Leute, die im Sommer viel vor der Konsole hängen?

vom 29.07.2015, 08:14 Uhr

Ich kenne einige Menschen, die gerne Spiele auf der Heimkonsole spielen. Einige spielen täglich und andere nur dann, wenn sie mal Zeit haben. Auch ich spiele ab und an Spiele auf der Konsole. Allerdings nur unregelmäßig und im Sommer sogar fast gar nicht. Mir ist die Zeit einfach zu schade und das Wetter ist meistens so toll, dass es viel besser ist, rauszugehen.

Aber einige Bekannte interessiert das Wetter absolut gar nicht. Sie spielen zu allen Tages- und Nachtzeiten auf der Konsole. Auch im Sommer, wenn draußen 30 Grad sind, sitzen sie an ihrer Konsole. Was haltet ihr von solchen Leuten? Könnt ihr das nachvollziehen? Findet ihr so etwas gut, oder ist es euch egal?

» GoroVI » Beiträge: 2295 » Talkpoints: 0,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Mir ist nicht ganz klar, welche Menschen du meinst. Meinst du damit konkret Menschen, die ausschließlich im Sommer den ganzen Tag vor der Konsole hängen oder solche, die das das ganze Jahr über tun, nur dass es im Sommer mehr auffällt?

Du weißt doch gar nicht, warum die Menschen den ganzen Tag vor der Konsole hängen. Ein Bekannter von mir beispielsweise war ein sehr lebensfroher und geselliger Mensch. Er hatte eine Freundin und war sehr glücklich mit ihr, aber seitdem sie ihn übelst veräppelt und sitzen gelassen hat, isoliert er sich und verkriecht sich. Er ist so verletzt, dass er das nach vielen Jahren immer noch nicht verarbeitet hat und sich aus Selbstschutz isoliert, weil Menschen in seinen Augen nur verletzend sind und er alleine viel besser dran ist.

Das ist traurig, aber leider wahr. Seitdem isoliert er sich selbst, geht außerhalb der Arbeit nicht auf die Straße und zockt nur den ganzen Tag. Es können also große Verletzungen und psychische Probleme dahinter stecken, wenn man quasi in eine andere Welt flüchtet, weil die Realität zu schmerzhaft ist. Ich würde das nicht verurteilen, solche Menschen brauchen Hilfe.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Mir ist das ehrlich gesagt relativ egal, was jemand mit seinem eigenen Leben anstellt. Die einen sind gern draußen, die anderen finden ihr Glück bei einem virtuellen Spiel. Ob eins davon jetzt besser ist als das jeweils andere, das wage ich gar nicht zu beurteilen.

Letztlich ist es doch jedem selbst überlassen, wie er seine Freizeit verbringen möchte. Wenn er/sie sein Leben nicht mit Dingen verbringt, die ihm/ihr Spaß machen, dann ist das sicherlich auch nicht Sinn der Sache. Menschen sind eben verschieden. Und so gesehen ist das viele UV da draußen auch gar nicht so gesund. ;)

Ob man das selbst nachvollziehen kann oder nicht, das sollte meiner Meinung nach gar nicht als Argument im Raum stehen. Ich kann auch weder nachvollziehen, wie man sich bei Adam & Eva auf RTL zum Obst machen will, noch wie man sich das anschauen kann. Aber das ist egal, es gibt eben Menschen, die das machen. Menschen sind verschieden und das muss man akzeptieren. Entweder mag man jemanden, so wie er ist mit all seinen Macken oder man lässt es bleiben.

Davon mal abgesehen ist es durchaus möglich, dass sich Menschen auch verändern. Olly hatte ja schon ein schönes Beispiel gebracht. Je nach Lebenssituation oder Umfeld ändern sich Gewohnheiten und Vorlieben. Ich habe auch mal sehr sehr viel am PC gezockt. Das mache ich jetzt nicht mehr. Ich zocke hin und wieder, ja, aber das sind vielleicht hier und da mal 1-2 Stunden und bei weitem keine 12 h am Stück täglich.

Wo man natürlich aufpassen muss, das sind die Fälle, wo es sich zur Sucht entwickelt. Da steht dann schnell mal der Job auf dem Spiel, die eigene Karriere und Familie und überhaupt das gesamte Sozialgefüge und am Ende das eigene Leben und sein Verlauf. Ich verstehe natürlich, dass Menschen so einer Sucht erliegen können und ich verstehe auch, dass das schlimme Krankheiten sind und man den Menschen helfen muss. Das ist nicht anders als bei anderen Suchtverhalten.

So schlimm scheint es in diesem Fall ja bisher aber nicht zu sein, also was soll's. Man sollte halt nicht unbedingt nach seinen eigenen Maßstäben andere ver/beurteilen. Letztlich geht es jedem doch darum seine Freizeit für sich am schönsten zu nutzen.

» Malefactum » Beiträge: 132 » Talkpoints: 69,24 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Jeder muss wissen, was er mit seiner Freizeit anfangen will. Ich würde im Sommer auch eher das Wetter genießen, wobei ich abends schon gerne mal mit Freunden mit meiner Konsole spiele, aber ich würde dennoch andere Dinge schon bevorzugen. Ich denke, dass man das warme Wetter schon besser nutzen kann, beispielsweise im Schwimmbad oder mit irgendwelchen Ausflügen.

Konsole spiele ich dann eher, wenn das Wetter ungemütlich ist oder es draußen einfach zu kalt ist um immer draußen zu sein. Ich lese aber auch im Winter mehr Bücher und hänge nicht immer nur vor der Konsole.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36209 » Talkpoints: 5,59 » Auszeichnung für 36000 Beiträge



GoroVI hat geschrieben: Auch ich spiele ab und an Spiele auf der Konsole. Allerdings nur unregelmäßig und im Sommer sogar fast gar nicht. Mir ist die Zeit einfach zu schade und das Wetter ist meistens so toll, dass es viel besser ist, rauszugehen.

Ja, weil du den Sommer magst und dir das Wetter gefällt. Es gibt Leute, die verzocken den ganzen Sommer, weil sie mit der Jahreszeit und den dazu passenden Aktivitäten doch nichts anfangen können. Das sind so typische Herbst- oder Winterkinder.

Ich selbst bin im Sommer auch seltener online, aber ich kann auch mal bei "gutem Wetter" durchzocken. Das macht mir eigentlich auch nicht besonders viel aus. Es gibt noch andere Tage, an denen das Wetter "gut" ist.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8561 » Talkpoints: 8,23 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Also mir persönlich ist es völlig egal, was andere in ihrer wertvollen Freizeit machen. Videospiele sind ein wirklich sehr netter Zeitvertrieb, der auch gerne mal ein paar Stunden dauern kann. Ich selber spiele in der kalten Jahreszeit mehr als im Sommer. Im Sommer genieße ich viel lieber die Sonne und gehe mit Freunden raus in den Park. Bei Regen kann man sich dann aber vor die Spielekonsole setzen.

Benutzeravatar

» Synchro » Beiträge: 1641 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich besitze auch einige Spielekonsolen, mit denen ich auch unheimlich gerne spiele. Mittlerweile komme ich leider gar nicht mehr so oft dazu, aber manchmal nehme ich mir durchaus Zeit, um ein wenig zu spielen. Das kann dabei zu jeder Jahreszeit der Fall sein. Ich spiele einfach immer dann, wenn ich Lust darauf habe und Zeit vorhanden ist. Und wenn ich im Sommer Lust darauf bekomme, einige Stunden auf der Konsole zu spielen, dann mache ich das auch ohne schlechtes Gewissen. Allerdings mache ich das dann auch nicht jeden Tag.

Den ganzen Sommer, jeden Tag mehrere Stunden vor der Konsole zu hängen, wäre nun auch gar nichts für mich und da hätte ich auch überhaupt keine Lust darauf. Man kann im Sommer doch so viele andere tolle Dinge machen, die man im Winter nicht machen kann. Von daher wäre mir das gute Wetter auch viel zu schade dafür, um den ganzen Tag zu Hause und vor dem Fernseher zu sitzen. Mich zieht es im Sommer bei gutem Wetter eigentlich auch automatisch immer raus, so dass ich keine Lust habe, nur zu Hause herumzusitzen.

Jedenfalls spricht ja aber auch nichts dagegen, ab und zu lieber zu Hause zu blieben und etwas zu spielen, auch wenn ich das nun nicht jeden Tag machen würde. Jeder hat ja jedoch andere Vorlieben und sicherlich gibt es auch Leute, denen die warme Jahreszeit besonders auf den Kreislauf geht und die daher lieber zu Hause bleiben. Wenn sie die Zeit haben, um vor der Konsole zu sitzen und dadurch dann auch nichts anderes vernachlässigt wird, dann ist es ja auch völlig in Ordnung. Nur für mich wäre das eben nichts.

Generell finde ich es aber schon schade, wenn man bei tollem Wetter den ganzen Tag nur zu Hause herumsitzt und mit der Konsole spielt, vor allem dann, wenn so etwas regelmäßig vorkommt. Das kann man ja abends auch machen oder dann, wenn das Wetter nicht so gut ist. Ansonsten würde ich die Jahreszeit eben auch ausnutzen, vor allem deshalb, weil man es sonst im Winter vielleicht bereut, den Sommer nicht richtig ausgenutzt zu haben.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29659 » Talkpoints: 55,69 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Wir kennen doch die Hintergründe nicht. Es gibt doch auch Menschen, die Kreislaufprobleme bekommen, wenn sie raus gehen, wenn es viel zu heiß ist oder sie sich eben direkt verbrennen, egal welchen Lichtschutzfaktor und wie viel Sonnencreme sie verwenden. Bevor ich gesundheitliche Probleme riskiere würde ich bei schwüler Hitze auch lieber im Haus bleiben, wo es kühl ist oder aber schwimmen gehen. Jeder Mensch ist eben anders und ich finde, dass man das respektieren muss, wenn jemand im Sommer lieber zu Hause zocken möchte. Ich mische mich nicht in die Freizeitaktivitäten anderer Menschen ein und ich erwarte, dass das umgekehrt genauso gehandhabt wird.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 24977 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Zurück zu Konsolen & Spiele

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^