Bei Krimis keine Reviews im Vorfeld lesen?

vom 14.07.2019, 22:35 Uhr

Kürzlich las ich einen Thriller, und habe, was zugegeben ziemlich unklug war, angefangen parallel im Netz Reviews zu dem Buch zu lesen. Dabei stieß ich auf eine Rezension, die tatsächlich sinngemäß schrieb, sie wäre froh, dass Person X nicht der Täter war. Ich war richtig sauer und habe mich nach diesem Erlebnis von allen Rezensionen ferngehalten. Leider passiert es mir zu oft, dass zwar kein expliziter Spoiler genannt wird, aber durch einige Sätze kann man zwischen den Zeilen mehr Information aufschnappen, als einem lieb ist.

Und wenn ich mir jetzt, nach Ende des Buchs, die Rezensionen bei Amazon so durchlese, merke ich, dass es gut ist, möglichst keine Reviews zu lesen, denn auch wenn der Täter bzw. die Auflösung nicht direkt genannt werden, wird in der Summe der Rezensionen einfach zuviel verraten. Ich werde daher in Zukunft keine Reviews mehr zu Büchern, insbesondere aus diesem Genre, lesen.

Lest ihr die Rezensionen von Krimis, bevor ihr das Buch kauft? Seid ihr Spoiler-fest oder meidet ihr aus Furcht vor zuviel Wissen solche Reviews? Falls dem so ist, wie werdet ihr dann auf neue Thriller oder Krimis aufmerksam, reicht euch die Sterne-Bewertung oder der professionelle Text von Amazon?

» Verbena » Beiträge: 3870 » Talkpoints: 2,11 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Was sollte das auch bringen? Ein Buch kann man höchst unterschiedlich wahrnehmen und beim Lesen von Reviews muss man doch immer mit der Auflösung rechnen, da man zu einem Buch an sich eher wenig schreiben kann ohne auch etwas über dessen Geschichte zu erzählen. Einen Klappentext oder eine Leseprobe finde ich das weitaus besser bei der Entscheidungsfindung. Wieso man aber so etwas liest, obwohl man das Buch gerade liest verstehe ich nun aber wirklich nicht. Da hat man doch selber schon angefangen sich einen Eindruck zu machen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40143 » Talkpoints: 36,93 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Im Prinzip kann ja bei jeder Art von Roman zu viel von der Handlung verraten werden, aber bei Krimis ist das natürlich besonders fatal, weil die ja in der Regel immer auf die Antwort der Frage "wer wars?" hinaus laufen. Wenn ich mal in Reviews rein schaue dann fast nur bei Goodreads und da gibt es ja die Funktion die Spoiler zu verdecken, so, dass niemand aus Versehen darüber stolpert. Die wird von fast allen Usern auch konsequent genutzt.

Ehrlich gesagt, wenn ich parallel zu einem Roman auch die Reviews dazu lesen würde wären mir die Spoiler wahrscheinlich egal. Denn wenn mich ein Buch wirklich fesselt ist es mir völlig egal was andere darüber denken oder schreiben, das interessiert mich höchstens peripher wenn ich mit dem Buch durch bin. Vielleicht wäre ich über "der Mörder ist X" sogar ganz froh, weil ich das Buch dann abbrechen könnte.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23338 » Talkpoints: 100,05 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Ich lese mir im Normalfall keine Reviews durch, bevor ich mir ein neues Buch kaufe, egal ob es sich dabei um einen Krimi, einen Fantasy-Roman oder sonst etwas geht. Ich brauche das einfach nicht. Wenn ich in der Buchhandlung bin und spontan ein Buch kaufen will, dann reicht es mir aus, den Klappentext zu lesen und mir die ersten Sätze anzuschauen um zu sehen, ob mir der Schreibstil zusagt oder nicht.

Ansonsten habe ich auch ganz viele BookTuber auf YouTube abonniert. Diese Leute interessieren sich auch extrem für Bücher und präsentieren regelmäßig alle Neuerscheinungen und stellen Bücher vor, die sie gelesen haben. Dabei achten sie aber immer penibel darauf, nicht zu Spoilern, zumindest ist das bei denjenigen YouTubern so, die ich schon seit Jahren immer wieder gerne schaue und denen ich auch vertraue.

Mir reicht das dann aus und ich muss mir nicht extra noch Reviews durchlesen. Generell kann ich es aber schon verstehen, dass es unheimlich ärgerlich ist, auf diese Weise gespoilert zu werden, gerade wenn es sich um einen Krimi handeln. Allerdings muss man eben auch etwas damit rechnen, wenn man sich Reviews durchliest.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31829 » Talkpoints: 175,86 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^