Mit Kleinanzeige nach kostenlosen Pfandflaschen suchen?

vom 16.04.2018, 08:05 Uhr

Bei einem Kleinanzeigenportal bin ich auf eine Anzeige gestoßen, bei der eine Mutter schreibt, dass sie alleinerziehend sei und immer wieder lesen würde, dass manche ihre Pfandflaschen verschenken würden. Sie hätten keine Lust diese selbst zum Automaten zu bringen und verschenken diese daher an Selbstabholer.

Sie wäre da meist nicht schnell genug und würde daher nun jemanden suchen, der seine Pfandflaschen loswerden möchte. Sie würde diese gerne abholen und es wäre auch für einen guten Zweck. Das Geld würde dann nämlich ihren Kindern zu Gute kommen.

Ich habe bisher noch keine Anzeigen gesehen, in denen Pfandflaschen angeboten werden. Aber anscheinend gibt es nichts, was nicht gibt. Wenn sich wirklich jemand darauf meldet, ist es ja auch sicherlich leicht verdientes Geld.

Habt ihr schon mal mit Kleinanzeigen nach kostenlosen Pfandflaschen gesucht? Käme das für euch in Frage? Meint ihr, dass es leicht und vor allem auch schnell verdientes Geld ist? Oder meint ihr, dass jemand schon verzweifelt sein muss, wenn er solche Anzeigen aufgibt und danach sucht?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27033 » Talkpoints: 1,46 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich habe noch nie eine Anzeige gesehen, dass jemand seine Pfandflaschen loswerden will, aber wenn man diese Anzeigen schon gesehen hat, bietet es sich doch auch, dass man selber nach diesen fragt. Gerade wenn man wenig Geld hat und auf Hilfe angewiesen ist, dann kann man es doch einfach versuchen. Problematisch sehe ich das nicht. Versuchen würde ich es selber nicht, da ich nicht auf das Geld angewiesen bin und es einfach Menschen gibt, die es nötiger haben als ich.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35740 » Talkpoints: 13,85 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Tja, es gibt nichts, was es nicht gibt. Ich frage mich nur, wie oft jemand sich diese kostenlosen Gesuche bei Ebay jemand anschaut. Bei uns in der Facebook-Stadt-Gruppe kriegt man sehr schnell Antworten. Es ist auch schon oft vorgekommen, dass jemand als Azubi eine eigene Wohnung beziehen wollte und dann nach kostenlosen Sachen zur Einrichtung gefragt hat und es haben sich so viele mit verschiedenen Sachen gemeldet, dass innerhalb kurzer Zeit eine komplette Einrichtung kostenlos zusammengekommen ist. Warum sollte das bei Pfandflaschen nicht möglich sein? Wobei ich hier aber die Schwierigkeit bei Ebay sehe, ich denke über Facebook erreicht man mehr Menschen je nach Wohnort.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19952 » Talkpoints: 0,49 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich habe solche Anzeigen noch nicht gelesen, nur habe ich mal von einer App gehört, über die man sich melden konnte, wenn man Pfandflaschen hat, die man aber nicht abgeben möchte. Die wurden dann auch abgeholt und der Erlös gespendet. Da manche Menschen vielleicht einfach einzelnen Menschen helfen möchten und nicht ganzen Organisationen, bieten sie vielleicht die Flaschen dann auch gezielt in Kleinanzeigen an.

Ich bin bei solchen Anzeigen ja immer skeptisch, ob man da wirklich einer Person einen Gefallen tut, die wenig Geld hat oder ob das gar nicht echt ist, was da geschrieben wurde. Aber versuchen kann man es auf diese Weise natürlich und vielleicht hat die Frau ja Glück und es finden sich Menschen, die bereit sind, ihr Pfandflaschen zu überlassen, auch wenn sie vielleicht vorher gar nicht darüber nachgedacht haben, dass man diese auch spenden und so noch Menschen helfen kann.

» Barbara Ann » Beiträge: 24514 » Talkpoints: 101,90 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Also ich selbst habe so eine Anzeige auch noch nicht gelesen. Ich weiß aber von einer Bekannten von mir, das sie selbst schon mal über Ebay Kleinanzeigen Pfandflaschen bekommen hat. Die Anzeige war auch wirklich gerade erst geschalten und sie hatte das Glück in dem Moment eben reingeguckt zu haben.

Ich denke aber das solche Anzeigen nicht an der Tagesordnung sind. Sicherlich gibt es viele Menschen, die Sachen verschenken oder eben auf die Straße zum kostenlosen Mitnehmen stellen. Aber das man sich direkt Pfandflaschen abholen kann, wird sehr selten sein. Denn ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen das man zu faul ist, sie weg zu bringen.

Man muss doch so oder so einkaufen. Da kann man dann doch Flaschen mitnehmen. Ist ja kein zusätzlicher Weg. Aber für die Leute, die nicht so viel haben, ist das natürlich eine gute Sache. So müssen sie nicht den ganzen Tag auf die Suche nach Flaschen gehen.

» Kobe » Beiträge: 469 » Talkpoints: 146,55 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Kurioses

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^