Fällt Euch auf Anhieb ein deutsches Gedicht ein?

vom 12.09.2021, 12:44 Uhr

Die AfD setzt sich dafür ein, dass an unseren Schulen mehr deutsches Kulturgut vermittelt wird. Dazu gehören natürlich auch deutsche Gedichte, die wieder vermehrt gelernt werden sollen. Dazu befragte nun ein Kinderreporter von "logo!" den AfD-Vorsitzenden Chrupalla und fragte konkret nach seinem deutschen Lieblingsgedicht.

Ihm fiel jedoch kein einziges ein! Auch wenn ich ihm zugute halte, dass er vielleicht etwas aufgeregt war wegen so eines unkonventionellen Interviews, so finde ich es doch ein Armutszeugnis! Selbst mir fallen auf Anhieb eine ganze Reihe ein! Dabei ist mein Abitur annähernd 30 Jahre her und ich war immer tierisch schlecht, was Gedichte und insbesondere deren Auswendiglernen anging.

Aber es war ja auch (noch) nicht danach gefragt, ob er es aufsagen könne, sondern nur nach dem Titel. Auf Anhieb fallen mir da der Erlkönig, der Zauberlehrling, die Glocke, Er ist's und die graue Stadt am Meer ein. Eines könnte ich sogar noch vollständig aufsagen, von einigen anderen zumindest eine Strophe.

Wenn man Euch unvorbereitet danach fragt, ob Ihr ein deutsches Gedicht bzw. Euer Lieblingsgedicht benennen könnt, fiele Euch eines ein? Welches wäre das? Könntet Ihr es sogar auswendig aufsagen?

» SonjaB » Beiträge: 2340 » Talkpoints: 23,35 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich kannte sicherlich mal mehr Gedichte, als ich noch im Leistungskurs Deutsch war, aber zumindest den „Erlkönig“ hätte ich auch heute noch spontan nennen und zum Großteil auch auswendig wiedergeben können. Die ansonsten von dir genannten Gedichte habe ich vom Titel her natürlich schonmal gehört, aber nicht mehr in Erinnerung. Ansonsten hätte ich vielleicht noch an ein paar Weihnachtsgedichte und bekannte Auszüge aus Werken wie Faust, die in Reimform geschrieben sind, gedacht.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8201 » Talkpoints: 919,24 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Auswendig könnte ich kein Gedicht mehr aufsagen, aber es würden mir zumindest einige Titel einfallen. Allerdings wüsste ich nicht, ob ich auf eine unerwartete Frage spontan darauf hätte antworten können. Die Gedichte kenne ich aber nicht mehr aus meiner eigenen Schulzeit, sondern eher von meinen Kindern, die sie in der Schule lernen musste. Beim Abfragen sind sie bei mir auch wieder aus dem Unterbewusstsein hochgekrochen.

Ich habe die Interviews des Kinderkanals alle gesehen. Der AFD-Mann hat ja blöderweise selber das Gespräch darauf gebracht, dass die Kinder in der Schule mehr deutsche Gedichte lernen sollten. Dann hätte er wirklich darauf vorbereitet sein können. Die Damen Wissler und Bärbock fand ich bei den Interviews am authentischsten und sympathischsten. Herr Söder war bei diesem Format auch nicht schlecht.

» blümchen » Beiträge: 3259 » Talkpoints: 34,54 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^