vom 20.06.2008
Talkteria: Ist es gesund jeden Abend ein Glas Wein zu trinken?
zu twitter Link in delicious speichern

Ist es gesund jeden Abend ein Glas Wein zu trinken?

Forum: Ernährung & Diät

 Seite 1, 2   
Die Queen macht es ja angeblich auch:) Und ist damit schon sehr alt geworden. Ich trinke total gerne Abend noch ein Gläschen Wein oder auch zwei, aber mehr nicht. Aber mach das halt wirklich fast jeden Abend. Kann ich davon zum Alkoholiker werden, kann mein Körper sich daran schnell gewöhnen und irgendwann geht es nicht mehr ohne? Wie schnell so was gehen kann, sieht man ja immer wieder, ich will aber halt nicht das mir so etwas passiert. Ich habe aber auch mal gehört das Alkohol in kleinen Mengen sogar Gesund sein soll, ist da was dran oder habe ich da wieder etwas aufgeschnappt das gar nicht stimmt.
  
Bender :: Bender :: Beiträge 193:: -0.01 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
An und für sich sind ein zwei gläser Wein tatsächlich gesund. Manche Studien besagen sogar, dass ein wenig alkohol sogar die Konzentration fördert. Abhängig werden kann man davon zwar auch, aber es ist eher unwahrscheinlich. Da es nicht schadet wäre es ja auch halb so wild, es sein denn es würde mehr.
Dann noch viel Spaß beim Weinchen trinken
  
da_ulf :: da_ulf :: Beiträge 81:: -0.02 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Also als gesund kann man Alkohol wohl eher nicht zählen. Aber ich zum Beispiel habe einen sehr niedrigen Blutdruck, wenn es mir durch die jetzige Hitze schlecht ergeht und ich ein Gläschen Wein oder Sekt trinke, geht es mir sofort wieder gut. Der Kreislauf wird wohl angekurbelt durch den Alkohol, mehr aber nicht. Gesund kann Alkohol wirklich nicht sein, da Alkohol immer schädlich ist. Aber wenn man es nicht übertreibt kann es von nutzen sein, z.B. für den Kreislauf.
  
MoneFö :: MoneFö :: Beiträge 2941:: -3.64 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich habe auch gehört, dass ein Glas Wein am Tag sehr gesund sein soll. Es hilft zum Beispiel auch den Blutdruck im Gleichgewicht zu halten. Das Einzige auf das du aufpassen musst ist, dass du nicht abhängig davon wirst den Wein zu trinken und ihn nicht brauchen darfst für deinen täglichen Spiegel. Aber sonst würde ich das Wein trinken jedem weiter empfehlen.
  
:: quietscheentchen :: Beiträge 206:: 3.31 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo
soweit ich mich erinnere gab es vor etwas längerer Zeit eine Studie zu diesem Thema. Dabei ist rausgekommen, dass ein bis zwei Gläser Wein täglich das Demenz Risiko senken. Allerdings sind diese Studien glaube ich nicht 100%ig zuverlässig.
  
Plappermaul :: Plappermaul :: Beiträge 68:: 28.59 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo!

Natürlich ist es nicht gesund, Alkohol zu trinken, das sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand. Alkohol ist Gift für den Körper, vor Allem aber für deine Leber. Dass er sich auf das Herz-Kreislauf-System oder Demenzrisiken positiv auswirken soll, ist natürlich eine andere Sache.

Hier steht zum Beispiel, dass bei täglichem Alkoholkonsum schon etas nicht in Ordnung ist. Und wenn man täglich ein Glas trinkt, ist die Versuchung, dass man mal mehr und später auch die ganze Flasche an einem Abend trinkt, nicht so groß. Deswegen sollte man nicht täglich Alkohol trinken.

LG!
  
pepsi-light :: pepsi-light :: Beiträge 6030:: 30.13 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Theoretisch spricht nichts gegen jeden Tag ein Glas Wein, erstes ist es erwiesen das es sich wohl positiv auswirkt und zweitens schafft die Leber (bei einer verhältnismässig gesunden Ernährung und keinem Rauchen) bestimmt auch die Entsorgung der Schadstoffe.

Zum Thema süchtig werden, hmm, das ist sehr schwierig, mein Vater sagt immer: Die Regelmässigkeit macht noch keinen Alkoholiker aus, sondern wie man damit umgeht (er ist trocken zur Zeit). Aber ich bin auch der Meinung das regelmässiger wenn auch gemäßigter Alkoholkonsum doch schnell entgleiten kann und man in die Abhängigkeit rutscht.
  
aries24 :: aries24 :: Beiträge 1748:: 9.84 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo!

Ich bin persönlich der Meinung, dass man bei einer Regelmäßigkeit von Alkoholkonsum auch schon in der abhängigkeit ist. Denn normal ist das nciht, dass man jeden Abend 1 oder 2 Gläaser Wein trinkt. Ich bin damals mal bei den anonymen Alkoholikern gewesen (als Angehörige eines Alkoholikers) und da wurde auch gesagt, dass eine Regelmäßigkeit schon Alkoholismus ist. Genauso wie Quartalssaufen auch schon eine Sucht ist.

Wer meint, dass er kein Alkoholproblem hat und trotzdem regelmäßig sein Glas Wein trinkt (oder auch mal zwei) sollte mal 4 Wochen am Stück keinen Tropfen trinken und sehen, wie er damit klar kommt. Verlangt der Körper nach Wein oder andrem Alkohol, dann ist man abhängig. Oder auch, wenn man es nciht durchhält und nach 2 Wochen sagt, dass man jetzt 2 Wochen nichts getrunken hat und mal ein Gläschen trinken kann.

Stürzt man sich nach den 4 Wochen auf die Flasche Wein und ist froh wieder was trinken zu "dürfen" ist es genauso ein Zeichen von Alkoholismus.
  
Diamante :: Diamante :: Beiträge 33504:: 6.58 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
pepsi-light hat folgendes geschrieben:
Natürlich ist es nicht gesund, Alkohol zu trinken, das sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand. Alkohol ist Gift für den Körper, vor Allem aber für deine Leber. Dass er sich auf das Herz-Kreislauf-System oder Demenzrisiken positiv auswirken soll, ist natürlich eine andere Sache.

Was ist denn das für eine naive Vorstellung. Das Gift gibt es bis auf sehr wenige Ausnahmen gar nicht. Die Dosis macht das Gift wusste schon Paracelsus zu berichten und so ist es eben auch mit dem Alkohol.

So geht zum Beispiel die WHo davon aus, dass es Alkoholkonsum bis zu 20 g am Tag bei Frauen und 30 bis 40 g bei Männer als risikoarm einzustufen ist. So hat dann ein 0,2l Glas Wein (10 Vol%) einen Alkoholgehalt von 16 g, fällt also in den risikoarmen Bereich der WHO. Ein signifikant erhöhtes gesundheitliches Risiko liegt bei einem Glas bzw. bei Männer bei 2 Gläser also nicht vor.

Eher im Gegenteil, Alkohol in gewissen Maßen, also das Glas Wein am Abend, schützt zum Beispiel ähnlich gut wie Sport vor Atherosklerose. Ebenso kann ein gemäßigter Alkoholkonsum die Folgen eines Herzinfarktes begrenzen (Präkonditionierung der Aldehyddehydrogenase 2, die den Zellschaden begrenzt). Aber es kommt eben immer darauf an, dass es sich wirklich um einen gemäßigten Alkoholkonsum handelt, ansonsten drehen die positiven Wirkungen auch sehr schnell ins negative.

Das ganze hat aber natürlich nichts mit der Abhängigkeit zu tun, diese kann auch durchaus bei einem Glas am Abend schon vorliegen. Da kommt es dann zum Beispiel darauf an, ob du trinken musst, ob du Entzugs-erscheinungen hast, wenn du mal einen Abend dein Glas nicht bekommst, ob du dich noch unter Kontrolle hast usw.
  
:: Klehmchen :: Beiträge 2969:: 72.59 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Zu diesem Thema gibt es diverse wissenschaftliche Studien. Es ist natürlich klar, dass die Studien nicht alle zu demselben Resultat kamen, hätte mich auch misstrauisch gemacht. Aber grundsätzlich ist es auch hier, wie bei fast allem, eine Frage der Menge.

Ganz grundsätzlich zusammengefasst. Ein Glas ist gesund. Wenn es sich um Rotwein handelt. Gewisse Effekte lassen sich zwar auch mit anderen alkoholischen Getränken (zum Beispiel Weisswein) erreichen, aber mit Rotwein ist man auf der gesunden Seite. Zudem ist darauf zu achten, dass Frauen weniger trinken sollten als Männer. Bei einer Frau ist bei einem Glas Rotwein das Optimum erreicht, bei einem Mann vielleicht nach 1,5 Gläsern.

Alkohol erweitert zum Beispiel die Herzkranzgefässe und mindert das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Aber wie gesagt, wir reden von einem Glas am Tag. Das heisst, wenn man am Mittag ein Glas Bier trinkt, dann war es das für den ganzen Tag, dann gibt es am Abend kein Glas Rotwein mehr. Und man kann auch nicht am Samstag zwei Flaschen leeren und dafür die ganze Woche über trocken bleiben.
  
:: thisnamewasfree :: Beiträge 1106:: 33.83 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 2 Seite 1, 2 
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Abends Cola trinken
3000mal aufgerufen · 9 Antworten · Forum: Essen & Trinken
Die richtige Dekoration für jeden Anlass
1508mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Festtage
Zeitung abonnieren oder jeden Morgen kaufen?
6347mal aufgerufen · 28 Antworten · Forum: Alltägliches
Rosinen - gesund für die Zähne
7596mal aufgerufen · 0 Antworten · Forum: Essen & Trinken
Gegen Muskelkater Kaffee trinken
1493mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Gesundheit & Beauty
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Kann mein Hund echt Schwul sein, geht das überhaupt
3890mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Haustiere
Ist Onlinebanking sicher, oder sind die User schuld?
3052mal aufgerufen · 10 Antworten · Forum: Geld & Finanzen
Bringt eine Ausbildung überhaupt was?
3664mal aufgerufen · 8 Antworten · Forum: Schule, Ausbildung & Studium
Ich hasse es abzuwaschen ... wem geht es auch so?
7937mal aufgerufen · 33 Antworten · Forum: Alltägliches
Braucht ein Computer wirklich 500 Watt?
7277mal aufgerufen · 6 Antworten · Forum: Hardware
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!