Wie zerrissene Geldscheine umtauschen?

vom 06.02.2011, 17:30 Uhr
Fragen und Antworten zu einem wichtigen Thema.
Ich habe da mal eine Frage. Uns war geht es um zerrissene Geldscheine. Ein Kollege von mir hatte mal einen 10€ Schein gefunden, wo die fast Hälfte gefehlt hatte. Er ist dann am nächsten Tag zur Bank gegangen und wollte diesen umtauschen. Nun haben die an der Bank gesagt, dass dies nicht gehen würde, da es nur geht wen 50 Prozent des Scheines vorhanden währen. Nun ist da die Frage. Kann man einen Schein umtauschen, der minimal weniger als 50 Prozent besitzt? Und sogar noch weniger? Oder hatten die an der Bank recht? Funktioniert dies auch mit völlig verschmutzten und beschädigten Scheinen?
Nach oben
» GI KA » Beiträge: 1412 » Talkpoints: 9,92 »


Ich kenne das auch so, dass man einen zerrissenen Geldschein nur dann bei der Bank umtauschen kann, wenn mehr als 50% noch vorhanden sind. Das ist auch insofern logisch, weil sonst könnte man ja zweimal zur Bank gehen und will jeweils eine Hälfte eintauschen. Mit diesem Trick könnte man sich wohl sehr einfach sein Geld verdoppeln. :wink:

Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Bank einen Geldschein umtauscht, der auch nur minimal weniger als 50% ist und auch nicht, wenn es genau der halbe Schein sein sollte. Eben weil man sonst ja mit der anderen Hälfte zur nächsten Bank gehen könnte.

Bei verschmutzten Geldscheinen oder dergleichen kommt es auf den Verschmutzungsgrad an. Wenn du also einen Geldschein durch Verschmutzung derart unkenntlich machst, dass man nicht mehr erkennen kann um welchen Geldschein es sich handelt, wirst du wohl auch Probleme beim Umtauschen haben. Es dürfen nur Geldscheine umgetauscht werden, die noch als Geldschein ersichtlich sind und wo man auch noch überprüfen kann ob es sich um einen echten Geldschein handelt. Da die Sicherheitsmerkmale ja an verschiedenen Stellen angebracht sind, ist das eigentlich auch recht leicht möglich.
Nach oben
Benutzeravatar
» tournesol » Beiträge: 7215 » Talkpoints: 377,06 »

Bei einem Geldscheinumtausch muss immer mehr als 50 Prozent des Geldscheines vorhanden sein. Angenommen man könnte auch einen Geldschein umtauschen, von dem man nur noch 30 Prozent besitzt, so könnte dann ein anderer die restlichen 70 Prozent umtauschen, wodurch man beispielsweise aus einem 10 Euro-Schein 20 Euro umgetauscht bekommen hat.

Daher ist es zwingend notwendig, dass mehr als die Hälfte vorhanden ist. Ich denke, dass es bei beschädigten oder beschmutzten Geldscheinen kaum zu Problemen kommen wird. Solange man es als Geldschein identifizieren kann und mehr als die besagten 50 Prozent vorhanden sind, dürfte ein Umtausch problemlos möglich sein.
Nach oben
» Fredda » Beiträge: 39 » Talkpoints: 21,95 »


Wenn du minimal weniger als 50 Prozent hast, könntest du theoretisch auch noch das andere Gegenstück zu dem Geldschein haben. Wie einfach wäre es dann dann zur Bank zu gehen und aus 100 Euro 200 Euro zu machen. In strittigen Fällen wird der Schein wahrscheinlich eingeschickt. Ich denke nicht, dass die Angestellten am Schalter dann die Befugnis haben darüber zu entscheiden ob der Geldschein eingetauscht wird oder nicht.
Nach oben
» Mc.Lovin » Beiträge: 1233 » Talkpoints: -1,08 »

Du kannst einen kaputten Geldschein oder halt verschmutzten bei jeder Bank umtauschen. Du musst allerdings darauf achten, dass du mehr als die Hälfte noch besitzen tust, sonst spielen die Banken nicht mit. Ansonsten ist es kein Problem ihn, um zu tauschen. Musste ich leider auch schon mal machen, da mir eine sehr große Ecke abgerissen war, allerdings hatte ich noch beide Teile gehabt und beim Umtausch gab es keinerlei Probleme.
Nach oben
Benutzeravatar
» alkalie1 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 24,08 »

Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste