Sollte Deutschland der Türkei in der jetzigen Krise helfen?

vom 15.08.2018, 22:43 Uhr

Türkei ist ja gerade in einer ziemlichen Krise. Stimmen werden jetzt laut, dass Deutschland der Türkei helfen sollte. In den sozialen Netzwerken sind überwiegend Stimmen, die das unmöglich finden würden, wenn Deutschland helfen sollte. Nur wenige finden, dass Deutschland helfen muss.

Und diese Stimmen sind dann auch überwiegend von türkischstämmigen Menschen aus Deutschland. Denkt ihr, dass Deutschland der Türkei in der jetzigen Krise helfen sollte? Warum denkt ihr so und wie würdet ihr entscheiden, wenn es eine Volksabstimmung geben würde darüber? Würde Erdogan sich helfen lassen?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40787 » Talkpoints: 71,88 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Warum sollte man der Türkei jetzt helfen? Grundsätzlich bin ich ja schon für ein offenes Miteinander, aber ich sehe derzeit einfach gar keine Notwendigkeit einer Hilfe. Zum einen muss man ja rein ökonomisch sagen, kann es uns in Deutschland eigentlich egal sein, was mit der Türkei passiert. Das Geld was deutsche Banken und Unternehmen dort investiert haben ist sehr überschaubar und wird Deutschland nicht umwerfen, selbst wenn es komplett weg ist.

Zum anderen aber denke ich braucht die Türkei auch gar keine ausländische Hilfe. Im Grunde hängt die ganze Krise doch nicht an der Wirtschaft oder gesellschaftlichen Konflikten oder sonst was. Die ganze Krise kann man einzig und allein an der Person Erdogan festmachen. Nachdem er die Türkei nach westlichen Wirtschaftsregeln gestärkt und aufgebaut hat, ignoriert er jetzt alle Regeln der Marktwirtschaft und versucht in seinem eigenen kleinen Kosmos nach seinen Regeln zu leben. Allein die Währungskrise ließe sich mit entsprechenden Zinsschritten der Zentralbank eindämmen, wenn Erdogan da nicht als Despot einer Fantasie hinterherliefe, die das Gegenteil von dem ist, was alle Wirtschaftsexperten sagen.

Auch könnte er mit Achtung der Menschenrechte viele gegen die Türkei verhängte Sanktion im Alleingang beenden. Dafür braucht er keinerlei ausländische Unterstützung, er muss es einfach nur machen. Gerade unter diesem Aspekt, wäre das allenfalls der einzige Grund unter dem ich sagen würde, dass Hilfen für die Türkei Sinn machen. Wenn man sie eben gleichzeitig an Bedingungen knüpft. Das Problem ist an der Stelle eben nur wieder die Unzuverlässigkeit Erdogans sich an Absprachen zu halten und die Gefahr er dann anfängt zu handeln und zu erpressen und Geldhilfen in die Höhe zu treiben und sich trotzdem nicht an die Absprachen hält.

Von daher macht es vielleicht mehr Sinn, die Türkei dann eben in die Krise rutschen zu lassen, bis die Menschen erkennen, dass sie eben jetzt keinen Menschen mehr gewählt haben, der ein Land voranbringen will und für Wohlstand des Volkes sorgen will, so wie vor vielleicht 10 Jahren mal, sondern eben einen Menschen, der sich zum Autokraten und Despoten entwickelt hat und mehr an seiner Machtfülle, als am Wohlergehen seines Volkes interessiert ist.

» Klehmchen » Beiträge: 3962 » Talkpoints: 391,30 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Na ja, Nahles will ja, dass man der Türkei hilft. Sie meint, dass es für Deutschland nur gut sein kann, wenn es der Türkei auch wirtschaftlich gut geht und deswegen will sie, dass Deutschland der Türkei aus der Krise hilft. Ich denke, dass die meisten Bürger das anders sehen. Mal sehen, was die Regierung noch vor hat, was die Hilfe angeht.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40787 » Talkpoints: 71,88 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^