Kritik an Sophia Thiel wegen Modewerbung nachvollziehbar?

vom 04.06.2018, 04:09 Uhr

Soweit ich mitbekommen habe, wirbt Aldi zur Zeit für eine Modelinie mit dem Gesicht von Sophia Thiel. So hat die Fitness-Bloggerin eine eigene Sport-Kollektion bei Aldi Süd. Kunden kritisieren jedoch, dass es die Kleidung nur in den Größen XS bis L gibt und das soll einen regelrechten Shitstorm ausgelöst haben, wobei Thiel auf die Auswahl der Größen vermutlich gar keinen Einfluss gehabt haben wird.

Was haltet ihr von dieser Kritik? Ist sie durchaus berechtigt? Kann man also davon ausgehen, dass da ein Versehen passiert ist? Oder treiben die Menschen in größeren Konfektionsgrößen keinen Sport? Meint ihr, dass diese Werbung total in die Hose gegangen ist?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19609 » Talkpoints: -0,24 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Wieso man deswegen einen Shitstorm starten muss verstehe ich nicht. Die Firma muss doch selber wissen was sie anbietet und wenn dann kein XL dabei ist, dann ist es eben so. Immerhin geht es auch um Sport und sicherlich gibt es auch welche die in XL Sport machen, aber sicherlich weniger Leute, vielleicht fällt es auch größer aus oder man hat vorher getestet welche Größen im Sportmodebereich am meisten gekauft werden und es hat sich als unwirtschaftlich erwiesen. Vielleicht ist es aber auch einfach nur PR, denn nun wird darüber geredet.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35733 » Talkpoints: 11,97 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Ist es nicht eher so, dass Sportbekleidung dehnbar ist und man damit bei der Größe auch flexibler sein kann? Diese typischen Sportleggings, BHs oder auch Oberteile sind meistens doch aus einem dehnbaren und atmungsaktiven Material. So kann jemand mit der Konfektionsgröße XL auch zur Größe L greifen, ähnlich wie bei Unisize. Vielleicht liege ich damit aber auch einfach falsch.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8516 » Talkpoints: 68,30 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich bin sowieso ein großer Freund des Mottos "nur dünn ist schön". Insofern habe ich absolut kein Problem mit der Politik des Discounters. Frauen, die XL tragen, haben selten ein gesundes Gewicht und das sollte auch nicht gefördert oder beschönigt werden. Es gibt zig andere Läden, die große Kleidung anbieten, da braucht sich keine Pummelfee zu beschweren. Aber leider ist skinny-shaming ja im Gegensatz zu fat shaming gesellschaftlich akzeptiert.

Bei Karl Lagerfeld war es ja ähnlich. Der hat vor einigen Jahren eine Kollektion für H&M entworfen, die gegen seinen Willen in Größen höher als 38 angeboten wurde. Ich kann mich nicht erinnern, ob das damals einen Shitstorm ausgelöst hat, weil der Begriff damals noch nicht so gängig war.

» Cappuccino » Beiträge: 3523 » Talkpoints: 36,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



An alle, die hier betonen, dass man mit Kleidergröße XL weder ein schönes Gewicht hat, noch nicht sportlich sein soll: Das muss ich absolut dementieren. Man muss nicht fett sein, um XL tragen zu müssen, man braucht nur einen etwas längeren Oberkörper oder entsprechende Proportionen und daher kann ich den Shitstorm schon verstehen, besonders wenn solche Gedanken spruchreif gemacht werden, wie sie hier bereits in zwei Antworten dargelegt wurden.

Auch dickere Menschen können sportlicher und ausdauernder sein als dünne Menschen, um es so auszudrücken. Ich kenne dickere Menschen, die in manchen Sportarten die dünneren Menschen problemlos in den Schatten stellen und damit meine ich nicht Sumo-Ringen, ehe wieder Body-Shaming betrieben wird, was ja so im Trend ist. Genauso kenne ich dünne Menschen, die in ihrem Sport die Meister schlechthin sind.

Wenn Aldi also keine Sportmode in XL anbietet, Decathlon zum Beispiel tut es und das zu sehr moderaten Preisen. Mich persönlich würde eher Sophia Thiel selbst abschrecken, was aber daran liegt, dass ich die Frau eher unsympathisch finde und weil sie sich sportlich auch nicht in dem Bereich aufhält, in dem ich mich betätige. Tchibo hat übrigens auch öfters tolle Sportsachen in XL mit denen ich übrigens sehr glücklich bin. Also Alternativen gibt es schon Einige. Vielleicht sollte man jedoch mal allgemein dieses Body-Shaming einstellen, egal in welcher Richtung, weil es einfach scheisse ist.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10130 » Talkpoints: 24,02 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Zurück zu Klatsch & Tratsch

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^