LKW-Anhänger parkt seit fünf Monaten auf der Straße

vom 13.05.2018, 21:33 Uhr

Bei uns in der Nähe gibt es außerhalb der Ortschaft ein kleines Industriegebiet. Ein Gartenfachhandel, eine Dachziegelmanufaktur und ein Kleidungsoutlet befinden sich dort sowie weitere kleine Gewerbebetriebe. Mancher dieser Betriebe hat ein paar Kundenparkplätze, aber größere Stellflächen oder Parkmöglichkeiten gibt es dort nicht.

Seit bald fünf Monaten scheint sich einer der Gewerbetreibenden einen LKW und einen Anhänger gekauft zu haben. Diesen Anhänger lässt er fast die ganze Woche über auf der Straße stehen. Damit ist quasi immer eine Fahrspur dauerhaft blockiert und man muss überholen. Auf der stark befahrenen Straße muss man dann auch mal zwei Minuten warten, bis man dann vorbeifahren kann. Es ist also sowohl ärgerlich als auch ein leicht gefährliches Verkehrshindernis.

Ob es rechtmäßig ist, den Anhänger dort so lange abzustellen, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber ich frage mich schon, was passieren würde, wenn das jeder machen würde. Wie seht ihr das? Findet ihr das in Ordnung? Und glaubt ihr, dass dies tatsächlich auf die Dauer machbar ist?

» ANDi27 » Beiträge: 250 » Talkpoints: 46,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wir hatten bei uns in der Kurve mal wochenlang einen Wohnwagen stehen. Der Besitzer wohnte auch noch ein paar Straßen weiter. Das endete erst als da ein LKW durch wollte und es knallte. Daraufhin hat der Besitzer des Wohnwagens das Teil ans Ende der Straße gestellt und damit auch eine Spur blockiert. Den Fünf-Meter-Abstand von der Kreuzung hat er eingehalten, aber die Sicht war natürlich in alle Richtungen behindert. Bei uns sind halt auch viele Kinder mit Skates und so unterwegs. Dabei gibt es gerade auf der Straße einige Parklücken, die sich für einen Wohnwagen geeignet hätten. Da hätte der auch gar nicht gestört.

Ich habe dann in der Stadt eine Politess gesehen und sie einfach mal darauf angesprochen. Sie sagte mir, dass der das Gerät da wohl zwei Wochen stehen lassen darf, daher müsste man ihn erst einmal offiziell in Kenntnis setzen. Ein paar Tage später klebte auch ein Zettel von der Stadt am Wohnwagen. Wenig später war er verschwunden und tauchte in der nächsten Zeit tatsächlich immer mal wieder für 14 Tage dort auf.

Dann hat der Besitzer sich das Haus eben an dieser Stelle gekauft und ist dort hingezogen. Einige Zeit später stand der Wohnwagen wieder dort. Ich habe mir das eine Weile angesehen, mich immer wieder geärgert, wollte immer das Ordnungsamt anschreiben, habe es dann aber immer wieder vergessen. Bis mir zufällig eine Dame vom Ordnungsamt bei uns unten getroffen und auf den Wohnwagen gewiesen und ihr das alles erklärt. Sie sagte, dass der Typ sehr wohl auch bekannt wäre. Mittlerweile wäre er aber so schlau, den Wohnwagen immer mal einen halben Meter zu verschieben, womit er halt behaupten kann, er wäre bewegt worden. Da hätte man dann wenig Handhabe.

Den aktuellen Stand der Dinge weiß ich nicht, weil ich mittlerweile woanders eine Garage habe und dort nicht mehr entlang fahre. Da aber die ganzen Häuser an der Straße saniert wurden und dort immenser Baustellenverkehr war, glaube ich nicht, dass die Kiste da häufig steht. Kurz gesagt, Vorschlag an dich: Ordnungsamt kontaktieren, anfragen und gucken, was die sagen. Aber nicht zu viel erwarten.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7440 » Talkpoints: 26,72 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^