Haben Eltern die höchste Stressresistenz?

vom 22.05.2019, 13:58 Uhr

Eine Bekannte von mir ist Mutter und ihrer Ansicht nach hätten Eltern grundsätzlich die höchste Stressresistenz von allen Menschen. Ich finde nicht, dass man das so pauschal sagen kann, da dies ja von vielen Faktoren abhängig ist. Also auch vom Charakter und vom erlernten Beruf und den Lebenserfahrungen beispielsweise. Wie seht ihr das? Findet ihr, dass Eltern besonders stressresistent sind im Vergleich zur restlichen Bevölkerung? Oder habt ihr da eure Zweifel?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Mit einem Kind ist man sicherlich nicht unbedingt stressresistenter. Wobei man mit mehr als einem Kind schon lernt sich gut zu organisieren. Mit einem Kind kann es sicherlich auch ab und zu stressig werden, aber mit mehr Kindern muss man eben noch besser planen, was aber nicht heißt, dass man deswegen auch besser damit umgehen kann. Überforderung finde ich bei Eltern ab und zu auch ganz normal, denn niemand ist perfekt. Wobei manche Menschen eher dazu neigen besser mit Stress umgehen zu können, aber das hat nichts mit dem Elternsein zu tun.

Meiner Meinung nach kann man gut mit Stress umgehen, wenn man Dinge eher locker angeht und vielleicht auch schon einige Übung daran hat Stress auszuhalten. Eltern sind aber nicht automatisch besser im Umgang mit Stress.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich glaube eher, dass manche Eltern sich ihre Entscheidung für eine Familie im Nachhinein hin und wieder "schön reden" müssen, weil ihnen der ganze Alltagskram zu den Ohren herauskommt und ihnen dennoch von allen Seiten eingeredet wird, alle Eltern seien Superhelden, die immer alles lässig hinkriegen und auch unter Doppel- und Dreifachbelastung niemals das Schwächeln anfangen. Deswegen wird die Familie zum "erfolgreichen Familienbetrieb" hochstilisiert und Klein-Abigails Brüllanfälle zum Training von Stressresistenz, Frustrationstoleranz und Zen-Meditation.

Mir würden spontan etliche Berufe und Lebenssituationen vom Kampfeinsatz bis zur Rettungsleitstelle einfallen, die höchst wahrscheinlich mehr Stressresistenz verlangen als die Kinder morgens für den Kindergarten fertig zu machen oder von einer Horde Grundschüler die Wohnung umdekoriert zu bekommen, weil Klein Pablo-Zacharias seinen Geburtstag feiert. Ich möchte die Belastung nicht klein reden, die gerade kleine Kinder bestimmt mit sich bringen, aber ich finde es auch übertrieben bis anmaßend, sinngemäß zu behaupten, Leute ohne Kinder hätten gar keine Ahnung von Stress, wie es nur zu oft geschieht.

» Gerbera » Beiträge: 8207 » Talkpoints: 5,22 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^