Einen Blog umziehen - Erfahrungen gesucht

vom 19.06.2019, 14:53 Uhr

Ich habe vor Jahren mal einen Blog angefangen. Dabei stand immer der Spaß im Vordergrund. Auf riesige Followerzahlen habe ich es nicht abgesehen. Dennoch hat sich eine kleine aber feine Gemeinschaft gebildet, die den Blog regelmäßig besucht und jeden Tag kommt auch eine gewisse Anzahl an Lesern, die wegen dem einen oder anderen Beitrag vorbei schauen.

Angefangen habe ich damals mit einer kostenlosen Seite auf Blogger. Das war ganz nett, die Technik dahinter war überschaubar und flott gelernt. Nun ist es aber so, dass mich gerade dieser Punkt zu sehr einschränkt und ich mehr technische Möglichkeiten haben möchte.

Wie habt ihr euren Blog umgezogen? Habt ihr die alten Postings nochmal neu auf der neuen Plattform reingesetzt? Auch auf das Risiko hin, dass Google merkt dass die Texte schon bekannt sind? Oder gibt es da elegantere Vorgehensweisen? Was ist mit euren Stammlesern passiert und wie haben sie zu eurer neuen Blogpräsenz gefunden? Habt ihr durch den Umzug Leser verloren oder neue gewonnen? Wie hat sich bei euch die Sichtbarkeit in den ersten Wochen verändert?

Welche Punkte sind euch beim Umziehen eures Blogs noch aufgefallen, an die ich noch gar nicht gedacht habe? Wo habt ihr Lehrgeld gezahlt und würdet deshalb davon abraten? Was hat sich bei euch bewährt und könnt es empfehlen?

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12294 » Talkpoints: 36,62 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich denke nicht, dass dir hier jemand einen Rat geben kann, wie das alles perfekt abläuft ohne dass du Leser verlierst und für alle Beteiligten ein Gewinn ist. An deiner Stelle würde ich dies nun auf dem alten Blog ankündigen und dann einen Link von deinem neuen Blog hineinstellen, wenn er vorhanden ist. Texte mitnehmen würde ich nicht und finde das auch eher unpassend. Immerhin willst du ja auch etwas Neues starten und sicherlich kommen dann auch neue Leser dazu, wenn du dich entsprechend präsentiert hast. Sorgen würde ich mir deswegen keine machen.

Bei einem guten Text, einem guten Thema werden sich immer wieder neue Leute finden, die das Ganze lesen wollen und dementsprechend sollte der Blog auch angenehm gestaltet sein. Was mich bei den meisten Blogs nervt ist das Verhältnis von Hintergrund und Schrift. Manchmal hat man wirklich das Gefühl einem würden die Augen irgendwann schmerzen, wenn man zu lange liest.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39985 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 39000 Beiträge


Ja, das habe ich auch schon überlegt, dass man den alten Blog einfach dort belässt wo er ist und einen Verweis zum neuen Ort unterbringt. Wer mich mag, wird den Link vermutlich auch nutzen.

Und zum Layout denke ich wie du. Mein Blog ist relativ clean, weißer Hintergrund, schwarze serifenlose Schrift, und die Posts bebildert. Schlimm finde ich es immer, wenn Leute es besonders gut machen und gelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund nutzen um aufzufallen. Das fällt in der Regel negativ auf. Und alles was ich selbst nicht gerne lese, möchte ich auch keinem dritten zumuten.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12294 » Talkpoints: 36,62 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Zurück zu Computer & Internet

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^