Entweder mit Penaten- oder Nivea-Creme aufgewachsen sein?

vom 09.09.2015, 15:02 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass sehr viele Leute die klassische Nivea Creme für alle möglichen Hautpartien verwenden und auch mit dieser Creme aufgewachsen sind. Ich habe mich dabei kürzlich erst mit meinem Freundeskreis darüber unterhalten, als jemand eine Nivea-Creme herausgeholt hatte. Ich bin nämlich gar nicht mit Nivea-Creme aufgewachsen und wir hatten in der Familie die Creme fast nie verwendet. Zwar haben wir immer viele Produkte von Nivea benutzt, aber so gut wie nie die klassische Creme.

Ich erzählte dann, dass ich mit der Penaten-Creme aufgewachsen sei, wobei mir dann auch gleich welche zustimmten, dass das bei ihnen auch so gewesen sei. Die Penaten-Creme hatten wir eigentlich immer zu Hause, wobei ich mich gar nicht mehr so recht daran erinnern kann, wofür wir die verwendet haben.

Seid ihr auch entweder mit der Penaten- oder der Nivea-Creme aufgewachsen und denkt ihr, dass tatsächlich sehr viele Leute mit einer der Cremes aufgewachsen sind? Oder habt ihr ganz andere Erfahrungen machen können?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich finde, dass man die Cremes von Penaten und Nivea nicht vergleichen kann. Die klassische Penaten Creme kommt an den Po von Babys, es ist eine typische Wundschutzcreme. Dazu ist Nivea absolut ungeeignet. Da kann man höchstens fragen, ob man aus einem Haushalt mit Penaten oder Bübchen stammt. Das war immer das Konkurrenzprodukt. Penaten oder Nivea ist als Frage so sinnvoll wie Tempo oder Zewa. Das Produkt zu Nivea war bebe Zartcreme.

» cooper75 » Beiträge: 11925 » Talkpoints: 581,11 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Bei uns zu Hause war früher immer beides vorhanden wobei die Nivea Creme nicht von mir oder für mich war sondern diese hat mein Vater immer benutzt und das ist auch bis heute so. Vergleichbar haben meine Eltern für mich immer die bebe Zartcreme verwendet. Penaten war auch noch für mich da damit wurde ich immer eingecremet. :D

» elli.fant06 » Beiträge: 1009 » Talkpoints: 0,96 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich weiß nicht genau, mit welcher Creme ich als Baby eingecremt wurde. Ich kenne jedoch sowohl die Produkte von Penaten, Bübchen und Nivea und muss gestehen, dass ich das Babypuder von Bübchen ganz gut finde und allgemein die Produkte von Nivea nicht schlecht finde. Die große Blaue von Nivea steht auch heute noch in meinem Bad und ich benutze auch gerne den Gesichtsreiniger oder die Pflege von dieser Marke.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11313 » Talkpoints: 8,82 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich meine, dass meine Eltern Nivea Creme bevorzugt haben und diese auch in meiner frühen Kindheit eher zum Einsatz gekommen ist. Mit Sicherheit kann ich es aber nicht sagen, denn es ist logischerweise wahnsinnig lange her, und ich selber habe nie regelmäßig Hautcremes benutzt, als ich älter wurde.

In meiner Schulzeit gab es aber mal eine Phase, wo fast alle Mädchen total auf Kaufmanns Kindercreme abgefahren sind und ein Döschen zum Pflichtinventar im Schulranzen oder in der Handtasche gehört hat und bei jeder Gelegenheit demonstrativ gezückt wurde. An mir ging der Trend total vorbei, aber vielleicht bildet sich aus den Anhängern hier ja noch eine dritte Kontra-Fraktion.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7370 » Talkpoints: 905,68 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Bei mir ist das tatsächlich der Fall, denn bei uns Zuhause gab es die typische Nivea-Creme in dem blauen Blechtiegel. Warum das so war kann ich gar nicht wirklich sagen. An Penatencreme kann ich mich gar nicht erinnern, diese Creme habe ich noch nie in unserem Haushalt gesehen. In der Schule haben wir alle auch immer Kaufmanns Kindercreme für die Lippen benutzt und uns im Unterricht auch damit die Lippen eingeschmiert, was einige Lehrer auch zur Weißglut gebracht hat.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9068 » Talkpoints: 0,68 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Bei uns Zuhause wurden beide Cremes verwendet, und sie hatten unterschiedliche Zwecke. Penatencreme war eine Wundheilungscreme, die meine Mutter auf kleine Blessuren, Aufschürfungen oder Entzündungen getan hat, während Niveacreme eher eine allgemeine Hautcreme bei trockener oder spröder Haut war. Ich erinnere mich noch gut an die jeweiligen Metalldosen und die Gerüche der Cremes.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2360 » Talkpoints: 467,98 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^