Einweg-Regenjacken statt normaler Regenjacke?

vom 28.06.2009, 11:33 Uhr
Eine Bekannte von mir ist total fasziniert von diesen Wegwerf-Regenjacken, die man ein mal anziehen kann und die danach schon reif für die Mülltonne sind (weil das Material auch nicht viel länger hält). Sie kauft sich davon immer Massen und zieht dafür eben keine normale Regenjacke an. Wie findet ihr denn diese Einweg-Regenjacken? Würdet ihr die dauerhaft gegen eure normale Regenjacke eintauschen wollen?

Ich finde ja, dass diese Wegwerf-Regenjacken ziemlich doof sind. Es gibt sie zwar in allen kunterbunten Farben, allerdings sehen sie doch ziemlich doof aus. Und man produziert dabei ja auch eine Menge Müll und es wird bestimmt auf Dauer teuer, ständig neue Plastik-Jacken zu kaufen, als einmal Geld in eine Regenjacke zu investieren.
Nach oben
Benutzeravatar
» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 30,13 »


Hallo!

Ich glaube, ich weiß, welche Art Regenjacke du meinst. Ich habe sie schon in dem "1Euro" Laden gesehen. Sie sehen aus wie Frischhaltetüten und sind eigentlich für den Notfall sehr praktisch. Ich würde sie aber nie und nimmer immer dann tragen, wenn es regnet. Ich habe mir schon überlegt, ob ich mir so eine Jacke für Notfälle in die Tasche stecken soll, wenn man mal unterwegs ist und von Regen überrascht wird.

Für die Dauer fänd ich sie auch für einen Euro zu teuer. Denn wenn man diese Teile nur anzieht, dann kann man sich gleich eine teurere Regenjacke kaufen, die auch noch besser aussieht.

Es gibt ja auch diese "Regenkappen". Die sind auch wie eine Plastiktüte und grade bei älteren Leuten sehr beliebt, wenn sie frisch vom Friseur kommen und es regnet. Meine Mutter hatte Unmengen von den Teilen. Ich fand sie einfach nur schrecklich. Aber als Notfall so was in der Tasche haben find ich gar nicht so schlecht.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33555 » Talkpoints: 31,84 »

Hi,

ich denke, dass diese Regenjacken doch eher etwas für den Notfall sind. Wenn wir eine Tageswanderung, z.B. in den Bergen, unternehmen und bei schönem Wetter starten, nehmen wir für den Fall der Fälle auch schon mal so ein Ding mit. Es ist leicht, nimmt nicht viel Platz weg und man ist doch geschützt.

Niemals würde ich so etwas auf Dauer benutzen, da hast Du schon Recht, es kostet immer wieder Geld und ist auch nicht besonders umweltfreundlich. Schließlich ist auch dafür Erdöl die Grundlage.
Nach oben
» Schummel » Beiträge: 44 » Talkpoints: 0,20 »


Hallo zusammen,

ich würde diese Einweg-Regenjacken auch nur für den Notfall verwenden. Wenn man mal auf einer Wandertour ist, nimmt diese Regenjacke ja nicht viel Platz weg und sollte man dann mal von einem Wetterumschwung überrascht werden, hat man diese Regenjacke griffbereit. Man möchte ja nicht 20kg "Marschgepäck" mitnehmen, denn sehr oft man ja Essen und Getränke auch dabei. Auf Dauer würde ich dann aber einen normalen "Friesennerz" bevorzugen, denn wenn man zu Hause ist und dann bei Regen das Haus verlässt, ist diese Jacke sicher angenehmer und man fühlt sich nicht wie in Frischhaltefolie eingepackt. :lol: Ganz zu schweigen von der Verschwendung von Rohstoffen und dem Geld, was man ständig ausgibt um diese Einweg-Regenjacken zu kaufen.

LG P-P
Nach oben
Benutzeravatar
» P-P » Beiträge: 3136 » Talkpoints: 113,91 »

Ich glaube einfach, dass diese Einweg-Regenjacken wirklich nur als Notfallregenjacken für die Handtasche geeignet sind. Wie sich jemand die Teile tonnenweise besorgen kann und dann immer wieder entsorgen kann, ist mir schleierhaft.

Ich bin zwar kein Umweltfanatiker, aber das finde ich schon extrem umweltfeindlich. Selbst Plastiktüten benutzt man ja meist öfters, dass jemand diese Jacken, die wirklich nur ein einziges Mal benutzbar sind, tagtäglich benutzt, finde ich vom ökologischen Standpunkt her schon mehr als fragwürdig.

Abgesehen davon sehen diese Jacken meiner Meinung nach extrem häßlich aus und haben eben den Charm von Plastik-Duschhäubchen. Obwohl ich wirklich nicht besonders modebewußt bin, finde ich, dass diese Regenjacken aussehen wie bessere Frischhaltefolie - im alltäglichen Gebrauch für mich unakzeptabel.
Nach oben
Benutzeravatar
» netti78 » Beiträge: 3213 » Talkpoints: 10,06 »

Ich habe eine solche Regenjacke im Auto, diese bisher aber noch nicht genutzt. Meine Mutter hat in ihrem Auto "schon" die zweite. Nachdem die erste auf ihren Einsatz gut zwei Jahre warten musste, wartet die zweite inzwischen knapp 3 Jahre.

Ich selbst finde diese Regenjacken für den Notfall schon sehr praktisch. Obwohl ich immer recht gut auf das Wetter eingestellt das Haus verlasse ist es nie auszuschließen, dass mich mal ein Regenguß in einer ungünstigen Situation erwischt.

Für den Normalgebrauch wären mir diese Regenjacken aber zu teuer. Wenn ich überlege, wie oft ich in den letzten Woche eine wasserdichte Jacke angezogen habe, dann hätte ich für diese Einwegregenjacken ca. 30 Euro ausgegeben und da hätte ich vielleicht schon eine neue normale Regenjacke oder zumindest eine gute gebrauchte Jacke bekommen. Ganz abgesehen davon, dass die Einwegteile so missbraucht sicher alles andere als umweltfreundlich sind.
Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13860 » Talkpoints: 7,44 »


Hallo!
Ich habe mir so ein Teil neulich im Müller Drogerie Markt gekauft, für 0,50 €, gibt es in verschiedene Farben und ganz praktisch zum überziehen. Ich habe sie mir als Notfall gekauft und nehme diese immer in der Tasche mit, ich glaube man kann die schon mehr als einmal benutzen solange man darauf acht gibt und nirgends damit hängen bleibt. Da es eine Art Poncho ist zum überziehen, möchte ich es mal ausprobieren ob ich dies meinem Kleinen überziehen kann wenn er in seinem Buggy sitzt.

Ein Regenschutz immer mitzuschleppen finde ich ziemlich störend und im oder am Buggy gibt es keine Möglichkeit den Regenschutz zu verstauen. Da kam mir dieser Poncho gerade recht und mit 50 Cent kann man nicht viel falsch machen denke ich. Auch ist es ganz praktisch wenn ich mit dem Kleinen in der Stadt bin und es plötzlich anfängt zu Regnen und in der Tasche nimmt es nicht viel Platz weg. 8)
Nach oben
Benutzeravatar
» Gisa » Beiträge: 101 » Talkpoints: 43,96 »

Hallo!

Also eigentlich sind diese Ponchos ja nicht nur zum einmaligem tragen gedacht und halten durchaus mehrere Regengüsse aus. Mir ist es allerdings schleierhaft, wie man sich unter so einem Teil wohl fühlen kann. Ich werde lieber nass, anstatt mir so ein hässliches Plastikteil anzuziehen, so schlimm sind ein paar Regentropfen auch nicht. Außerdem frage ich mich, wie man in Zeiten von Wetterberichten noch vom Regen überrascht werden kann. Wenn man länger und bei unsicherem Wetter draußen ist, kann man sich auch eben eine herkömmliche Regenjacke mitnehmen, die sind doch meistens so leicht und klein, dass sie in eine Hosentasche passen und können über Jahre getragen werden.

Diese Plastikdinger anziehen und dann wegwerfen finde ich sehr dekadent und nicht besonders weitsichtig.
Nach oben
Benutzeravatar
» Feuerputz » Beiträge: 1408 » Talkpoints: 0,43 »

Ich habe mir erst einmal so eine Einweg-Regenjacke gekauft und das auch nur, weil es unausweichlich war und nicht anders ging. Da war ich auf einem Open Air-Konzert und es regnet in Strömen und ich hatte nicht einmal eine Kaputzenjacke oder einen Schirm dabei und musste mir dann eine kaufen, die auch noch völlig überteuert war und 5 Euro kostet! Das hat mich total geärgert, aber ich hatte keine Wahl und habe gehofft, die würde nun wenigstens ihren Zweck erfüllen, wenn der Verkäufer daran schon locker 4,80 Euro Gewinn verdient hat.

Das Ende vom Lied war dann, dass sie nicht einmal das zweistündige Konzert überstanden hat und die Knöpfe schon eingerissen waren, als ich nur versuchte sie am Kragen etwas zuzuknöpfen. Mal ganz abgesehen von der furchtbaren Optik, war die Qualität auch echt richtig schlecht. Und für mich lohnt sich sowas echt nie. Da kaufe ich mir lieber mal eine richtig gute Regenjacke, die auch nicht aussieht wie ein Müllsack und habe mit Sicherheit mehr davon.
Nach oben
» Sippschaft » Beiträge: 7580 » Talkpoints: 159,51 »

Hi!

Ich kenne diese Einweg-Regenjacken auch. In einen Notfall habe ich mir auch eine gekauft, aber ich bin nicht begeistert davon. Ich habe in dem Moment, wo ich sie angezogen habe, das Gefühl gehabt als würde ich mir gerade einen Müllsack anziehen. Also ich würde nicht mehr das Geld dafür ausgeben. Jetzt habe ich mir lieber eine richtige Regenjacke gekauft und bin super begeistert, da man der Jacke es nicht gleich ansieht.

Eins verstehe ich nicht bei deiner Freundin, warum käuft sie sich lieber für das Geld, eine richtige Regenjacke. Ich schätze das wird auf dauern billiger. Und wenn sie mal die Jacke vergießt, ein oder zwei für die Tasche.
Nach oben
» ys1980 » Beiträge: 353 » Talkpoints: 24,91 »

Zurück zu Kleidung

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast