Gerne zum Arzt gehen?

vom 16.04.2018, 08:11 Uhr

Ich habe eine Freundin, die meint, dass sie eigentlich mal ganz gerne zum Arzt gehen würde. Vor allem die Vorsorgeuntersuchungen würde sie eigentlich gern machen lassen. Sie hätte dann immer ein gutes Gefühl und wüsste dann ja wieder, dass alles in Ordnung ist. Auch würde sie durchaus mal ganz gerne im Wartezimmer sitzen und dort dann lesen oder im Internet stöbern. Sie meint, dass es eben Zeit ist, die sie sich dann dafür nimmt.

Oftmals wäre das Personal in den Praxen auch sehr nett und alleine deswegen wäre es für sie schon nicht lästig, wenn sie einen Arzttermin wahrnehmen müsste. Ich kenne ansonsten eigentlich niemanden, der gerne zum Arzt geht. Für die Meisten wird es eher ein notwendiges Übel sein.

Geht ihr gerne zum Arzt oder kennt ihr jemanden, der gerne dorthin geht? Meint ihr, dass man schon viel Zeit haben muss, um gerne zum Arzt zu gehen? Oder hat das damit nichts zu tun? Kommt es darauf an, warum man den Arzt aufsucht?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 26095 » Talkpoints: 0,87 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich habe nette Ärzte, auch welche mit denen man mal das ein oder andere private Wort austauschen kann und dennoch gehe ich nie gerne zum Arzt. Selbst für kurze Checks muss man meistens trotzdem lange im Wartezimmer sitzen und vor allem ist dann immer noch der halbe Tag weg, wenn man einen Arzt besucht. Das macht einfach keinen Spaß, selbst wenn man nicht krank ist. Wenn man krank ist hat man natürlich nicht die Wahl und daher freue ich mich dann durchaus, dass man mir Linderung verschaffen kann, aber zum Arzt gehe ich dadurch auch nicht lieber.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35287 » Talkpoints: 22,84 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Ich gehe nicht gerne zum Arzt und wenn, dann auch nur, weil es anders nicht geht und ich keine andere Wahl habe. Wenn ich zum Beispiel krank bin und ein Attest für den Arbeitgeber brauche, dann muss ich mich zum Arzt quälen, auch wenn ich am liebsten die ganze Zeit nur schlafen und mich ausruhen würde. Die Medikamente brauche ich dann auch nur in den seltensten Fällen, aber man braucht dann eben den Schein, wenn es einem richtig schlecht geht, sodass man vorübergehend nicht mehr arbeiten kann.

Wenn jemand wirklich gerne zum Arzt geht, obwohl er Beschwerden hat, dann frage ich mich ehrlich gesagt, wie gelangweilt diese Person sein muss. Da können zu Hause ja nicht wirklich viele Aufgaben oder Verpflichtungen warten, geschweige denn eine Arbeit. Ich finde es bei Ärzten immer so lästig, dass man nicht nur eine gewisse Zeit braucht, bis man dahin kommt, sondern auch die Zeit im Wartezimmer. Die Zeit, die man dort verplempert hätte man genauso gut mit anderen Dingen zubringen können.

Daher tue ich mir die Warterei auch nur dann an, wenn es unbedingt nötig ist. Wobei ich die Zeit im Wartezimmer nicht brauche, um zu lesen oder im Internet zu recherchieren, das kann ich auch auf dem Weg zur Arbeit, um die Zeit in der Bahn zu vertreiben. Ich warte genug im Leben durch die Deutsche Bahn, daher brauche ich nicht noch mehr Warterei.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 16362 » Talkpoints: 0,35 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^