Den Kindern Interesse für Musikinstrumente vermitteln?

vom 07.05.2018, 20:56 Uhr

Als ich Kind war, da bin ich mal ein paar Jahre in Gitarrenunterricht gegangen und zugegeben, viel ist davon nicht mehr hängengeblieben, aber eine schöne Erfahrung war es dennoch für mich. Habt ihr als Kind auch ein Instrument gespielt und weckt ihr dieses Interesse auch bei euren Kindern? Wie kitzelt ihr denn das Interesse bei euren Kindern heraus und nach welchen Kriterien legt ihr euch denn dann auf ein bestimmtes Musikinstrument fest?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 328 » Talkpoints: 166,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Eigene Kinder habe ich nicht, aber als ich klein war, haben meine Eltern mich auch für die Musik zu begeistern versucht. Es galt die klare Bedingung, dass ich auf jeden Fall einen Sport betreiben und ein Instrument lernen müsste, wobei ich mit entscheiden konnte, was genau ich ausprobieren wollte. Somit landete ich nach einigen Probeterminen und Diskussion im Tischtennisverein und im Keyboard-Unterricht.

Letzteren habe ich anfangs auch noch ganz gerne besucht, da ich in einer größeren Gruppe war und in der Musikschule relativ viele spaßige Projekte veranstaltet wurden. Der Lerneffekt war aber leider eher mau, sodass meine Eltern mich zum Privatunterricht angemeldet haben. Ab da ging es mit meiner musikalischen Karriere allerdings bergab, da ich mit der Lehrerin nie wirklich warm geworden bin.

Ich hatte eher Angst vor ihr und habe mir bei der Einübung der Stücke solchen Druck gemacht, dass ich zum Schluss gar keine Freude mehr am Spielen hatte. Letztendlich durfte ich den Kurs verlassen und habe danach nie wieder einen Versuch gestartet. Mittlerweile bereue ich das ein wenig und könnte gerne besser musizieren, aber damals war meine innere Abwehrhaltung dagegen einfach unüberwindbar.

Von alleine hätte ich wahrscheinlich kein Interesse an einem Musikinstrument entwickelt, sodass ich es schon okay finde, wenn die Eltern da anfangs etwas drängen. Wenn der Versuch aber gänzlich in die Hose geht, sollte kein Zwang ausgeübt werden, dabei zu bleiben, sondern lieber noch einmal etwas neues angeboten werden. Ab dem Alter von 14 bis 15 Jahren sollte das Kind auch selbstständig entscheiden können, ob es weitermachen will oder nicht.

Dennoch braucht es für die erste Annäherung oft die Initiative von außen, und es ist einfach schade, wenn man eine Chance wie diese nicht wahrnimmt. Je älter man wird, desto schwieriger wird das Erlernen eines Musikinstruments nämlich, und dann sind die Frustrationen den Erfolgserlebnissen so überlegen, dass der Spaß meistens hinten ansteht und der Abbruch schneller erfolgt, als man möchte.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4432 » Talkpoints: 960,85 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich denke, dass man das Interesse am Musik am einfachsten vermitteln kann, wenn man selbst musikalisch ist oder das Kind mit Personen in Kontakt kommt, die regelmäßig Instrumente spielen und musizieren. Meine Cousine ist zum Beispiel Mitglied in einem christlichen Jugendverein, wo sehr gerne und oft musiziert wird und daher hat sie dann auch angefangen, Musikunterricht zu nehmen und es macht ihr viel Spaß.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19617 » Talkpoints: 3,59 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Zurück zu Musik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^