Kosten und Anlaufstelle um eine Amateurfunklizenz zu machen

vom 22.10.2018, 22:33 Uhr

Da man für manche Walkie Talkies wohl eine Amateurfunklizenz benötigt, würde mich mal interessieren, wo man überhaupt so was machen kann. Denn wie ich hier schon schrieb, ist es sogar für kleine Walkie Talkies manchmal nötig. Welche Kosten kommen da auf einen zu und ab welchem Alter kann man so eine Lizenz erwerben? Muss man diese Amateurfunklizenz dann auch irgendwann mal auffrischen? Was würde passieren, wenn man ohne diese Lizenz so ein Walkie Talkie nutzt?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40791 » Talkpoints: 73,34 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Am besten ist es, den DARC (Deutscher Amateur Radio Club) zu kontaktieren. Es wird mittlerweile gemunkelt, dass es eine kaufbare K-Lizenz für 5 Jahre unter 100 Euro geben soll, die man beim Fachhändler erwerben können soll. Diese Information würde ich aber mit äußerster Vorsicht genießen. Es gab ja schon immer im Amateur-Radio-Bereich verschiedene Lizenzklassen. Die eine Klasse verlangte sogar Morsekenntnisse. Diese Anforderung ist mittlerweile in der niedrigeren Klasse fallen gelassen worden.

Trotzdem ist so eine Prüfung nicht ohne ausgiebigen Kursus vorher aus dem Stegreif heraus zu schaffen. Da gibt es den theoretischen Bereich, der sich mit Elektrotechnik und Elektronik allgemein befasst, dann die Antennentechnik, die Betriebstechnik, Gesetzeskunde und so weiter. Es gibt auch Online Kurse zum Antesten, ob das überhaupt etwas für einen ist. Dann stellt man einen Antrag zur Teilnahme an der AFU-Prüfung bei der Bundesnetzagentur, die einen dann einlädt. Da muss man dann hinfahren. Antrag auf Amateurfunkprüfung

» Gorgen_ » Beiträge: 154 » Talkpoints: 68,46 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^