Geld schenken - ich weiß ja nicht

vom 15.05.2007, 14:40 Uhr
Fragen und Antworten zu einem wichtigen Thema.
Wie seht ihr das, kann man Geld verschenken? Wirkt das nicht irgendwie ein wenig plump und auch lieblos? Ich finde wenn man schon Geld verschenkt, dann auch in einer lustigen oder kreativen Verpackung, also gefaltet, dekoriert, was schönes zum Überreiche, bloß nicht der übliche weiße Umschlag. :roll:
Nach oben
Benutzeravatar
» Naschkatze » Beiträge: 95 » Talkpoints: 0,05 »


Irgendwo gab es das Thema schon mal, aber ich weiß nun auch nicht mehr wo es war.

Viele Möglichkeiten gibt es. Du tauscht das Geld, das du schenken willst in kleine Münzen und machst es in ein Jutesack, Verzierung mit schleife -> Geldsack

oder machst das Kleingeld in ein Sparschwein -> Glückschwein

oder machst es in einen Bollerwagen mit Kohle -> Kohlewagen
-----
Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit das du Wackelpudding machst, das Geld rein packst und dann eine Seite mit Vogelsand bestreust und das ganze dann mit Schirmchen und liege verzierst für die Urlaubskasse.
---
Das Geld falten zum Hemd und Hose und dann auf eine "Leine" hängen
für neue Kleidung.
---
Das ganze in einem Blumenstrauss als Schmetterlinge einbinden für Blumenfreunde.

Da gibts sehr viele Möglichkeiten, wenn du noch besondere Falttechnicken suchst, dann google mal nach Origami, was allerdings etwas Übung vorraus setzt, denn ein Teil ist gar nicht so einfach oder Geldscheinfalten.
Nach oben
Benutzeravatar
» Laufmasche » Beiträge: 7669 » Talkpoints: -20,49 » Auszeichnung für 7000 Beiträge

Ich habe z.B. kein Problem damit Geld zu verschenken. Aber nicht an Leute, die ich noch nicht so gut kenne. An Freunde denke ich würde auch ein leerer weißer Umschlag reichen.

Ansonsten sind auch gutscheine sehr gut geeignet. man überlegt sich einfach, wohin die oder derjenige hingeht (also welche Geschäfte z.b. oder Restaurants) und holt dort dann einen Gutschein im wert von ca. 25,- € für die beschenkte Person.
Nach oben
Benutzeravatar
» un1c0rn » Beiträge: 37 » Talkpoints: 0,15 »


Ich schenke lieber Geld, als dass ich irgend etwas sinnloses kaufe! Geld ist aber dann auch nur eine Notlösung, falls mir wirklich nichts besseres einfallen sollte. Wenn sich jemand natürlich Geld zu einer größeren Anschaffung oder z.B. einer Reise wünscht, dann habe ich auch kein Problem Geld zu schenken!

Natürlich übergebe ich dann das Geld auch nicht einfach so, sondern überlege mir dann auch eine kreative Verpackung!

Mit Gutscheinen habe ich persönlich schon 2 mal negative Erfahrungen gemacht! Einmal habe ich einen Gutschein für ein chinesisches Restaurant geschenkt bekommen, dieses hat dann Pleite gemacht, bevor ich essen gehen konnte und so war das Geld futsch! Und einmal habe ich selbst meinem Bruder einen Gutschein für eine Cartbahn geschenkt und diese hat dann den Besitzer gewechselt und auch hier war das Geld weg!

Gut finde ich einen Geschenkgutschein den es für unsere Stadt gibt, der ist in über 100 Geschäften einlösbar!
Nach oben
Benutzeravatar
» angel777 » Beiträge: 422 » Talkpoints: -1,59 »

Ich denke, es kommt auch darauf an, wen man beschenken möchte. Jemandem wirklich nahestehendem möchte man selbstverständlich etwas persönliches schenken. Aber wenn die Beziehung nicht so eng ist und ich so oder so nicht weiß, was einem Freude machen wird, dann soll er selbst für sich entscheiden.

Wenn mir jemand Geld schenkt, dann denke ich halt bei nächster Anschaffung in ungefähr dem Preisbereich, wie die geschenkte Summe, dass es quasi ein Geschenk von dem ist.

Gutscheine finde ich auch etwas tückisch, ich finde sie verleiten oft zu weiterer Geldausgabe: man bekommt halt einen Gutschein zum Beispiel mit 25 Euro, geht in das Geschäft und sieht dann etwas für 40 Euro und kauft man die Sache, auch wenn die nicht wirklich braucht und auch wenn sie woanders günstiger wäre. Nach dem Motto: für mich kostet es jetzt doch nur 15 Euro. :roll: Deswegen gibt es ja die Geschenkgutscheine glaub ich, gerade zu diesem Zweck, davon profitieren nur die Händler.
Nach oben
» Tururu » Beiträge: 92 » Talkpoints: 40,10 »

Also mal ehrlich, wenn ich jemand gut kenne, dann weiß ich genau was ich der Person schenke und meist kommt ja die Einladung nicht ganz so überraschend, so das man sich lang genug darauf vorbereiten kann.

Gutscheine finde ich irgendwie auch was doofes, aber auch nur weil man ja gleich sieht "schau mal die schenkt mir "nur" 10 Euro". :roll: Wenn ich die Person kenne, würde ich wohl zwar nicht daneben greifen, da ich wüsste für was der Gutschein wäre, aber trotzdem eigentlich mag ich es nicht wenn man gleich sieht um welchen Betrag sich ein Geschenk handelt, denn das steht dann so im Vordergrund, was bei einem "normalen" Geschenk nicht so der Fall ist, weil es dann erst mal um die Sache an sich geht.

Zum Thema geld schenken. zum einen treten die oben genannten Aspekte für mich ein, auf der anderen Seite, wenn jemand sich wirklich eine größere Anschaffung leisten möchte, mache ich so was notgedrungen auch, aber würde nie das Geld nur in einen weißen Umschlag stecken, egal ob ich die Person kenne oder nicht (zum Beispiel weil es ein Kollege oder eine Kollegin meines Mannes ist). Da muß meiner Meinung nach auch immer die "Verpackung" stimmen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Laufmasche » Beiträge: 7669 » Talkpoints: -20,49 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Laufmasche hat geschrieben:Hallo

irgendwo gab es das thema schon mal, aber ich weis nun auch nicht mehr wo es war.


Aber ich :D :arrow: http://www.talkteria.de/forum/topic-1426.html
Nach oben
Benutzeravatar
» Deli » Beiträge: 938 » Talkpoints: 37,71 »

Also ich finde es auch ok, mal Geld zu schenken. Auf diese Art und Weise kann man zumindest sicher gehen, dass der Beschenkte sich dann was kaufen kann, worüber er oder sie sich wirklich freut. Meine Eltern und Großeltern schenken mir schon seit Jahren Geld. Klar ist das einerseits ein bisschen doof, aber ich kann das schon im Vorfeld einkalkulieren und kann es dann für etwas verwenden, was ich wirklich gerne hätte und das würde meine Oma dann vielleicht nicht hundertprozentig treffen, wenn sie alleine was besorgen würde.

Und dass es dafür schöne Verpackungsmöglichkeiten gibt, hat man hier an den tollen Anregungen und Ideen im Thread ja auch schon sehen können! :wink:
Nach oben
Benutzeravatar
» kruemelfrau » Beiträge: 833 » Talkpoints: 27,69 »

Da hab ich was für dich! Hier nen paar bebilderte Anleitungen:

1) geldhemd:
http://www.weihnachten.machtspass.com/origami_geldhemd.htm

2) nen Elefant mit geld und handtüchern:
http://www.schickecity.de/geschenk/elefant/elefant.php

3) ne geburtstagstorte mit handtüchern und geld
http://www.handarbeitsportal.de/Content5417

und hier sind ganz viele (leider englisch, aber bebildert:
http://members.cox.net/crandall11/money/

hier sind auch noch welche:
http://www.buntebank.com/geschenkideen/basteltips.htm

http://www.creativweb.familiewolf.net/
(links am rand auf geldgeschenke, dann wieder links hast du die einzelnen sachen, wo du druafklicken kannst)

und hier ne geldmaus pinnwand
hier

und noch nen geldfisch:
http://www.geldgeschenke-24.eu/geldscheine_basteln_falten/html/fische_falten.html

Ich hoffe ich konnte dir helfen!? So ist Geldverschenken jedenfalls nicht mehr unangenehm, sondern es ist ein kreatives und vorallem besonderes Geschenk, dass auch irgendwie persönlich ist, da es ja nun selber gebastelt wurde!
Nach oben
» jmlsi » Beiträge: 495 » Talkpoints: -1,95 »

Ich finde Geldgeschenke schon gut. Kommt aber auch immer darauf an von wem, und zu welchem Anlass.

Für eine Hochzeit haben wir einmal tausend Euro in 1 Euro Münzen einzeln in Kronkorken gedrückt, und in eine Schatzkiste gefüllt. Der Ehegatte hatte wochenlang damit zu tun die Münzen wieder raus zu bekommen.
Nach oben
» Rocka » Beiträge: 15 » Talkpoints: 0,04 »

Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste