Bleibt Ostern heuer für Euch reisefrei?

vom 21.03.2020, 00:34 Uhr

Ich habe gelesen, dass eigentlich alle Kreuzfahrten und Rundreisen über die Osterfeiertage abgesagt wurden. Noch dazu kommen viele Reisewarnungen, Einreiseverbote und Flugstreichungen. Das ist auch das erste Mal, dass ich Ostern daheim verbringen werde.

Bleibt Ostern heuer für Euch reisefrei oder gibt es auch Alternativen? Welche Pläne habt Ihr für Ostern oder gibt es keine Pläne, weil diese Pläne auch die Bundesregierung unterbindet?

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,63 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Früher zu Schulzeiten, als ich noch geregelte Osterferien hatte, bin ich mit meiner Familie öfter mal verreist, aber seit dem Studium und auch später im Arbeitsleben gab es keine Osterreisen mehr für mich. Zum einen hat mir die Zeit dazu gefehlt, denn über die Osterfeiertage muss ich in der Regel zumindest teilweise arbeiten und bekomme auch nicht mehr so leicht in der Osterwoche frei, da natürlich viele Kollegen mit Kindern Interesse daran und Vorrang vor kinderlosen Mitarbeitern haben.

Zum anderen verbinde ich mit Ostern eher ein gemütliches familiäres Zusammensein, ausgiebige Frühstückszeremonien, vielleicht etwas Bastelaktivitäten und Frühlingsspaziergänge, aber nicht zwingend großes Reisefieber und Fernweh. Um die Zeit ist auch die Wetterlage oftmals noch so instabil, dass ich lieber etwas später im Jahr verreise.

Daher macht es mir auch nichts aus, dieses Jahr an Ostern, wie auch in den Jahren zuvor, zuhause zu bleiben. Natürlich ist es etwas schade, dass man das momentane Frühlingswetter aufgrund der Ausgangsbeschränkungen nicht so sehr genießen kann, aber ich werde sowieso größtenteils normal arbeiten und dann die Feiertage, an denen ich frei habe, entspannt zuhause verbringen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7698 » Talkpoints: 999,04 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Angesichts weitreichender Ausgangsbeschränkungen, der Schließung von so ziemlich allem, was mit Tourismus zu tun hat und - ach ja - einer hoch ansteckenden Krankheit, die Hunderte von Leuten umbringt, werde ich dieses Jahr wohl nicht die Verdrängungsleistung aufbringen, zu tun, was mir gefällt, ohne Rücksicht auf Verluste.

Das bedaure ich zwar auch, weil ich für diesen Zeitraum das alljährliche Freundetreffen geplant habe, aber anders als viele bin ich mir meiner gesellschaftlichen Verantwortung im Augenblick durchaus bewusst.

Wahrscheinlich fällt sogar das große Osterfrühstück im erweiterten Familienkreis aus, was mir auch persönlich leid tut, aber Herzkrankheiten und Uroma Melittas fragiler Gesamtzustand werden wohl größere Zusammenkünfte unmöglich machen. Das hat nichts damit zu tun, dass die "Bundesregierung" meine Pläne unterbindet - das habe ich ganz von alleine kapiert.

» Gerbera » Beiträge: 9186 » Talkpoints: 0,81 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



celles hat geschrieben:weil diese Pläne auch die Bundesregierung unterbindet?

Wahrscheinlich hast du dich nur ungeschickt ausgedrückt und verstehst eigentlich schon, dass es in deinem eigenen Interesse liegt dieses Jahr Ostern im engen Familienkreis im eigenen Garten zu feiern. Weil dir das dein gesunder Menschenverstand sagt und nicht "die Bundesregierung" oder?

Ich habe über Ostern schon lange keinen Urlaub mehr gemacht weil man vor und nach den Osterferien deutlich günstigere Angebote bekommt und weil es dann auch nicht so voll ist. Eigentlich haben wir im Frühling immer Freunde auf Mallorca besucht und sind wandern gegangen, aber das ist dieses Jahr natürlich gestrichen.

An Ostern selber haben wir immer im größeren Familienkreis bei meiner Tante gefeiert weil man da genug Platz für alle schaffen kann. Da wären allerdings mehrere Leute dabei, die zur Risikogruppe gehören und ein paar Leute dürften eh nicht kommen weil sie auf der französischen Seite wohnen. Also haben wir uns entschlossen die Feier auf später zu verlegen. Mal schauen wie sich die Lage entwickelt.

Aktuell sehen meine Pläne so aus, dass ich mit meinem Partner, meiner Schwester und ihrem Partner bei mir feiern werde, wir wissen aber noch nicht an welchem Tag alle frei haben werden. Vielleicht ist das Wetter ja sogar schön genug zum Angrillen. Und ich möchte für die Verwandten, die ich dieses Jahr nicht sehen werde, eine Osterkarte gestalten und ein kleines Päckchen packen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25652 » Talkpoints: 163,43 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Meist habe ich an Ostern bzw. in den Osterferien Geburtstag und wir haben den Tag genutzt um einen Tagesausflug zu machen. Große Reisen haben wir in den Osterferien in der Regel nie gemacht deswegen geht uns da auch nichts ab. Inzwischen sind ja auch Ausflugs-Hotspots wie die Berge oder Seen gesperrt und dürfen nicht als Ausflugsziel gewählt werden. Ich kann das gut nachvollziehen und halte mich an die Vorgaben der Regierung. Vielleicht werden wir einen "Ausflug" in den nahe gelegenen Wald machen und einfach mal die Ruhe und Natur genießen. Man muss nicht immer in die Ferne reisen wenn das Schöne liegt so nah.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2503 » Talkpoints: 52,13 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Wir wollten verreisen und dann kamen halt die Ausgangsbeschränkungen. Daher fällt Reisen oder Ähnliches momentan einfach flach. Vielleicht machen wir auch einen Spaziergang, aber mehr ist ja wirklich nicht drin. Ist ja eh alles geschlossen. Und ja, ich wäre gerne verreist. Ich drucke momentan Osterkarten und besorge noch irgendwo etwas Deko, aber irgendwo hinfahren ist nicht, da meine Familie im Ausland lebt.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11404 » Talkpoints: 29,78 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Zu Ostern bin ich noch nie wirklich verreist. Dafür ist mir an den entsprechenden Orten einfach zu viel los. Ich hab dann eher mal so kleine Tagesausflüge gemacht oder auch meine Familie besucht. Diesmal wird es natürlich so sein, dass ich zu Hause bleiben werde, auch wenn ich gerne meine Familie besucht hätte. Da ich aber einen gesunden Menschenverstand habe, bleibe ich zu Hause und beschäftige mich irgendwie.

Benutzeravatar

» Zohan » Beiträge: 4398 » Talkpoints: 16,33 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Normalerweise nutze ich Ostern gern für eine kurze Reise, und da ich sowieso häufig Ziele auswähle, die keine wirklichen Trendreiseziele sind, ist dort auch meistens nicht mehr los als außerhalb der Feiertage. Aber in diesem Jahr hat man ja sowieso keine Option, da sämtliche touristische Infrastruktur geschlossen ist. Man kann weder irgendwo übernachten, noch essen gehen, noch etwas besichtigen, sofern es sich nicht um frei zugängliche Natur- oder Baudenkmäler handelt. Somit werden sich meine Osteraktivitäten wohl auf Spaziergänge abseits von anderen Menschen beschränken.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2709 » Talkpoints: 516,83 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Wir wären eh nicht groß verreist, da ich Ostern zumindest an zwei Tagen arbeiten muss. Was aber jetzt auch noch wegbleibt ist der Besuch bei den Omas unserer Kinder. Da wären wir sonst mal einen Tag hingefahren. Aber da will ich jetzt nichts riskieren. Gerade eine der beiden Omas ist absolute Hochrisikogruppe und bei den Kindern weiß man ja nicht, was die so alles mit sich schon herum schleppen und es nur keiner mitbekommt.

Aber so richtig schlimm finde ich das jetzt nicht. Ich habe jetzt aktuell eine Woche Urlaub, wo wir sonst hätten theoretisch wegfahren können. Aber das war eh nicht so richtig geplant und so wird halt zu Hause ein wenig was erledigt.

Ich finde das eigentlich zumindest mal für einen kurzen Moment ganz angenehm, dass man sich jetzt auch gar keine großen Gedanken wegen irgendwelcher Urlaube machen muss und wir mal deutlich mehr Zeit als sonst miteinander verbringen. Aber in 4 Wochen will ich dann eigentlich auch mal wieder irgendwohin fahren können.

» Klehmchen » Beiträge: 5034 » Talkpoints: 832,59 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Wir hatten eh nicht vor irgendwo hinzufahren, aber mit Corona im Nacken ist das natürlich auch keine gute Idee. Man sollte einfach zu Hause bleiben und daran interessiert sein, dass sich das Ganze nicht noch mehr verbreitet. Gerade wenn man dann noch Familie besucht, mit der man nicht zusammenlebt ist das ja schon sehr gefährlich, ebenso wie Reisen. Ich habe normalerweise wirklich viel Verständnis für andere Menschen, aber allein bei der Frage muss ich mir selber die Frage stellen, ob das dein Ernst sein kann. Man muss doch mal langsam einsehen, dass das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42820 » Talkpoints: 78,44 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^