künstlicher Rasen auf Terrasse bzw Balkon?

vom 01.09.2008, 16:13 Uhr
Wir haben sehr wenig "Grün" rund um unsere Wohnung und die Terrassenbepflanzung sieht zur Zeit auch noch sehr spärlich aus. Deshalb dachten wir auf unserer relativ großen Terrasse einen Grünstreifen zu machen in Form von künstlichen Rasen. Unsere Terrasse ist ca 40 n² groß und der Boden ist aus Holz.

Kann man da einen künstlichen Grünstreifen drauf machen, oder ist das nicht gut für das Holz? Wie haltbar ist künstlicher Rasenteppich und welchen nimmt man da am besten. Ich denke mal, dass dieser Rasenteppich mit den Drainagenoppen da am besten wäre. aber irgendwie sieht der mir "zu künstlich" aus.

Habt ihr auf eurem Balkon oder Terrasse auch sowas liegen und wie strapazierfähig ist so ein Teil?
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33518 » Talkpoints: 12,75 »


Also ich finde deine Idee eure Terrasse mit einem Künstlichen Grün zu verschönern nicht schlecht. Wenn du nun das künstliche Grün auf einen Holzboden legst kommt es meines Wissens darauf an aus welchem Holz der Holzboden ist und ob , wenn es z.B regnet das Wasser gut ablaufen kann. Wenn z.B das Wasser nicht gut genug ablaufen kann , kann sich die Feuchtigkeit sehr lange unter dem Rasen aufhalten und kann zum Verfaulen der Bretter ein Grund sein. Wenn die Bretter imprägniert sind und es gibt diese speziellen außen langzeit Terrassenbohlen , denke ich dass diese das locker aushalten. (Mir fällt der Name des Holzes gerade nicht ein).

Wenn man mit Schuhen auf so einem Rasen läuft ist es eigtl fast kein Unterschied zu echtem Rasen. Ohne Schuhe kann es schon mal sein, dass einem die Füße nach ein paar Minuten weh tun , da das schon ziemlich scheuert (also so zumindestens auf unserem Fussballfeld, das mit Kunstrasen ausgelegt ist .)

Es gibt aucdh spezielle Folien, die Die Feuchtigkeitsbildung ziehmlich gut von den Bretter fernhält (hier einfach mal in einen Obi oder Gartenbaumarkt gehen und das freundliche Personal fragen , die kennen sich meistens (leider auch nicht immer) gut mit solchen Problemen aus. Zur Strapazierfähigkeit: Wenn ich auf ner Skala von 1 - 10 antworten müsste hat Kunstrasen eine von 8,5 also schon ziemlich robust .
Nach oben
» Koalastyle » Beiträge: 9 » Talkpoints: -11,69 »

Unsere Terrasse hat das Bankirai Holz. Das ist ein Tropenholz, dass sehr robust sein soll. Es ist nicht behandelt. Der Vermieter meint, dass es unbehandelt genauso lange hält wie behandelt.

Gibt es denn Unterschiede in solchem Kunstrasen, was die Qualität betrifft? Dieser Rasenteppich sieht ja eher nicht so nach Rasen aus, als nach einem Teppich. Diese Platiknoppen, halten die wirklich das Wasser zwischen den Holzbohlen und dem Rasen fern?

Das Holz ist auch auf einem Sockel drangeschraubt. Also das würde auf jeden Fall Luft bekommen, selbst wenn es regnet.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33518 » Talkpoints: 12,75 »


Also mit Bankirai Holz hast du schonmal nicht das schlechteste. (Meines Wissens ist das auch die meistgewählte Holzsorte, wenns um Robustheit und Pflegeleichtheit geht. Ich denke , dass es mit dem Kunstrasen insofern keine bedenken geben wird, wenn das Bankirai Holz geriffelt ist (ist es ja meistens) und mit Plastik sollte es zu keiner Reaktion kommen können (Achtung anders als bei Metall, da gibts dann schwarze Flecken, wenn nicht mit Edelstahlverbindungen gearbeitet wurde).

Was ich in Punkto Qualität der Kunstrasen dir empfehlen würde ist einfach in einem Bau und Gartencenter nachzufragen ( ich weiß leider nicht ob es verschiedene Qualitätsmerkmale gibt und ob das dann mehr kosten würde ). Ist dann die ganze Terrasse mit dem Rasen bedeckt oder nur ein Teil ?

ich würde mir auf jeden Fall nochmal in so einem Laden, der solchen Kunstrasen verkauft informieren . Wenn aber die Belüftung stimmt ist es eigtl kein Problem einen Solchen Rasen auszurollen, da dass in allen Fällen einer der Hauptgründe ist ob man Kunstrasen verlegen kann oder nicht. Leider bin ich auch kein professioneller Fachmann, sondern kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen dass, wenn Wasser nicht abfließen kann es problematisch wird.

Vllt gibts ja noch einen Fachmann hier zu dem Thema der dir noch deine Detailfragen beantworten kann. Ich hoffe, dass ich dir wenigstens im groben Ganzen ein wenig darüber näherbringen konnte .
Nach oben
» Koalastyle » Beiträge: 9 » Talkpoints: -11,69 »

Koalastyle hat geschrieben:Ist dann die ganze Terasse mit dem Rasen bedeckt oder nur ein Teil ?

Wir wollten nur ein Teil bedecken. Denn ich finde es schade, wenn das ganze Holz verdeckt wird. Nur, damit so ein kleiner Grünstreifen auf der Dachterrasse ist.

Ich werde dann mal im Baumarkt genau nachfragen. Danke für die Antworten ;)
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33518 » Talkpoints: 12,75 »

Wir haben uns auch vor kurzem Kunstrasen für unseren Balkon geholt. Der war nämlich mit solch hässlichen Fliesen bedeckt und sah garnicht schön aus war kalt und schmuddelig. Jetzt wo der Kunstrasen drauf ist, ist der Balkon viel schöner und auch wärmer wenn man mal Wäsche aufhängen will. Ich würde dir raten einen Kunstrasen mit Noppen zu kaufen dann kann das Wasser besser ablaufen und es fängt nicht an zu schimmeln dort drunter. Der ist zwar dann etwas teurer aber auch auf alle Fälle länger beständiger, als der Kunstrasen ohne Noppen.
Nach oben
Benutzeravatar
» dauschi » Beiträge: 1249 » Talkpoints: 5,56 »


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste