kurzen Betrachtungszeitraumes doch gar nicht beweisen kann.

Welche alternative Erklärung für die deutlich sichtbar schrumpfenden Gletscher weltweit oder den allmählich auftauenden Permafrostboden in Sibirien wäre denn aus deiner Sicht naheliegend? Und es ist nicht vorstellbar, dass all die Abgase, die ständig von Verkehrsmitteln, Industrieanlagen etc. in die Umwelt gepustet werden, irgendwie doch das Klima beeinflussen könnten? Mir scheint das nicht allzu abwegig, daher wäre ich an deinem Erklärungsmodell interessiert.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1120 » Talkpoints: 263,04 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


cooper75 hat geschrieben:Komisch, Herr Krawuttke, dass die Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht, die weltweit vereinbart worden sind, funktioniert haben, oder?

Was für Maßnahmen gegen das Ozonloch sind denn da weltweit beschlossen und durchgezogen worden? Gar nichts, außer heißer Luft! Die Leute sind eher weltweit verrückt gemacht worden und dann, als man gemerkt hat, dass dieser Quatsch nicht länger haltbar ist, hat man dieses Weltuntergangsszenario leiseweinend einschlafen lassen. Aber das ist halt meine eigene und vollkommen subjektive Meinung.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 273 » Talkpoints: 7,74 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^