Eigene Wohnung für Filmdreh überlassen?

vom 04.04.2018, 22:12 Uhr

Ein Bekannter hat mir erzählt, dass neulich ein Mitarbeiter einer Filmfirma vor seiner Haustür stand. Gegen einen Betrag, der circa 2 Monatskaltmieten entspricht, würde die Filmfirma ca. zwei Wochen untertags im Haus Szenen für einen Spielfilm drehen. Mein Bekannter dürfte dann auf Kosten des Senders in ein Hotel im Nachbarort ziehen. Die Filmfirma scheint renommiert zu sein, aber trotzdem ist er eher skeptisch. Würdet ihr das machen? Welche Probleme wären denkbar?

» ANDi27 » Beiträge: 293 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich würde das definitiv nicht machen, weil es einfach zu viele private Dinge in meiner Wohnung bzw. in meinem Haus gibt, und ich hätte Angst, dass dort jemand ran geht. Es wäre etwas anderes wenn ich immer dabei sein könnte und bestimmen könnte was gefilmt wird, aber ansonsten nein.

» youscared » Beiträge: 37 » Talkpoints: 12,66 »


Nichts an meiner Wohnung ist so interessant oder luxuriös, dass sich ein Sender veranlasst sehen würde, bei mir anzufragen, aber ich würde es auch für kein Geld der Welt machen. Teilweise werden ja auch Wohnungen für Einzeldrehs gesucht wie beim Perfekten Dinner und ähnlichen Formaten, wo angeblich die Objekte manchmal gemietet sind und gar nicht den Teilnehmern gehören. Aber selbst nur für einige Tage wäre mir das sehr unangenehm. Soweit ich weiß, legen die Filmcrews auch ordentlich Hand an, damit alles so aussieht, wie sie es sich vorstellen.

Breaking Bad zum Beispiel wurde zu einem großen Teil in einem privaten Haus einer alleinstehenden Frau gedreht. Und das über fünf Jahre lang immer wieder, ich frage mich, wie man das aushält. Da braucht es doch eigentlich einen Zweitwohnsitz, um dauerhaft mit so einem Arrangement zu leben. Die Möbel im Haus waren wohl alle Original, aber zwischenzeitlich kam Vince Gilligan auf die Idee, dass man den Pool im Garten auch zuschütten könnte - er würde nicht in sein Konzept passen. :mrgreen:

Das hat er dann ja, warum auch immer, doch nicht getan und als Vollprofi konnte er ihn so gut in die Serie einbauen, dass einige der Szenen mit dem Pool legendär geworden sind. Aber das dient auf alle Fälle als Beispiel, auf was für Ideen ein Filmteam so kommt.

» Verbena » Beiträge: 2914 » Talkpoints: 1,12 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich würde das auf jeden Fall machen, wieso denn auch nicht? Gerade, wenn man selber in der Zeit in einem Hotel unterkommen kann oder auch noch Geld bekommt und es am Wochenende stattfindet oder während des eigenen Urlaubes ist das doch eine tolle Sache. Wobei ich da schon darauf achten würde, dass das auch seriös ist. Einen Schmudelfilm würde ich nicht bei mir drehen lassen wollen, aber sonst finde ich das Angebot gar nicht mal so schlecht und würde es mitnehmen, wenn da Interesse bestehen würde.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36210 » Talkpoints: 5,87 » Auszeichnung für 36000 Beiträge



Ich denke, dass man seriösen Filmfirmen da schon vertrauen kann, aber machen würde ich es trotzdem nicht. Ich glaube auch nicht, dass bei meiner Wohnung jemand fragen kommen würde, ob ich diese für einen Filmdreh räumen würde. Ich würde es nicht machen, weil ich einfach meine Privatsphäre brauche und meine Wohnung als Rückzugsort sehe. Wenn ich dann immer daran denken würde, dass da im Moment fremde Menschen sind, würde ich das nicht so angenehm finden.

» Barbara Ann » Beiträge: 25073 » Talkpoints: 34,86 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^