Verklumptes Haarwachs - was nun?

vom 08.08.2009, 08:20 Uhr

Hallo!

Ich wollte mir gerade eben die Haare etwas schön machen und zwar mit meinem Haarwachs, das Problem ist aber jetzt, das dieses Haarwachs etwas länger offen war und es jetzt total klumpig und hart geworden ist. Ich habe mal irgendwo davon gehört, dass man das man das Haarwachs mit Wasser wieder schön bekommt, aber ich frage lieber noch einmal nach. Ich habe nämlich keine Lust, eine riesen Sauerei im Badezimmer zu machen. Ein Bekannter von mir hat das auch schon einmal versucht und er meinte, dass es darauf ankommt, welches Haarwachs man denn eigentlich zuhause hat, das bezweifle ich aber jedoch.

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Hattet ihr auch schon einmal dieses Problem und was habt ihr dann dagegen getan? Glaubt ihr, dass dieser Trick mit dem Wasser denn wirklich klappt, oder fragen wir mal anders, habt ihr ihn schon einmal ausprobiert? Gibt es auch eine andere Möglichkeit, das Haarwachs wieder schön dickflüssig zu bekommen?

Benutzeravatar

» Dominik12 » Beiträge: 1695 » Talkpoints: 8,67 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hi,

soweit ich weiss, reagiert Haarwachs in den Handflächen auf Wärme und lässt sich daher gut verteilen.

Um verklumptes Wachs wieder geschmeidig zu bekommen, würde ich es einfach in ein heisses Wasserbad legen. Also ein Schälchen heisses Wasser und den Tiegel oder die Tube geschlossen da rein. Bei einer Tube zwischendurch mal etwas walken, damit sich alles wieder verteilt. Dann nur noch abkühlen lassen und es sollte wieder nutzbar sein :)

» kishori » Beiträge: 5 » Talkpoints: 1,65 »


Also bei meinem Bruder trat das Problem auch oft auf und er hat das Wachs wieder geschmeidig bekommen, indem er es ganz kurz auf niedriger Temperatur in die Mikrowelle gegeben hat. Dabei ist es aber ganz wichtig, dass du sie nicht zu heißt anstellst und zwischendurch immer mal guckst, wie sich der Zustand des Wachses verändert. Du solltest immer mal wieder auch etwas umrühren, damit das Wachs auch gleichmäßig etwas von der Wärme abbekommt.

Die Idee mit dem Wasser würde ich eher bleiben lassen, weil das nicht funktionieren wird. Das sind doch komplett unterschiedliche Materialien, ich denke nicht, dass die sich vermengen lassen, ohne dass du damit eine große Sauerei anstellst.

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^