vom 27.12.2008
Talkteria: Malzbier und Kinder Sekt - gut für Kinder?
zu twitter Link in delicious speichern

Malzbier und Kinder Sekt - gut für Kinder?

Forum: Essen & Trinken

    
Also bald geht es ja mit raschen Schritten auf Sylvester zu und meine Kinder möchten an solchen Tagen oft auch was besonderes trinken. Alkohol bekommen sie noch nicht. Da sind sie mir einfach noch zu klein. Aber auf was sie ganz verrückt sind ist auf Kindersekt. Also dieses Bubby Bubbles oder wie das heisst. Das hat auch eine Form von einer Sektflasche und gibt es beispielsweise in Erdbeer und Pfirsichgeschmack.

Aber natürlich gibt es auch noch andere Getränke die unseren alkoholischen Getränke ähnlich sind. Da gibt es zum Beispiel das Malzbier. Das habe ich als Kind schon gerne getrunken. Das hat sowas von einer Bierflasche. Meinen Kindern schmeckt es zum Glück gar nicht. So kommen sie mir schon nicht auf die Ideen heimlich an Papas Bierglas zu nippen.

Kinderpunsch ist auch sehr beliebt. Das bekommen sie bei mir dann aber auch. Aber auch nur wenn wir auf einem Weihnachtsmarkt beispielsweise stehen und frieren und wir einen Glühwein benötigen. Die Kinder frieren dann ja oft auch und bekommen dann ihren Punsch.

Findet ihr solche Getränke nicht so gut wegen der großen Vorbilder wie Sekt, Bier und Glühwein? Oder findet ihr das Quatsch und da gibt es gar nicht solche eine große Verbindung. Ich meine ich habe als Kind solche Dinge auch bekommen und bin kein Alkoholiker geworden. Aber was denkt ihr nun darüber?
  
MoneFö :: MoneFö :: Beiträge 2941:: -3.63 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Also ich durfte auch immer Malzbier trinken und bin kein Alkoholiker geworden. Aber ich glaub, dass man da als Eltern schon aufpassen muss. Zumindest kann ich mir gut vorstellen, dass der Weg vom Malzbier zum echten Bier recht kurz ist, genauso wie vom Kinderpunsch zum echten Glühwein. Irgendwann wird mal die Frage auftreten, warum die Erwachsenen einen schten Glühwein trinken und die Kinder/Jugendlichen nur etwas Ähnliches.

Es mag zwar vielleicht etwas sehr allgemein sein, was ich dazu denke, aber so ganz falsch dürfte ich damit wohl auch nicht liegen: Eltern, die bewußt mit z.B. Glühwein umgehen, dürften es durchaus leichter haben es ihren Kindenr zu vermitteln, als die, die auch mal gerne/öfters den ein oder anderen Glühwein zuviel trinken. Das gilt wohl generell für den Umgang mit Alkohol.
  
betty :: betty :: Beiträge 1462:: 15.89 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo,

ich finde es schrecklich, daß manche diese Kindergetränke wirklich für ihre Kinder kaufen. Sie bringen ihren Kindern quasi bei, bei welchen Gelegenheiten Alkohol genossen wird.

Ich denke für die kalte Jahreszeit tut es ein Kakao genauso gut wie ein Punsch. Auch kann man selbst lustige Getränke für Kinder selber machen, die nicht gleich an Alkohol erinnern. So bekommen meine Kinder zu Geburtstagen oder Silvester grüne "Shrek"-Brause. Einfaches Mineralwasser mit Waldmeistersirup.

Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, wo ich gerne Faßbrause getrunken habe. Sie sah aus wie Bier und kam direkt aus dem Zapfhahn. Stolz wie Oskar bin ich mit "meinem Bier" durch die Gesellschaften spaziert. Nebenbei habe ich die alkoholischen Neigen der Gäste ausgetrunken. Heutzutage frage ich mich echt, was sich meine Eltern bei gedacht haben. Nun gut, sie waren beide dem Alkohol sehr angetan und wußten es wohl nicht besser.

Bei meinen Kindern gebe ich darauf acht.
  
merlinda :: merlinda :: Beiträge 530:: 0.43 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Nun das ganze ja so, dass die Kinder das Verhalten der Erwachsenen nachahmen wollen, daher sehe das ein wenig zweigespalten. Auf der einen Seite wäre es nicht wirklich gut für die Integrität der Eltern, wenn sie den Kindern erklären "Wir stossen zwar an und trinken das Zeugs, aber ihr dürft das nicht, das ist nicht gesund", auf der anderen Seite, ist es ganz gut, wenn die Kinder mitbekommen, dass man zu besonderen Anlässen mal ein Gläschen von einem "besonderen" Getränk trinken kann, aber halt nicht immer. Da ist natürlich die Voraussetzung, dass die Eltern wirklich verantwortungsvoll beim Konsum von Alkohol handeln. Wenn ein Kind sieht, dass die Eltern ein Glas Sekt zu Sylvester trinken und es trotz der Alkoholfreiheit auch nur ein Glas vom Kindersekt trinken darf, sollte dies schon die Grundsteine für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol im späteren Leben legen.

Besser wäre es natürlich ganz ohne Alkohol, aber es ist illusorisch zu glauben, dass man seine Heranwachsenden auf immer vom Alkohol fern halten könnte, daher am besten früh damit beginnen den Kindern beizubringen, dass es in begrenzten Maßen auch mal was besonderes zu trinken gibt.
  
crissi :: crissi :: Beiträge 1147:: -7.98 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo!

Ein ähnliches Thema haben wir schon mal. Vielleicht6 hilft das auch weiter
Kindersekt - Teufelszeug oder schöne Sache?
  
Diamante :: Diamante :: Beiträge 32413:: 1.78 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Zum Thema "Vorbildfunktion" beziehungsweise Verleitung der Kinder zum Konsum echten Alkohols gab es schon einmal einen sehr ausführlichen Thread, das stimmt. Diamante hat ihn hier ja schon verlinkt. Da dort aber nicht auf das Thema Malzbier eingegangen wird, möchte ich hier ein wenig darüber schreiben.

Und zwar enthält Malzbier schon ein wenig Alkohol, aber eben doch nicht genug, um die Bezeichnung "alkoholfrei" aberkannt zu bekommen. Denn "alkoholfrei" heißt nicht automatisch, dass gar kein Alkohol vorhanden ist! Daher sollte man da schon aufpassen, ob man den Kindern tatsächlich regelmäßig davon geben möchte.

Außerdem ist Malzbier sehr zuckerhaltig und hat auch viele Kalorien. Es gibt auch einige "Light"-Varianten, das weiß ich auch, aber die Kalorien, die vorhanden sind, sind schon noch relativ hoch, wenn man mal mit anderen Getränken, die Kinder sonst so trinken sollten, vergleicht. Auch diesen Aspekt sollte man bedenken, wenn man sein Kind Malzbier trinken lässt.

Ich habe in meiner Kindheit nur selten Malzbier getrunken. Auch hat mein Vater es ganz verboten, eben wegen Alkoholgehalt und hoher Kalorienzahl. Nur meine Mutter sah es nicht ganz so eng, obwohl sie auch vor Allem wegen der Kalorienzahl skeptisch war. Andererseits war sie auch schon immer ein Mensch, der panisch auf alles reagiert ist, was ihr Kind hätte irgendwann einmal "dick" machen können.

Ich persönlich denke, dass Kinder manchmal Malzbier trinken könnten. Es sollte aber nicht regelmäßig passieren. Stattdessen sollten hauptsächlich andere Getränke wie Wasser, Tees oder Säfte angeboten werden. Nicht nur, da die weniger Kalorien haben und alkoholfrei sind.
  
Wawa666 :: Wawa666 :: Beiträge 6833:: 6.86 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
merlinda hat folgendes geschrieben:
ich finde es schrecklich, daß manche diese Kindergetränke wirklich für ihre Kinder kaufen. Sie bringen ihren Kindern quasi bei, bei welchen Gelegenheiten Alkohol genossen wird.

Ich für meinen Teil lebe in Deutschland und da ist die legale Droge Alkohol relativ einfach erhältlich und wird auch gern umworben. Aus diesem Grund finde ich es falsch mein Kind davon um jeden Preis abhalten zu wollen. Es ist ohnehin fraglich, wie lange das funktioniert. Da ich selbst zu besonderen Gelegenheiten gern mal einen Wein oder Sekt trinke, erlaube ich das auch meinem Kind mit den gänzlich alkoholfreien Kinderpendants. Aber eben auch nur zu besonderen Gelegenheiten. So sprechen wir auch über das Thema Alkohol.

merlinda hat folgendes geschrieben:
Ich denke für die kalte Jahreszeit tut es ein Kakao genauso gut wie ein Punsch.

Genauso gut täte es auch ein Kaffee für die Erwachsenen auf dem Weihnachtsmarkt?

merlinda hat folgendes geschrieben:
Auch kann man selbst lustige Getränke für Kinder selber machen, die nicht gleich an Alkohol erinnern. So bekommen meine Kinder zu Geburtstagen oder Silvester grüne "Shrek"-Brause. Einfaches Mineralwasser mit Waldmeistersirup.

Egal, wie man das Ganze nennt: im Prinzip lernen die Kinder so ja auch, dass es zu besonderen Gelegenheiten auch besondere Getränke gibt.
  
:: JotJot :: Beiträge 13861:: 7.36 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Wieso denn Kaffee statt Glühwein ... auch die Eltern können einen Kakao trinken

Ich wollte noch etwas zu dem Alkoholgehalt von Malzbier sagen, dieser ist meines Wissens nach völlig unerheblich, in vielen Nahrungsmitteln sind ähnliche, geringe Mengen an Alkohol vorhanden, zur Konservierung zum Beispiel. Was die Kalorien im Malzbier anbelangt, ist dort laut Wikipedia weniger drin, als in Fruchtsäften oder Milch, ähnlich wie der Zuckergehalt von Fruchtsäften sehr ähnlich dem in der Cola ist. Hier ist dann einfach nur der Punkt dass Fruchtsaft in den Köpfen der Leute ein gesundes "Naturprodukt" ist, wohingegen Malzbier und insbesondere Cola "böse" Chemiecocktails sind, weil da ja alles künstlich ist.
  
crissi :: crissi :: Beiträge 1147:: -7.98 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo,

Es gibt sehr viele Nahrungsmittel und Getränke, die Alkohol beinhalten, das stimmt. Aber ich finde, wenn es so ist, dann sollte man nicht auch noch wissentlich extra dazu Alkohol konsumieren lassen. Das, was man sonst so abbekommt, als Kind, "reicht".

Aber ich weiß, dass viele Eltern das nicht so streng nehmen, wenn ich mir mal ansehe, dass einige ihren Kinderchen gerne einmal Schnapspralinen zuschieben. In der Schweiz ist man da übrigens strenger. Da muss auf wirklich jedes Nahrungsmittel eine Kennzeichnung, wenn Alkohol darin ist, und Kinder dürfen das Nahrungsmittel oder Getränk dann auch nicht mehr kaufen. Ich weiß, dass das zum Beispiel bei der Milchschnitte der Fall ist. Und bei Malzbier, denke ich mal, müsste es dann dort wohl genau so sein.

Wegen des Safts, das nur nebenbei, stimmt es natürlich, dass es Säfte gibt, die genau so viele Kalorien haben, wie Coca Cola oder irgendwelche Limonaden wie Fanta und Co. Gesunder sind sie von den Inhaltsstoffen her wohl dennoch. Demnach würde ich mich als Elternteil, wenn ich denn eines wäre, lieber für einen Saft für mein Kind entscheiden, als für eine Cola. Selbst, wenn man das Koffein in der Cola mal ganz außer Acht lassen würde. Und dass das Kind wegen der Kalorien nicht die gesamte Zeit nur Saft trinken sollte, crissi, das ist ja wohl auch klar. Deswegen habe ich ja auch Tees und Wasser dazu geschrieben. Und Saftschorlen wären wohl auch ganz gut.

Ich möchte auch noch einmal darauf eingehen, dass hier gesagt wurde, Malzbier und Fassbrause, um zwei Beispiele zu nennen, seien Ersatzgetränke für Alkohol. Kinder würden so daran gewöhnt werden, dass man zu bestimmten Anlässen Alkohol tränke. Das sehe ich ganz ehrlich nicht unbedingt so. Bei Kindersekt sehe ich eher einen Zusammenhang, aber Malzbier wird doch nicht unbedingt zu besonderen Festtagen getrunken und viele Leute trinken es einfach so, und sehen es nicht als Art Bierersatz. Dasselbe gilt für die Fassbrause. Ich liebe ja Fassbrause, auch, wenn sie süß und nicht unbedingt gesund ist. Und ich habe es geliebt, wenn ich sie als Kind ganz selten mal trinken durfte! Und ich habe dabei niemals auch nur irgendwie an Alkohol oder speziell Bier gedacht. Für mich war das einfach Fassbrause, nichts weiter.
  
Wawa666 :: Wawa666 :: Beiträge 6833:: 6.86 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Kinder haben starke Bauchschmerzen nach Essen
2537mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Essen & Trinken
Kinder & Ferienhausaufgaben
1887mal aufgerufen · 14 Antworten · Forum: Alltägliches
Kinder des neuen Freundes ignorieren meine Mutter
1559mal aufgerufen · 11 Antworten · Forum: Familie & Kinder
Kinder mit der Krippe spielen lassen
920mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Familie & Kinder
Erziehungsziele Kinder
2015mal aufgerufen · 6 Antworten · Forum: Familie & Kinder
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Gute Vorsätze für 2009
803mal aufgerufen · 5 Antworten · Forum: Festtage
Bunte Suppe - Internet Kunst
647mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Computer & Internet
Callcenter und unseriöse Anrufe
4760mal aufgerufen · 20 Antworten · Forum: Alltägliches
Matt Ruff - Ich und die anderen
779mal aufgerufen · 0 Antworten · Forum: Literatur
Ladebutton beim Ipod Touch verschwindet nicht mehr
1179mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Technik & Elektronik
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!