Äpfel für euch ein langweiliges Obst?

vom 26.05.2023, 09:31 Uhr

Äpfel sind ohne Frage sehr gesund und nicht umsonst gibt es den Spruch "An apple a day keeps the doctor away". Tatsächlich ist es super, dass Äpfel bei uns regional vorkommen viele Antioxidantien enthalten, die sich positiv auf den Körper auswirken. Ich muss sagen, dass ich Äpfel eigentlich geschmacklich mag, sie allerdings selten kaufe, da ich schnell zu viel davon habe und sie dann auch geschmacklich als eher eintönig und langweilig empfinde. Ich versuche sie daher immer mal mit in Obstsalate zu integrieren und mit beispielsweise roten Früchten zu kombinieren.

Sind Äpfel für euch auch geschmacklich eher ein langweiliges Obst? Gibt es generell eher langweiligere Obstsorten für euch?

» bambi7 » Beiträge: 1248 » Talkpoints: 16,84 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Geschmack ist wirklich etwas Persönliches und kann von Mensch zu Mensch variieren. Es gibt sicherlich Leute, die Äpfel als langweilig empfinden und ihren Geschmack als eher eintönig beschreiben. Es könnte damit zusammenhängen, dass sie eine bestimmte Sorte bevorzugen oder einfach andere Obstsorten mit einem intensiveren Geschmack mögen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben und das ist völlig in Ordnung.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es eine große Vielfalt an Apfelsorten gibt. Manche Sorten sind süßer, andere säuerlicher, einige haben eine knusprige Textur, während andere eher weich sind. Es lohnt sich, verschiedene Sorten auszuprobieren, um herauszufinden, welche einem persönlich am besten schmecken.

Es ist auch eine gute Idee, Obst in Obstsalate zu integrieren oder mit anderen Früchten zu kombinieren, um dem Ganzen mehr Abwechslung zu verleihen. Die Kombination von Äpfeln mit roten Früchten klingt zum Beispiel sehr lecker und bringt eine interessante Geschmackskombination auf den Tisch.

Letztendlich ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von Obst- und Gemüsesorten zu haben, um von den unterschiedlichen Nährstoffen zu profitieren, die sie bieten. Jeder kann seine eigenen Vorlieben haben, wenn es um Obst geht, und es ist schön, die Vielfalt zu erkunden, die uns zur Verfügung steht.

» GoroVI » Beiträge: 3187 » Talkpoints: 2,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


GoroVI hat geschrieben:einige haben eine knusprige Textur, während andere eher weich sind.

Kannst du mal ein Beispiel für einen Apfel mit einer knusprigen Textur nennen? :lol: Äpfel schmecken aber tatsächlich sehr unterschiedlich. Ich mag am liebsten Cox Orange. Leider gibt es die in den Geschäften, in denen ich üblicherweise einkaufe, und auch au unserem Markt nicht. Ich finde sie eher selten. Wenn ich welche bekomme, dann kaufe ich sie gerne, weil sie für meinen Geschmack die richtige Kombination von süß und sauer darstellen.

Äpfel esse ich aber hauptsächlich im Winter, im Sommer greife ich eher zu Sommerfrüchten wie Erdbeeren, Pflaumen oder Aprikosen.

» blümchen » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Mir ist noch keine Obstsorte untergekommen, die ich als was auch immer das Gegenteil von "langweilig" wahrgenommen hätte. Ich esse zwar brav mein Obst und Gemüse, weil man ja nicht nur von Nutellatoast leben kann, aber gerade beim Obst kommt mir selten etwas "geschmacklich Unterhaltsames" auf den Teller. Es ist gefühlt immer Glückssache.

Völlig egal, ob ich Bio-Erdbeeren in der Hauptsaison selber pflücke und im Laufschritt heimtrage, um sie so frisch wie möglich zu verzehren- zwei Drittel schmecken immer nach nichts. Oder die Clementinen, von denen ich in der Weihnachtszeit schon aus Tradition immer ein paar Netze kaufe: Manchmal habe ich Glück und die meisten Früchte sind fruchtig und haben Eigengeschmack, aber öfter denke ich mir: Na ja, Ballaststoffe eben.

Und auch bei den Äpfeln kommt mir manchmal einer unter, der schmeckt wie frisch aus dem Paradies, und manchmal kaue ich auf "knusprigem" Verpackungsmaterial herum. Und auch hier sagen die Optik und die Herkunft gar nicht so viel aus. Auch wenn ich den Baum vom Fenster aus sehen kann, schmeckt der dazugehörige Apfel nicht zwangsläufig weniger "langweilig" als irgendein dekadentes Designerobst aus Argentinien, das heißt wie ein Cocktail. Am liebsten mag ich Obst sowieso als Kuchen.

» Gerbera » Beiträge: 11295 » Talkpoints: 43,04 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Was wäre denn ein spannendes Obst? Auch eine Obstsorte, die jetzt nicht so alltäglich ist wie Äpfel und die man nicht immer und überall kaufen kann, würde "langweilig" werden wenn man Äpfel dadurch ersetzen würde.

Ich liebe Erdbeeren und zwar die Erdbeeren, die tatsächlich reif geerntet wurden und nach Erdbeeren schmecken. Da es deutsche Erdbeeren nur für wenige Monate im Jahr gibt esse ich in diesen Monaten sehr viele Erdbeeren in allen möglichen Formen. Und wenn die Saison dann vorbei ist, reicht es mir erst mal mit den Erdbeeren und ich würde sie definitiv auch als "langweiliges Obst" bezeichnen. Bis dann die nächste Saison da ist und ich wieder mit Begeisterung zuschlage.

Aber Äpfel gibt es in wesentlich mehr Varianten als Erdbeeren, Bananen, Ananas oder was du sonst so als spannend empfinden magst.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27476 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^