Motorola IP Kamera zur Überwachung sinnlos?

vom 27.11.2014, 17:42 Uhr

Aufgrund eines Ratschlags eines Bekannten von mir, habe ich mir vor kurzem eine IP Kamera von Motorola gekauft. Die Kamera kann sowohl tags als auch nachts filmen und ich habe sie mir eigentlich gekauft, um zumindest für ein oder zwei Tage meine Tiere ''überwachen'' zu können. Eines meiner Geckos ist momentan auf dem Weg der Genesung und ich möchte sicher gehen, dass es sich in seinem Terrarium wohl fühlt und das andere Tier es nicht ärgert.

Nun habe ich die Kamera auch schon aufgestellt und festgestellt, dass man die meisten Funktionen nur auf dem Smartphone nutzen kann. Mit der Kamera ist eine Überwachung der Temperatur möglich, sie erkennt Geräusche und zeichnet das Bild auf. Abrufen kann man das zwar auch über das Internet am Laptop, dort sind aber Dinge wie die Temperatur oder Ereignisse in der Vergangenheit nicht abrufbar. Man muss das also mit dem Handy machen.

Dort gibt es meiner Ansicht nach aber auch Probleme. Wenn ich wissen will, was meine Tiere machen, dann muss ich ein Video aufzeichnen. Denn wenn die Kamera normal herumsteht und ich wackele mit etwas vor der Kamera herum, dann reagiert sie gar nicht. Man kann es auch nicht in der Ereignisliste sehen. Lediglich Geräusche merkt sie sich. Diese werden aber auch nicht aufgezeichnet. Wenn man also die Kamera etwas in Ruhe lässt, dann hat man am Ende eine Zeitleiste in der steht dann, wann ein Geräusch war oder wann sich die Temperatur verändert hat. Was es für ein Geräusch war, wird nicht gesagt. Das finde ich auch sehr unpraktisch.

Bleibt also nur noch die Möglichkeit ein Video aufzuzeichnen. Das ist eigentlich schade, da ich eigentlich angenommen hatte, dass die Kamera bei Bewegung reagiert und selbst anspringt, wenn sich etwas tut. Das finde ich am sinnvollsten. Das Video aufzuzeichnen ist aber auch alles andere als einfach, denn wenn man diese Option nutzen möchte, dann ist der Display des Handys wirklich die ganze Zeit an. Macht man das Display aus ohne das Programm zu beenden, wird die Aufzeichnung beendet. Eine Aufzeichnung über die ganze Nacht zu machen wird das Handy also nicht unbedingt freuen.

Auch wird das Videomaterial auf dem Speicher des Handys gespeichert und nicht auf der SD Karte. Im ganzen würde ich daher schon sagen, dass diese Kamera irgendwie komplett ungeeignet ist, für jegliche Form der Überwachung. Selbst wenn man sich die Kamera für ein Kind kaufen würde, wäre es sinnlos, denn ich will ja nicht nur wissen, dass um 17.54 ''ein wenig Lärm'' erkannt wurde, sondern auch was es für ein Lärm war!

Kennt ihr die IP Kamera von Motorola? Seit ihr von ihren mangelnden Fähigkeiten auch etwas enttäuscht? Ich finde das die Kamera sich nicht wirklich dazu eignet, etwas zu überwachen, ganz egal um was es sich handelt.

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,73 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich kenne das Gerät nicht, aber so, wie du es beschreibst, ist es für deine Zwecke sicher nicht gerade praktisch und sinnvoll. Ich finde es immer sinnvoll, nicht nur auf den Ratschlag eines Menschen zu hören, sondern würde bei so einer Anschaffung immer noch recherchieren, ob das Gerät das bietet, was ich haben möchte und mir das im Geschäft auch mal anschauen. Das wäre zumindest ein Tipp für die Zukunft, damit dir das nicht wieder passiert.

» Barbara Ann » Beiträge: 28036 » Talkpoints: 85,26 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Zurück zu Technik & Elektronik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^