Geld verdienen mit Online-Casino-Trick?

vom 15.11.2009, 20:51 Uhr

Hallo!

Ich habe gerade beim Surfen auf youtube.de eine recht interessante Entdeckung gemacht! Und zwar habe ich ein Video gefunden, in dem erklärt wird, wie man in einem Online-Casino Geld verdienen kann. Das hier ist der Link.
Es wird einem gezeigt, wie man beim Roulette mit einem einfachen Trick recht viel Geld machen kann.

Die vielen Kommentare sprechen dafür, dass es auch wirklich funktioniert. Meint ihr wirklich, dass das klappen kann? Wäre es ein Versuch wert oder würdet ihr die Finger davon lassen? Das hört sich ja recht verlockend an oder glaubt ihr das ist Abzocke?

Benutzeravatar

» Porsche » Beiträge: 191 » Talkpoints: 45,57 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Natürlich stehen da nur positive Kommentare: Es sind nur 63 bei über 100.000 Views! Dies liegt daran, dass der Autor (wohl ein Onlinecasino) keine negativen Beiträge will und die Kommentare daher nur nach Genehmigung freischalten lässt (hab grad einen gepostet und der wird wohl nicht freigeschaltet).

Es ist nämlich so, dass sich das gut anhört und tatsächlich wird man damit häufig ein paar Euro gewinnen können. Dann aber verliert ihr ein paar Runden in Folge und könnt - aus Mangel an verfügbarem Kapital oder wegen dem Tischlimit - nicht weiter gehen und verliert Alles was ihr gesetzt habt.

Also ich würde dir empfehlen es nicht mit eigenem Geld zu versuchen, aber wenn du immernoch meinst das es eine gute Idee ist, dann viel Spaß beim zuhören.

» TuDios » Beiträge: 1478 » Talkpoints: 4,50 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Um Gottes Willen, lass die Finger davon. Denk bitte mal ganz kurz nach: Ein legaler Trick auf Youtube, der zu 100% funktioniert und bei dem man bei einem Kasinoe Geld verdienen kann. Wie lächerlich. Wer auch nur in Betracht zieht, dass das keine Werbemasche ist, der muss schon sehr naiv sein.

Prinzipiell hat die Frau nicht unrecht (28, Nora, unglaublich, wie Kasinos Geld rauben, dass ist schlimmer als Taschendiebe :roll: ). Ich möchte die Bemerkungen meines Vorposters etwas erörtern: Du setzt einen Euro. Du verlierst. Und zwar ein Euro. Du setzt zwei Euro. Du gewinnst genau zwei Euro. Du hast aber schon einen Euro verloren. Macht einen Gewinn von genau einem Euro. Bis du so 230 Euro gewinnst, kannst du den ganzen Tag davor sitzten. Die Relation ändert sich auch nicht, wenn du länger verlierst, denn wenn du gewinnst, hast du das Geld von vorher minus einem Euro auch verloren.

Und jetzt kommt das Tischlimit, dass verhindert, dass man zu viel setzten kann.Wenn du 15x verlierst und dann nicht mehr setzten kannst, dann hast du ziemlich viel verloren, denn der letzte Betrag kann dann nicht mehr durch Verdoppelung zurückgeholt werden.

Und, wie die Frau es auch erwähnt, gibt es beim Setzten auf Farben nur fast eine 50% Chance. Denn da wäre noch Grün, also die Null. Da gewinnst du nicht wirklich, wenn die kommt.

Mir kommt diese Masche allerdings bekannt vor, ich habe diesen „Trick“ (der Kasinos) schon einmal in einem Werbe-Pop-up-Fenster gesehen. Außer Kopfschütteln fällt mir dazu allerdings nichts ein. :x Denn es gibt keine, aber auch wirklich keine Möglichkeit 100% zu gewinnen in einem Kasino. Gibt es nicht. Punkt.

Benutzeravatar

» Schweinebraten John » Beiträge: 181 » Talkpoints: 0,25 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hallo,

ich habe vor einiger Zeit selbst mal ausgetestet. So dumm die Idee von mir auch war, die Neugierde hat gesieht :lol:. Nunja. ich hab also vor ein paar Jahres 100€ in eines dieser Onlinecasinos eingezahlt und mein Glück versucht.

Und ich muss sagen ich war absolut verblüfft als mein Konto nach zwei Wochen c.a. 350€ angezeigt hat. Wäre ich dem Moment klug gewesen, hätte ich mich gefreut und es mir einfach auszahlen lassen. Selbstverständlich war ich das in dem Moment nicht, denn die Lust aufs größere Geld kam hoch.

Nachdem ich noch etwa 10€ weiteren Gewinn gemacht habe, ging es bergab. Und zwar genau so wie von TuDios schon beschrieben. Es endete damit, dass ich einfach nicht mehr genug Geld hatte um noch einmal zu verdoppeln und somit das ganze schöne Geld verlor.

Naja, dumm gelaufen kann man da wohl nur noch sagen. Aber eine Erfahrung war es mir wert. Bei den Spielgeldspielen klappt es übrigens komischer Weise bedeutend besser. Als ich das Casino Programm gelöscht habe, hatte ich auf dem Spielgeldkonto c.a. 10.000€ (ebenfalls mit 100€ begonnen) - komisch, komisch ^^

Nunja, wie es allerdings meiner Meinung nach tatsächlich klappen könnte wäre, wenn man in der Lage ist 50.000€ einzuzahlen und dann mit möglichst geringen Einsätzen spielen, da man dann ungeheuer oft verdoppeln könnte.
Aber wenn man so viel Geld zu Verfügung hat, warum sollte man dann schon noch 100€ im Monat hinterherlechzen?

» jraknarok » Beiträge: 3 » Talkpoints: 2,00 »



Glücksspiele funktionieren immer so, dass der, der sie betreibt, daran verdient. Natürlich können einzelne Spieler Glück haben und groß abräumen (sieht man zum Beispiel auch beim Lotto und auch bei Spielautomaten, in die man Münzen einwirft - wer Glück hat, kann bei den einarmigen Banditen mit geringem Einsatz tatsächlich viel rausholen). Aber: Die allermeisten haben ja nicht beim ersten Spiel Glück. Und auch nicht beim zweiten. Oft auch nicht beim dritten und den folgenden Spielen. Da wird dann weiter gezockt. Und wenn sie dann tatsächlich mal gewinnen, ist das weit weniger, als das, was sie bisher schon an Einsätzen ausgegeben haben. Daran sollte man gedacht werden.

Deshalb: Spiele, wenn Du Spaß an solchen Spielen hast, aber überlege Dir vorher, ob Du Dir das auch leisten kannst. Es spricht nichts dagegen, eine geringe Summe zu verpulvern. Aber dann solltest Du wirklich disipliniert sein und bei 10 oder 20 Euro auch aufhören und nicht mehr Geld investieren. Und wenn es Dir nur ums Spiel an sich geht: Google mal, es gibt auch etliche Seiten, auf denen man Casinospiele völlig kostenlos zocken kann.

» Morgaine » Beiträge: 2707 » Talkpoints: 10,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Habt ihr euch schon mal gefragt, wenn die ganzen Tips und Tricks, die Leute verbreiten so toll sind und super funktionieren, warum dann noch so viele Leute einer ehrlichen Arbeit nachgehen? Und die die es nicht tun, meistens Sozialleistungen vom Staat bekommen? Wenn es so einfach wäre in einem Casino Geld zu gewinnen, dann würde es doch fast jeder machen.

Geht aber eben nicht, weil man die Mathematik nicht austricksen kann. Gerade beim Roulette gibt es ja eben genau deswegen die grüne 0, damit man eben nie eine 50:50 Chance bekommt, sondern sich das Ganze immer zu Gunsten der Bank verschiebt. Und das man auch wie hier gezeigt, nicht ewig seine Einsätze verdoppeln kann, wurde ja schon oft genug gesagt. Und dabei spielt ja nicht nur ein Tischlimit eine Rolle, sondern eben auch die eigene Finanzkraft. man muss sich ja nur ausrechnen, was man zum Beispiel nach 10 Niederlagen schon setzen muss - nämlich schon 1024 Euro um ins Plus zu kommen. Man hat dann aber auch schon 1023 Euro verloren und nochmal 1024 Euro eingesetzt. Von den 2048 Euro Gewinn muss man also für Einsätze und Verluste gleich wieder 2047 Euro abziehen.

Und genau das passiert bei jeder Summe, selbst wenn man bis in den Millionen-Bereich setzen würde. Man hat am Ende immer nur 1 Euro Gewinn. Dafür aber eben das Risiko des Totalverlustes auf Grund des Tischlimits oder der eigenen Grenzen beim Vermögen.

Es gibt eben einfach kein Glücksspiel in Kasinos bei denen man eine Gewinngarantie hat und auf Dauer gewinnen kann. Am besten sind da noch die Automatenspiele. Da diese zum Anlocken sind ist hier in den meisten Casinos die Gewinnverteilung noch am dichtesten an einer 50:50 Verteilung dran. Denn wenn man im Eingangsbereich schon sieht, dass nie einer gewinnt, geht keiner mehr ins Casino um dort richtig Geld zu lassen.

Die einzigen Tricks die wirklich halbwegs funktionieren, sind die die nicht erlaubt sind, also darauf beruhen, dass man schummelt. Zum Beispiel Kartenzählen beim Blackjack. Aber auch das muss man erstmal können und ist eben wie gesagt auch nicht erlaubt.

» Klehmchen » Beiträge: 3219 » Talkpoints: 232,68 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Man kann hier natürlich wieder einmal ganz deutlich sehen, dass der Thread Schreiber von der Sache überhaupt keine Ahnung hat. Es muss ja nun nicht gleich alles was sich auf irgend eine Ecke im Netz befindet gleich kommentiert werden.

Ziel des Videos ist es doch nur neue und unerfahrene Spieler zu gewinnen. Diese Zahlen dann ihren Spieleinsatz und lassen den Betreiber richtig dabei Geld verdienen. Natürlich sieht Werbung immer nur positiv aus oder hat schon einmal jemand eine andere Werbung gesehen. Wenn nur einmal beispielsweise BMW für ein Auto Werbung macht wird dieses selbstverständlich auch fahren.

Selbst ein Trick ist nichts anderes als wenn man etwas vortäuscht und es ist auch egal was. Ein Trick kann einmal funktionieren, aber das kann auch dem reinen Zufall geschuldet sein. Man kann eigentlich auf solche Offerten gar nicht reinfallen oder man ist doch sehr gutgläubig.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3399 » Talkpoints: 56,30 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Der "Trick" ist ja ganz nett gemeint, aber: man muss dabei bedenken, dass das Feld beim Roulette nun mal nicht aus 50% roten und 50% schwarzen Feldern besteht. Es gibt immer noch das eine Feld mit der 0 und der Farbe grün. Allein diese Eigenschaft führt dazu, dass man nicht mit der 50% Wahrscheinlichkeit gewinnt.

Zum anderen besteht bei dem Spiel ein Limit pro Einsatz, das durch das ständige Verdoppeln des Einsatzes relativ schnell erreicht werden kann. Das führt dann dazu, dass man das Limit erreicht, nicht weiter verdoppeln kann und damit sehr viel Geld verloren hat.

Es wird mit Sicherheit einige Menschen geben, die damit schon gutes Geld verdient haben, allerdings muss man sich immer wieder vor Augen halten, dass es sich zunächst einmal um ein Glücksspiel handelt, das nicht durch einen Trick beeinflussbar ist. Zum anderen sollte man daran denken, dass ein Casino kein Spiel anbieten wird, das im Erwartungsfall nicht dazu führt, dass das Casino gewinnt und der Spieler verliert.

» BrilleWilli » Beiträge: 1783 » Talkpoints: 2,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Dazu kann ich auch etwas erzählen. Ich habe auf der Suche nach einigen Ideen Geld zu verdienen, das Casino-Trick-System gefunden. Anfangs hörte sich das sehr sinnvoll und gut an. Nach einiger Überlegung hatte ich mich entschlossen es einfach mal zu testen. Ich hatte vorher natürlich das ganze mit Spielgeld getestet und war echt überrascht das das wirklich so gut funktioniert.

Ich also 50 Euro eingezahlt und genauso angefangen wie im Spielgeld-Modus. Anfangs lief es echt super. Doch schnell fiel mir auf das die Wahrscheinlichkeit immer zu gewinnen viel geringer war als im Spielgeld-Modus. Man setzt 1 Euro und verliert, 2 Euro und verliert, 4 Euro und gewinnt, also immer verdoppeln falls man verliert um beim Gewinn 1 Euro gut zu machen, so war die Anleitung zum Gewinn.

Meine 50 Euro waren innerhalb von 2 Minuten weg. ich habe 1 Euro gesetzt und verloren, 2 Euro gesetzt und verloren, 4 Euro gesetzt und verloren. Jetzt war ich erst mal total überfordert, aber da man ja verdoppeln soll tat ich dies auch. Ich setzte 8 Euro und verlor wieder, langsam machte mich es wütend. Vor lauter Verzweiflung setzte ich 16 Euro und verlor diese auch. Das Restgeld habe ich sofort wieder abgehoben.

Also mein Fazit dazu: Vergesst diesen Mist das ist die reinste Abzocke auch wenn es auf viele Seiten schöngeschrieben wird.

» newen123 » Beiträge: 53 » Talkpoints: 34,64 »


Vorab: Kartenzählen beim Black Jack hat vielleicht vor 20 Jahren noch funktioniert. Und auch nur wenn man es gekonnt hat. Bye the way: Es war nie illegal bzw. verboten. Da die Casinos aber Hausrecht haben, haben sie dich einfach "höflich" aus ihrem Haus gebeten, wenn du beim Kartenzählen erwischt worden bist. Heut zu Tage geht das auch gar nicht mehr. Die Casinos sind ja nicht blöd. Sie haben einfach a.) die Kartendecks aufgestockt. Du weißt also gar nicht mehr ob sie mit sieben oder acht Decks spielen und b.) wird das Spiel einfach irgendwann (zB nach dem vierten Deck) abgebrochen und ein neues angefangen. Somit macht das ganze Kartenzählen keinen Sinn mehr. Wurde ja erst im späteren Spielverlauf interessant.

Aber back zum Roulette. Schön das die meisten inzwischen eingesehen haben, dass dieses System einfach nicht funktioniert, weil a.) die Wahrscheinlichkeit Rot oder Schwarz zu treffen eben nicht 50:50 ist, man denke an die grüne Null, die die Wahrscheinlichkeit nur noch auf (ich glaub) 48,5% senkt. Und genau das ist ja der "Hausvorteil". Abgesehen davon ist das Risiko im Verhältnis zum erwarteten Gewinn viel zu hoch. Super, ich setze sagen wir mal irgendwann schon 200 Euro um dann evtl. sage und schreibe einen Euro Gewinn zu machen. Nein, vielen Dank.

Ich sehe das Problem hier aber ganz woanders. Und das scheinen die meisten noch nicht begriffen haben. Beim Blackjack kann man sein Verlustrisiko ja noch mit gewissen Strategien zumindest minimieren und seine Gewinnchancen erhöhen! zB 8ten werden im gesplittet etc. Beim Roulette geht das aber ganz und gar nicht. Warum ist das so? Ganz einfach, weil mit jedem mal wo die Kugel neu in den Kessel geschmissen wird, eine ganz neue Runde anfängt. Und da könnt ihr diskutieren so viel ihr wollt. Die Wahrscheinlichkeiten ändern sich also null. Wenn zehn mal hintereinander "rot" getroffen worden ist, dann ist das halt Zufall. Deshalb ändert sich aber nicht die Wahrscheinlichkeit, dass beim elften mal rot wieder getroffen wird. Heißt, sie war beim ersten Wurf nicht anders als beim elften mal. Punkt aus. Und genau deshalb funktionieren diese Systeme nicht.

Das ist aber auch unser menschliches Problem bei dieser Angelegenheit. Roulette ist aber einfache Mathematik wenn man so will. Mathematisch gesehen ändern sich die Wahrscheinlichkeiten nicht, wie ich erwähnt habe. Heiß, ob beim ersten Wurf, beim elften oder beim tausendsten. Die Wahrscheinlichkeit das die Kugel eine rote Farbe erwischt bleibt IMMER gleich. Wir Menschen denken beim Spiel aber nicht unbedingt rationall. Heißt, wenn zehn mal hinter- einander "rot" getroffen worden ist, denken wir: "Oh, jetzt muss aber dann mal schwarz kommen. Klar kann ja nicht anders sein." und wenn sie wieder nicht kommt, denken wir spätestens beim nächsten mal: "Aber jetzt muss es so sein"... Und so weiter. Und das wegen einem Euro evtl. Gewinn.

Mein persönliches Fazit: Roulette ist ein reines Glücksspiel. Und wenn der Zufall es so will, das rot zehn zwanzig mal hintereinander getroffen wird, dann ist das nun mal so. An den Wahrscheinlichkeiten ansich ändert sich nicht. Klar, die Wahrscheinlichkeit, das rot so oft hintereinander getroffen wird ändert sich, sie wird immer geringer... zB wie Wahrscheinlich ist es das rot 100 mal hintereinander getroffen wird? Stimmt. Sehr sehr gering. Wird wahrscheinlich auch euer Einwand sein, bezüglich meiner Ausführungen. Aber DIESE Wahrscheinlichkeit tut beim Roulette gar nichts zur Sache. Der Kugel, dem Spiel ist es nämlich egal, was in der Runde davor getroffen worden ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass in der nächsten Runde wieder Rot getroffen wird (zB) bleibt die Selbe. Nämlich 48,5%. Und dessen müssen wir uns bewusst werden, um nicht auf solche "Tricks" reinzufallen. Sie funktionieren nämlich nicht. Ich gönne es den Leuten, die damit glück hatten! Aber es war eben Glück.

Wenn das nämlich ein funktionierendes System wäre, wären sämtliche Kasinos pleite und würden das Spiel in dieser Form nicht mehr anbieten! Casinso haben mit ihren Spieln IMMER Hausvorteil, und deshalb gewinnt auch immer die Bank. Ausnahmen haben eben einfach nur Glück. Nichts anderes!

» AJK » Beiträge: 318 » Talkpoints: 23,03 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^