Babypuder auf fettigen Haaransatz geben?

vom 12.02.2019, 21:33 Uhr

Ich wasche meine Haare alle 2 Tage, früher sogar jeden Tag. Meine Haare werden leider relativ schnell fettig, so dass ich sie ziemlich oft waschen muss. Am zweiten Tag benutze ich meistens schon Trockenshampoo, damit meine Haare wieder etwas frischer aussehen. Vor kurzem habe ich gehört, dass eine Youtuberin sich einfach Babypuder mit einem Pinsel auf den Haaransatz pudert. Im Prinzip ist das ja auch logisch, denn Trockenshampoo besteht ja auch aus Puder.

Ich fand die Idee ganz interessant, denn sie ist ja auch kostengünstiger als Trockenshampoo. Deswegen habe ich es auch ausprobiert und muss sagen, dass ich keinen Unterschied zum Trockenshampoo erkennen kann. Ich werde in Zukunft lieber auf Babypuder, als auf teures Trockenshampoo zurückgreifen. Habt ihr schon mal Babypuder in die Haare gegeben, oder nutzt ihr lieber das Trockenshampoo zum sprühen?

Benutzeravatar

» PinkPirate » Beiträge: 633 » Talkpoints: 0,20 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe schon gelesen, dass Babypuder ein guter Ersatz für Trockenshampoo sein soll, selbst ausprobiert habe ich das aber noch nicht. Daher spricht doch nichts dagegen, das mal zu testen, wenn du zufällig eh gerade Babypuder im Haus hast.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31837 » Talkpoints: 1,54 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich wasche mir meine Haare in der Regel auch alle zwei Tage. Wenn ich einmal nicht dazu kommen, was Gott sei Dank recht selten vorkommt, fühle ich mich am dritten Tag schon richtig eklig. Meine Haare sehen zwar auch am dritten Tag noch nicht fettig aus, fühlen sich aber so an wenn ihr versteht was ich meine. Und dieses Gefühl finde ich schrecklich. Übrigens dusche ich selbstverständlich jeden Tag, wasche mir aber eben nicht jeden Tag die Haare. Das liegt vor allem daran das es so lange dauert meine Haare zu föhnen, und ohne föhnen geht es leider gar nicht, und für das Föhnen fehlt mir manchmal die Zeit.

Vor der Benutzung eines Trockenshampoos habe ich mich bisher immer gescheut. Ich hatte immer Angst das man den Puder auf den Haaren sieht. Und das hat mich immer so sehr abgeschreckt das ich mich nicht getraut habe es zu testen. Zumal Trockenshampoo, wenn man ein hochwertiges will, nicht ganz billig ist. Wenn nun Babypuder genauso gut funktioniert wäre das eine gute und günstige Alternative. Ich werde gleich mal auf Youtube gucken ob ich das Video finde und werde es vielleicht am Wochenende gleich einmal testen.

» Anijenije » Beiträge: 2593 » Talkpoints: 8,82 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^