Deutsche Gefängnisse keine Strafe mehr?

vom 17.03.2011, 22:53 Uhr
Alles was sonst nirgends so richtig reinpasst ...
Wie viele ja wissen, ist Menowin Fröhlich ja im Gefängnis in Darmstadt. Aber was ich eben gelesen habe, hat mich schon ein wenig schockiert. Menowin Fröhlich soll angeblich gesagt haben, dass es ihm noch nie so gut gegangen ist. Er bezeichnet den Knast als 4 Sterne Knast. Er hat eine sehr schöne Zeit im Knast.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht verstehen kann, dass die Knastzeit als wirklich so schön bezeichnet werden kann. Er hat angeblich einen LCD Fernseher in der Zweimannzelle. Die Zelle teilt er sich mit einem guten Bekannten aus früherer Knastzeit. Das Essen ist wie in einem Hotel. Es soll so reichlich und gut sein, dass er sich zurückhalten muss, weil er ein paar Kilo abspecken will. Das Gefängnis hat ein Hallenbad und ein Fitnessraum. Er verbringt seine Freizeit im Schwimmbad oder im Fitnessraum und kann nicht klagen.

Sollte ein Knast wirklich Erholung sein? Ist ein Knast, wenn man das so liest wirklich keine Strafe mehr? Ich habe dann mal ein wenig gegoogelt und es scheint wirklich so zu sein, dass ein Gefängnis heutzutage wirklich schon Erholung ist. Es ist wie in einem Hotel, wo man eben nur nicht raus kann. Aber es wird so viel angeboten, dass anscheinend auch keiner raus will. Menowin Fröhlich beispielsweise meint, dass er eventuell Verlängerung bekommt, aber das nicht mehr schlimm findet. Die Zellen sollen auch angeblich keine kleinen Räume sein. Die Zweibettzellen sind wie in einem Hotel ausgestattet. In einem Nebenraum ist ein Badezimmer mit Dusche. Es sind also keine Zellen, sondern richtige gut ausgestattete Zimmer mit Flachbildfernseher.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33773 » Talkpoints: 50,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich bin ganz deiner Meinung, die deutsche Gefängnisse werden wirklich viel zu locker geführt. Ich meine, alle Leute die dort sitzen haben ja etwas Schlimmes angestellt und dann werden sie noch wie in einem Hotel behandelt? So etwas habe ich auch schon öfter im Fernsehen gesehen. Immer wieder behaupten Leute, dass der Knast gar nicht so schlimm und streng ist, wie man glaubt.

Ich finde, man sollte den Insassen keine Fernseher, noch nicht einmal ein Radio zur Verfügung stellen, das haben sie nun wirklich nicht verdient. Ein Fitnessraum bietet passende Ablenkung, weshalb er meines Erachtens nach angemessen ist. Doch bei einem Hallenbad sollte eine Grenze gesetzt werden, das ist doch dann schon wieder zu viel Luxus für eine Justizvollzugsanstalt.

Das Gefängnis soll doch ein Ort sein, an den man lieber nicht mehr zurückkehren möchte, wenn man schon einmal dort war. Deshalb sollte die Regierung die Regeln doch massiv verschärfen, aber bitte nicht gleich ein Beispiel an den USA nehmen.
Nach oben
» aris18 » Beiträge: 436 » Talkpoints: 2,14 »

Ich bin wirklich sehr schockiert über deinen Beitrag. Ich habe zwar schon einmal davon gehört, dass die Gefängnisse in der heutigen Zeit nicht mehr so schlimm sein sollen aber dass es schon fast einem Erholungsurlaub gleichen soll schockiert mich ungemein. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bei dem Gedanken daran richtig böse werde und dass ich es eine Frechheit finde, dass die Gefängnisse so gut ausgestattet sind.

Ich bin der Meinung, dass ein Gefängnis ein unangenehmer Ort sein sollte. Es soll die Menschen doch abschrecken und dafür sorgen, dass dort niemand noch einmal hin möchte. Es ist mir absolut unverständlich, dass dieser Ort nun einer Wohlfühloase gleichen soll. Meiner Meinung nach darf sich ein Insasse dort nicht wohlfühlen.
Nach oben
» Gustavson » Beiträge: 345 » Talkpoints: 0,22 »


Ich bin da eher zwiegespalten. Natürlich soll der Gefängnisaufenthalt eine Strafe sein, allerdings auch menschenwürdig. Ob ich im Einzelfall einem Menschen auch diese Würde zusprechen möchte ist wieder etwas ganz anderes.

Persönlich würde ich auch diese Art von Gefängnis, die du beschreibst unheimlich schrecklich finden. Allein durch den Freiheitsentzug würde in mir eine Welt zusammenbrechen und es wäre wirklich eine sehr harte Strafe für mich. Auch dass man nicht selber über sich bestimmen kann stelle ich mir sehr hart vor.

Wenn ich mich recht erinnere hat der Stern vor ein paar Jahren über den "Luxus Gefängnis" berichtet. Es wurde geschildert, dann Gefangenen ein Wiedereinstieg in den Alltag leichter gelingt, wenn sie bereits im Gefängnis einer Arbeit nachgegangen sind und Kontakt zu anderen Menschen hatten. Im Sportbereich könnte man aufgestaute Emotionen herauslasen und besser verarbeiten.

Ich kann schon nachvollziehen, dass den meisten Gefangenen ein paar Rechte (Sport, Unterhaltungen, Nachrichten schauen) bleiben, einfach weil es in der Zukunft leichter sein wird wieder Anschluss zu finden.
Nach oben
Benutzeravatar
» beere » Beiträge: 1296 » Talkpoints: 0,57 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

@beere: Ok, dass es menschenwürdig sein soll will ich ja auch gar nicht bestreiten. Allerdings muss man in einer Zweimannzelle einen Fernseher haben? Reicht kein Fernsehraum, wo man eingeteilt wird um Fernsehen zu schauen? Muss ein Schwimmbad im Gefängnis sein? Sollte sich ein Gefangener denn wirklich fast freuen, wenn er eine Verlängerung bekommt? Ich finde das mehr als übertrieben. Die Gefangenen sollen ja auch Nachrichten hören dürfen aus der Welt außerhalb des Gefängnisses. Aber reicht da kein normales Radio, was für die Allgemeinheit läuft?

In dem Bericht, den ich gelesen habe wurde geschrieben, dass zum Frühstück die Auswahl zwischen mehreren Brot und Brötchensorten ist. Marmelade Honig, Wurst und Käse kann gewählt werden. Obst für ein zweites Frühstuck kann mit aufs "Zimmer" genommen werden. Mittags gibt es immer eine Suppe oder eine andere Vorspeise, ein Hauptgericht und Nachtisch in Form von Pudding oder Obst. Kekse oder Kuchen zum Kaffee wären auch normal und das Abendessen besteht auch wieder aus mehreren Brotsorten und Aufschnitt und Beilagen.

Sicher soll ein Gefangener auch ausgewogen essen. Aber für mich hört sich das nach Luxus an und so etwas muss man in einem Gefängnis meines Erachtens einfach nicht haben. Sind alle Gefängnisse in Deutschland so? Wäre es menschenunwürdiger, wenn die Gefangenen nur eine Brotsorte und nur Marmelade und Butter zum Frühstück bekommen? Muss ein Gefangener eine Vorspeise bekommen? Ist es menschenunwürdig, wenn es nachmittags keinen Kaffee gibt? Man sollte bedenken, dass das alles der Steuerzahler finanziert.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33773 » Talkpoints: 50,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge

Diamante hat geschrieben:@beere: Ok, dass es menschenwürdig sein soll will ich ja auch gar nicht bestreiten. Allerdings muss man in einer Zweimannzelle einen Fernseher haben? Reicht kein Fernsehraum, wo man eingeteilt wird um Fernsehen zu schauen? Muss ein Schwimmbad im Gefängnis sein? Sollte sich ein Gefangener denn wirklich fast freuen, wenn er eine Verlängerung bekommt? Ich finde das mehr als übertrieben. Die Gefangenen sollen ja auch Nachrichten hören dürfen aus der Welt außerhalb des Gefängnisses. Aber reicht da kein normales Radio, was für die Allgemeinheit läuft?


Gut, dass mit dem Schwimmbad verstehe ich auch nicht ganz, habe aber auch schon einmal einen Bericht darüber gesehen das Gefangene ihren Aufenthalt im Gefängnis nutzen und abnehmen um später wieder in das Berufsleben einsteigen zu können. Mit wirklichem Übergewicht ist ein Berufs ja bekanntlich sehr schwer zu finden und schwimmen ist dort wohl die beste Möglichkeit abzunehmen.

Ich glaube die Fernseher auf einer Zelle gibt es, weil es eben auch feste Gangzeiten gibt, bei denen man Kontakt zu anderen hat. Ein gemeinschaftlicher Fernseher für beispielsweise einen Flur würde ja diese Gangzeit erweitern. Ob vermehrter Kontakt mit Anderen wirklich gut wäre, mag vom Einzelfall abhängen, aber der Aufenthalt soll ja auch Freiheits- und Kontaktentzug sein.

Soweit ich weiß werden die Freizeitzeiten viel für Sport, den Einkauf (Tabak, Kaffee) und einen kleinen Spaziergang genutzt. Ich weiß von so einer Zeit die auf eine Stunde begrenzt ist, da kann das sicher schon mal sinnvoll sein, sich in Ruhe die Nachrichten auf seinem Zimmer anschauen zu können.

Diese ganze Diskussion von Freiheit im Gefängnis würde ich persönlich aber wirklich nach der Straftat richten. Ich persönlich gestehe zum Beispiel einem Einbrecher mehr zu, als einem Menschen der andere verletzt oder getötet hat. Da sollte man meiner Meinung nach schon spezifizieren.
Nach oben
Benutzeravatar
» beere » Beiträge: 1296 » Talkpoints: 0,57 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Naja, nicht alle Menschen die im Gefängnis sitzen, haben etwas wirklich Schlimmes verbrochen. Wird man z.B. wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt und kann diese nicht zahlen, dann bekommt man zum Beispiel Ersatzhaft. Und wenn es in einem normalem Gefängnis keinen Platz mehr gibt, dann kommt man auch zu den Schwerkriminellen (Mörder, Vergewaltiger, etc.). Das (!) finde ich unverantwortlich.

Einen Fernseher gestehe ich den Gefangenen durchaus zu und durch einen Zellengenossen wird die Zeit sicher erträglicher und durch Kommunikation werden ja auch ungelöste Konflikte aufgearbeitet, sodass die Reintegration in die Gesellschaft besser funktioniert.

Allerdings frage ich mich, wieso er angeblich Luxusessen bekommen soll. Ich dachte für Gefangene wird täglich 1,xx Euro für die Verpflegung aufgewendet - da sollte gutes Essen nicht möglich sein. Bei der Bundeswehr reichen ja nichtmal über 3 Euro am Tag um gesundes und leckeres Essen zu servieren (meistens gabs Pommes und merkwürdiges, sehr fettiges, Fleisch). Er wird wohl in ner besonderen Einrichtung sein.

Für Schwerverbrecher ist die Situation aber nicht so komfortabel! Einzelhaft ist etwas, das ich persönlich extrem schlecht vertragen würde. Ein paar Stunden kann man vielleicht meditieren oder Sport machen in seiner Einzelzelle. Aber was macht man dann den Rest des Tages?
Nach oben
Benutzeravatar
» TuDios » Beiträge: 1476 » Talkpoints: 2,50 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Na klar, da will gar keiner mehr weg, die stehen schon Schlange vor der Tür. Jeden Tag regelmäßig warmes Essen und dann diese Flachbildfernseher, das ist ja für manche Menschen der Inbegriff des Luxus. Schonmal versucht, noch einen Röhrenfernseher zu kaufen? Und die viele Freizeit im Knast. Und eine richtige Toilette? Nein. Mit Dusche? Gibts nicht. Mancher glaubt eben alles und den Rest dichtet man sich dazu.

Ich frage ja schon gar nicht mehr nach der Quelle solcher Geschichten, sicher ist die superseriös. Schade, dass sie mal wieder nicht genannt wird. Wenn ich so lese, was einige von "angeblichen" Berichten so glauben und vor allem dann auch dazureimen und dann die Gedanken dahinter sehe, habe ich den Eindruck, manche wollen Knäste wie in Russland. 30 Mann in einer 10 Mann-Zelle. Ein Eimer zum Scheißen irgendwo in der Ecke, keine Heizung, keine Kommunikation, Zwangsarbeit und zum Essen gibt es die Reste, die man gerade noch vor dem Schweinestall retten konnte. Was für Menschen sollen denn später wieder auf die Gesellschaft losgelassen werden?

Für manchen mag ein Knast sogar mehr Regelmäßigkeit und Ordnung ins Leben zu bringen, als das bisherige Leben, aber ihr vergesst, dass die größte Strafe der Entzug der Freiheit ist. Was viele zu wollen scheinen, ist Rache. Die JVA Darmstadt ist übrigens für ganz andere Dinge bekannt und die waren nie angenehm. Solche angeblichen Erfahrungsberichte sind kontraproduktiv und verharmlosen die tatsächliche Situation in den Knästen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Richtlinie2 » Beiträge: 1874 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Ich kann deine Meinung auch ganz und gar teilen und finde die deutschen JVA´s werden viel zu locker geführt. Man sitzt ja nicht ohne Grund dort und irgendwie ist es teilweise wie in einem Hotel ohne Service und ohne Freigang. Also lediglich der persönliche Freiraum wird beeinträchtigt, aber ansonsten können sie doch sehr viel im Gefängnis machen. Sie können dort Fitness betreiben, eine Ausbildung machen, sich weiterbilden und auch sonst teilweise ihre Hobbys ausführen. Wo bleibt denn da bitte die Betrafung?

Selbst die Zellen sind ja schon fast heimisch eingerichtet mit Fernseher und Radio. Sie können es sich ja einrichten, wie sie möchte. Klar kann ich mir vorstellen, das es dann für die seelische Seite einen Vorteil hat, wenn die Zellen gemütlich eingerichtet sind, aber sie sind verurteilt worden und da denke ich das man da auch weitere Einschränkungen machen sollte. Ein Fernsehraum für alle Häftlinge sollte da auch ausreichen und so bleibt der Informationsgehalt von aussen ja auch gegeben. Aber warum muss dann jeder Häftling seinen eigenen in der Zelle haben?

Einige Gefängnisse haben sogar Kühlschränke mit auf den Zellen und ich habe auch schon gehört, das es Schwimmbäder geben soll. Also wie halt im Urlaub, nur das man Gitter vor den Fenstern hat. Ich finde es einfach zu locker, denn man soll ja eigentlich auch daran denken, das es ein Ort sein soll, wo man nicht wirklich freiwillig sein möchte und vorallem wo man nicht wieder hin zurück möchte, aber ich denke für einige Menschen ist es mittlerweile sogar besser im Knast zu sein, als in Freiheit zu leben und das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.
Nach oben
Benutzeravatar
» EmskoppEL » Beiträge: 3353 » Talkpoints: -0,02 » Auszeichnung für 3000 Beiträge

Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13859 » Talkpoints: 7,44 » Auszeichnung für 13000 Beiträge

Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste