Habt ihr in der Schule durch laute Klassen gelitten?

vom 16.07.2020, 06:32 Uhr

Zu meiner Schulzeit war die Disziplin in den Klassen noch größer als heute. Niemand war laut und störte den Unterricht, sodass man alles gut mitbekam. Von meinen eigenen Kindern und von meinen Nachhilfeschülern höre ich aber oft Geschichten, die ich zuerst kaum glauben konnte. Manch eine Unterrichtsstunde ist anscheinend so laut, dass die Schüler überhaupt nicht mehr verstehen, was der Lehrer, den das anscheinend nicht kümmert, vorne erzählt.

Habt ihr auch unter lauten Klassen gelitten beziehungsweise leiden eure Kinder darunter? Können sich die Lehrer nicht mehr durchsetzen, weil fast keine Strafen mehr verhängt werden dürfen? Liegt es an den Eltern, die ihre Kinder grundsätzlich für Unschuldslämmer halten und sich gegen die Lehrer stellen, die von keiner Seite Unterstützung erhalten?

» blümchen » Beiträge: 1352 » Talkpoints: 54,07 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zu meiner Schulzeit konnte man als Lehrer durchaus mal laut schreien ohne Ärger zu bekommen. Wir hatten sogar einen Lehrer, der zwar immer ganz lustig war, aber er konnte es nicht leiden, wenn man ihn nicht zugehört hat und dann gab es den einen Tag, an dem dann der nasse Schwamm auf einen Schüler flog. Das kann man ja heute alles nicht mehr machen, aber da war Ruhe.

Ein anderes Mal hat ein Schüler Süßigkeiten gegessen und dadurch auch nicht zugehört, da hat er die Tüte genommen und jeder sollte sich etwas nehmen. Heute ist man ja mit jeder Aktion schon halb verklagt, deswegen muss man sich das laute Verhalten wohl eher gefallen lassen und darf sich nicht mehr richtig wehren.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42413 » Talkpoints: 3,46 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^