Sind Erzieher im Kindergarten für Sonnencreme zuständig?

vom 25.10.2015, 11:00 Uhr

Eine Bekannte von mir hat ihr Kind aus dem Kindergarten genommen, in den es seit einem Jahr geht. Das Kind soll nun in einen anderen Kindergarten wechseln, auch wenn dieser weiter entfernt ist. Der Grund ist der, dass die Erzieher in dem alten Kindergarten nicht auf Sonnencreme bei den Kindern geachtet haben und ihr Sohn einen kleinen Sonnenbrand bekommen hat.

Mich hat das überrascht, denn ich wusste nicht, dass die Erzieher für sowas zuständig sind. Ich erinnere mich nicht daran, dass in meinem früheren Kindergarten die Erzieher darauf geachtet hätten, dass die Kinder nur eingecremt nach draußen gehen. Vermutlich werden auch die Erzieher im nächsten Kindergarten nicht groß darauf achten und keine Sonnencreme vorrätig haben.

Haben eure Kindergärten Sonnencreme da und wird dort darauf geachtet, dass die Kinder immer eingecremt sind, wenn sie im Sommer nach draußen gehen? Oder ist das Aufgabe der Eltern? Würdet ihr einen Kindergarten wechseln, nur weil euer Kind einen Sonnenbrand bekommen hat?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Wenn man sein Kind in einem Kindergarten hat, dann möchte man nun mal auch, dass es dort gut versorgt ist. Deswegen erwarte ich solche Dinge einfach, wenn man dem Kindergarten vorher mitgeteilt hat, dass das Kind da empfindlich ist oder die Sonne an dem Tag sehr stark ist. Ich habe auch schon gesehen, wie Kinder dann erst mal eingecremt wurden, wenn es nach draußen ging und die Sonne schlimm war und finde das auch richtig.

Die ganz Kleinen haben meistens noch Mützen zum Schutz, aber bei den Größeren denkt niemand dran, ihnen eine Mütze mitzugeben und deswegen macht das mit der Creme Sinn. Ich denke, dass man das aber auch ansprechen sollte, wenn man sich im Kindergarten vorstellt. Man sollte da schon erwähnen, was man erwartet und was das Kind braucht. Dann haben es die Erzieher leichter.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43635 » Talkpoints: 5,34 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


In dem Kindergarten, in den mein Sohn gegangen ist, wird sehr darauf geachtet, dass die Kinder immer eingecremt sind, wenn sie im Sommer nach draußen gehen. Die Sonnencreme wird aber nicht vom Kindergarten gestellt, sondern die Eltern müssen ihrem Kind eben eine Flasche mitgeben. Die werden dann im Gruppenraum aufbewahrt, damit man sie bei Bedarf eben benutzen kann.

Ob ich wegen einem Sonnenbrand gleich den Kindergarten wechseln würde, weiß ich nicht. Man kann ja auch erstmal versuchen, mit der Kindergartenleitung über das Thema zu sprechen. Wie wichtig Sonnenschutz gerade im Kindesalter ist, ist ja heutzutage eigentlich allgemein bekannt.

Je nachdem, wie lange das Kind im Kindergarten bleibt, kann es aber auch ausreichen, wenn die Mutter es schon morgens zu Hause mit Sonnencreme eincremt. Ein Nachcremen im Kindergarten wäre dann nur bei entsprechend langer Aufenthaltsdauer unbedingt notwendig. Die Verantwortung alleine dem Kindergarten zuzuschieben, ist also auch nicht ganz richtig.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5456 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Mein Kind ist rothaarig mit sehr blasser, bläulich scheinender Haut. Sie ist extrem sonnenempfindlich. So war sie auch immer auf die Kindergärtnerinnen angewiesen, was den Sonnenschutz ihrer empfindlichen Haut betraf. Wir cremten sie früh am Morgen zu Hause ein und gaben die Sonnenmilch mit in den Kindergarten. Für das Nachcremen waren dann halt die Erzieherinnen verantwortlich.

Was wir tun konnten, taten wir, nun waren eben sie dran. Und es klappte immer hervorragend. Waren wir auf der Arbeit, wussten wir eben immer, dass unser Kind sehr gut im Kindergarten aufgehoben war und betreut wurde. Wird ein Kind nicht eingecremt bei starker Sonneneinstrahlung obwohl es Sonnenschutzcreme dabei hat, ist das für mich Vernachlässigung und irgendwo grenzt das auch schon für mich an Körperverletzung.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also ich kenne Erzieherinnen und Erzieher, die ganz klar sagen, ja. Sie sagen, dass wenn das Kind in ihrer Obhut ist über mehrere Stunden und sie sich entschließen, dass sie das Wetter genießen, dass sie natürlich auch daran denken sollten, dass die Kids einzucremen sind. Das habe ich jetzt übereinstimmend schon häufiger gehört und ich denke, dass das auch nicht zu viel verlangt ist.

Ich weiß aber nicht, ob die Erzieher jetzt auch die Cremes parat stehen haben oder die Eltern diese mitgeben. Allerdings teilte mir mal eine Freundin mit, dass sie sowas ohnehin immer besitzt, damit es erst gar nicht passieren kann, dass das jemand vergisst. Ist ja auch leicht, mal eben die Sonnencreme zu vergessen und da ist es sicherlich hilfreich, wenn diese da ist.

Und je nach Altersklassen erwarte ich sogar teilweise, dass man Kitakinder eincremt, damit sie sich keinen gefährlichen Sonnenbrand holen. Deswegen ist das schon so, dass ich glaube, dass dafür die Erzieher durchaus mitverantwortlich sind. Sie sind doch in der Zeit die jeweiligen Aufsichtspersonen mit Verantwortung und da muss man natürlich darauf achten, dass sich der Nachwuchs nicht verbrennt.

Ich habe aber jetzt wirklich keine Ahnung, ob das verpflichtend ist, rechtlich irgendwie von Belang ist usw. Ich finde einfach nur, dass ab gewissen Altersklassen ja die generelle Verantwortung bei den Erzieherinnen und Erziehern liegt, sodass hier bitte Vorsicht angesagt ist.

Zur Vorsicht könnte man aber dem Kind noch sagen, ohne Sonnencreme keine Sonne, sodass sie ja dann auf die Erzieher zugehen können, damit sie eingecremt werden.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5594 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Im Kindergarten meiner Kinder wurde auf Sonnenschutz geachtet. Ein Teil des Außengeländes war zwar gut beschattet, aber eben nicht alles. Die Sonnencreme wurde auch vom Kindergarten gestellt und nur wer bestimmte Produkte wollte, musste diese selbst mitbringen. Und Sonnenbrand haben meine Kinder da nie bekommen.

Ich würde aber auch erwarten, dass in einem Kindergarten darauf geachtet wird. Ob nun mit gestellten Produkten oder ob die Eltern das selbst mitbringen müssen, ist ja dabei egal. Wichtig ist nur, dass die Erzieher darauf achten. Und die größeren Kinder sollten sich Gesicht, Arme und Beine auch selbst eincremen können.

» Punktedieb » Beiträge: 16877 » Talkpoints: 148,46 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^