Lohnt sich PS-Los-Sparen?

vom 10.06.2018, 14:31 Uhr

Ich besitze schon seit einigen Jahren zwei PS-Lose der Sparkasse. Die Preise pro Los variieren wohl von Sparkasse zu Sparkasse. Das Prinzip bleibt aber immer gleich. Ein Los bei meiner Sparkasse kostet sechs Euro. 4,80 € werden auf einem separatem Konto gespart. Dieses Sparguthaben wird mir einmal im Jahr ausgezahlt. Die restlichen 1,20 € stellen den eigentlichen Lospreis da. Ein Teil davon wird an wohltätige Organisation gespendet.

Zwar kann man durchaus sehr hohe Geldbeträge gewinnen oder auch Sachpreise, z. B. Autos. Allerdings habe ich nur sehr selten Glück. Ich gewinne höchstens mal 2,50 €. Zusammengerechnet habe ich bislang nur Verlust gemacht.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob eine weitere Teilnahme überhaupt sinnvoll ist. Liest man im Internet Beiträge zu diesem Thema, so sind viele begeistert von dem PS-Los-Sparen, trotz der Verluste. Sicher, der eigentliche Lospreis ist relativ gering. Dennoch denke ich, könnte man den Betrag sinnvoller ausgeben.

Was denkt ihr darüber? Habt ihr vielleicht selber Lose und bleibt dem PS-Los-Sparen treu, obwohl es sich für euch bislang finanziell nicht lohnt? Hofft ihr vielleicht sogar auf einen großen Gewinn?

Benutzeravatar

» HeyNow » Beiträge: 67 » Talkpoints: 19,01 »



Da es sich um eine Lotterie handelt, ist es Systembedingt so, dass das Kaufen der Lose sich finanziell gar nicht für "die Meisten" lohnen soll. Schließlich wird aus dem Einsatz der mögliche Gewinn finanziert und zusätzlich wird ein Teil des Einsatzes für wohltätige Zwecke verwendet. Schon deshalb steht am Ende für die Gewinnausschüttung weniger zur Verfügung als einbezahlt wurde.

Sich Lose mit dem Gedanken zu kaufen, dass diese sich "lohnen" sollen, wäre also mindestens etwas naiv. Es ist ein Spiel und ob man den Einsatz zahlen will oder nicht muss man vom Spiel abhängig machen. Ist man darauf angewiesen, seinen Einsatz auch wieder zu bekommen, sollte man tatsächlich keine Lose kaufen.

Letztlich ist das Ganze aber von der Bank schlicht eine Werbeaktion und soll die Leute zum Sparen animieren (auch wenn die Bank zurzeit auf Grund der niedrigen Zinsen sicher eher kein Interesse an vielen Sparern hat). Und als solche Werbeaktion muss das Ganze auch gesehen werden. Ich selbst nehme nie an solchen Spielen teil - kenne aber tatsächlich eine Person persönlich, welche bei der Gelegenheit ein Auto gewonnen hat. Es ist also zumindest keine "Abzocke" mit Scheingewinnen die nie ausgegeben werden.

» derpunkt » Beiträge: 9829 » Talkpoints: 354,73 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Es ist ganz normal das sich diese Art des Sparens für die meisten Menschen nicht lohnt. Und so muss es ja auch sein sonst wären einerseits die hohen Gewinne nicht möglich und andererseits könnte man dann gleich „normal“ Sparen. Man kauft einen Lottoschein beispielsweise auch nicht weil es sich unbedingt lohnt sondern weil man sein Glück versuchen will und hofft zu gewinnen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist vermutlich genauso hoch wie bei deinem Beispiel der Sparkasse.

Bei uns gibt es in der örtlichen Raiffeisenbank ein sogenanntes Gewinnsparen. Man zahlt fünf Euro ein, davon werden dann vier Euro gespart und ein Euro geht in den Lostopf. Ich kenne auch zwei Menschen die bei diesem Gewinnsparen gewonnen haben. Eine gewann, damals noch zur D-Mark Zeit, einen hohen Geldbetrag und die andere einen Neuwagen. Also gewinnen kann man dort auf jeden Fall etwas.

» Anijenije » Beiträge: 1925 » Talkpoints: 44,85 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^