Ist Muskelkater ein Zeichen für gutes Training?

vom 26.05.2008, 21:31 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Hallo zusammen,

viele glauben, dass wenn man einen Muskelkater hat, man auch gut trainiert hat. Jedoch ist das ein Fehler. Denn wer Muskelkater hat, der hat falsch trainiert und seine Muskeln überstrapaziert. Sicherlich, wer vorher noch nie etwas gemacht hat, der wird von einem Muskelkater nicht ganz verschont bleiben. Wenn dieser aber sehr stark ist, sollte man etwas an seiner Trainigsgewohnheit ändern.

Liebe Grüße von der
Laufmasche
Nach oben
Benutzeravatar
» Laufmasche » Beiträge: 7669 » Talkpoints: -20,49 »


Muss ich dir Recht geben. Muskelkater ist ein Zeichen dafür, dass man den Körper überfordert hat. Ich gehe oft Joggen und normalerweise habe ich danach immer Muskelkater gehabt. Seitdem ich mich aber nach jeder Joggingeinheit ausgiebig dehne, hab ich gar keinen Muskelkater mehr.

Also anstatt sein Training zu ändern, versucht erstmal das Dehntraining mit einzubauen. Aber Vorsicht: Nicht vor dem Sport dehnen, weil dadurch sich sogar die Gefahr einer Verletzung erhöht. Leider machen das noch viel zu viele Leute. Dehnen ist nur nach dem Sport treiben sinnvoll.

huuler
Nach oben
» huuler » Beiträge: 97 » Talkpoints: 0,45 »

Nun, dass es ein Zeichen von überstrapatierung ist, stimmt eigentlich nicht ganz. Was und wie der Muskelkater zustande kommt, ist immer noch nicht ganz klar, aber es kommt au jedenfall vor, wenn man viel Sport gemacht hat, ohne sich dannach oder davor ordentlich zu dehnen. Das erklärt auch warum auch Hochleistungssportler ab und zu mal Muskelkater bekommen.

Ob Muskelkater hilfreich und gut ist, darüber lässt sich auch streiten. Denn Muskelmasse baut sich immer dann besonders schnell auf, wenn Gewebe reißt und neu verwächst. Dabei werden die Abfallstoffe aus den Muskeln wieder herausbefördert und berührern dabei die Nerven, die den Schmerz verursachen. Wenn man also schnell Muskeln aufbauen möchte, kommt man wohl nicht um Muskelkater herum (ich rede von Bobybuilding).

Schnell Muskeln aufzubauen ist aber nicht unbedingt ratsam, deshalb sollte man beim Joggen zum Beispiel darauf achten, dass man nicht unter Schmerzen läuft, weil sie die natürliche Grenzen anzeigen. Das wäre also die Vorbeugung von Muskelkater.

Man muss auch immer warten bis der Muskelkater vorbei ist, bis man wieder traniert, denn er muss erst vollständig abheilen, um neue Muskelmasse aufzubauen.

Wenn man Muskelkater loswerden möchte bzw den Heilungsprozess verschnellern möchte, dann ist ein warmes Bad oder eine leichte Massage sehr hilfreich. Durch die Wärme wird der Körper unterstützt.

lg
david
Nach oben
Benutzeravatar
» .daviD » Beiträge: 1235 » Talkpoints: 6,45 »


Hey,

Muskelkater ist entweder ein Zeichen für zu intensives Training, oder dass man eine unbekannte Übung absolviert hat. Der Muskelkater ist meines Wissens noch nicht ganz ergründet. Früher ging man davon aus das der Muskel übersäuert. Im Prinzip gibt es beim Kater feine Risse in der Muskulatur.

Wenn man dem Muskel genug Zeit lässt sich vollständig zu regenerieren ist alles wieder in Ordnung. Jedesmal einen Muskelkater zu haben ist aber nicht gut, dann sollte man sein Training etwas weniger intensiv gestalten.

Liebe Grüße, Schirms
Nach oben
Benutzeravatar
» Schirms » Beiträge: 353 » Talkpoints: 0,42 »

Hallöchen,

Muskelkater ensteht,wenn Faser reißen - und das ist nicht unbedingt schön ;) Daher ist es wichtig, dass man sich anständig warm macht und nicht gleich volles Programm loslegt.

Stimmt, früher ging man davon aus, dass es ensteht, sobald kein Sauerstoff mehr vorhanden ist und die Milchsäuregärung in den Muskeln einsetzt. Diese Theorie hat man allerdings wiederlegt und stattdessen festgestellt, dass es an den oben genannten Fasernrissen liegt. Und ganz ergründet udn begründet hat man es noch nicht, dazu ist das Thema auch zu komplex - aber die Sportmedizin ist dran am Thema.

Und zu glauben,dass das Training nur gut und wirkungsvoll war,wenn man nacher Muskelkater hat ist schlicht und ergreifend falsch. In dem alle ist es genau andersherum.

Liebe Grüße
winny
Nach oben
Benutzeravatar
» winny2311 » Beiträge: 14265 » Talkpoints: 2,00 »

Es hilft übrigens auch sehr gut den Muskel wenn er "verkatert" ist leicht zu bewegen. Nicht unbedingt Treppensteigen wenn die Beine schmerzen, sondern ganz leicht radfahren oder wenn man die Möglichkeit hat auch gerne Schwimmen gehen. Bei letzterem hat man natürlich noch den angenehmen Nebeneffekt der Wärme, sofern man nicht gerade im Freibad ist :-)

Grüße

P.S. Meine Beine tuen auch gerade unheimlich weh von der Krankengymnastik und es ist noch nichtmal der morgen danach :-)
Nach oben
» Hamburger » Beiträge: 360 » Talkpoints: 33,44 »


Hi,

ich denke Muskelkater kann hilfreich sein. Es kommt nur auf die Sportart an. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich das Muskelkater im Bodybuilding ein recht gutes Zeichen ist, da man bei jeder Trainingseinheit seinen Muskel bis zum Limit bringen muss um Erfolge zu erziehlen.

Beim Fußball wäre es wieder anders. Hier wird, im gegensatz zum Bodybuilding, bei jeder Einheit der gesamte Körper beansprucht.

Mfg skillfire
Nach oben
» skillfire » Beiträge: 2 » Talkpoints: 0,64 »

Hallöchen,
Muskelkater im Bodybuilding ein recht gutes Zeichen ist

Unsinn. Sportmedizin ist überall gleich - und greift bei jeder Sportart gleich. Lediglich der Ablauf kann unter Umständen ein anderer Sein. Und es ist nicht! gut,wenn man wissentlich Fasserrisse provoziert. Der Muskel baut sich auch auf ohne das man ihn überdurchschnittlich beschädigt.

Ich breche mir auch nicht dauernd die Hand, nur weil sie gelenkiger werden soll.

Liebe Grüße
winny
Nach oben
Benutzeravatar
» winny2311 » Beiträge: 14265 » Talkpoints: 2,00 »

Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Hier ein Beispiel:

Mein Traingsplan besteht aus einem 4er Splitt. Ich trainiere also meinen gesamten Körper über 4 Tage verteilt. Nach einiger Zeit ändere ich dann meinen Plan weil die gewünschten Erfolge ausbleiben. Ich habe also nun neue Übungen in meinem Trainigsplan. Wenn ich nun nach dem Training einen Muskelkater habe weiß ich das die neuen Übungen ihre wirkung nicht verfehlt haben.

In diesem Moment ist der Muskelkater meiner Ansicht nach hilfreich.

Natürlich sollte man nicht nach jeder Einheit einen Muskelkater haben. Man treibt ja keinen Sport um seinen Körper zu schädigen.

PS: ich hoffe das ich mich diesmal besser ausgedrückt habe.
Nach oben
» skillfire » Beiträge: 2 » Talkpoints: 0,64 »

Hallöchen,

Hast du ;) In dem Falle ist das nachvollziehbar. Aber es klang vorhin eher - ungesund.

Liebe Grüße
winny
Nach oben
Benutzeravatar
» winny2311 » Beiträge: 14265 » Talkpoints: 2,00 »

Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast