Durchschnittsstromverbrauch im deutschen Haushalt

vom 18.05.2008, 02:23 Uhr

Hallo zusammen,

durch die immer steigenden Strompreise hat sich sicherlich auch der Verbrauch in den deutschen Haushalten verändert. Allerdings habe ich mich schon mal im Netz umgesehen, leider konnte ich keine Statistik darüber finden wie sich der Verbrauch geändert hat. Sind die Menschen mittlerweile sparsamer? Wird durch die ganzen Energiesparlampen und Neugeräte viel gespart oder steigt der Stromverbrauch in Deutschland trotzdem weiter an?

Hat jemand eine Ahnung wie sich der Verbrauch von Strom in Deutschland in den letzten Jahren entwickelt hat? Würde mich so rein privat mal interessieren :-)

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7540 » Talkpoints: -37,09 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe darüber auch keine Statistiken, kann dir aber verraten, was wir so verbrauchen, wir haben eine 120 qm große Wohnung, die wir zu zweit bewohnen. Dabei verbrauchen wir im Monat cirka 550 Kilowattstunden an Strom. Dies halte ich für sehr viel. Dabei verwenden wir Energiesparlampen, neue Elektrogeräte mit Effizienzklasse A, wir achten auf unnötigen Verbrauch und haben dennoch jeden Monat 550 Kilowattstunden verbraucht. Hierzu kommt allerdings, das mein PC fast den ganzen Tag an ist, leider auch der Fernseher sicher zu viel läuft und wir jeden Tag kochen, dazu kommen noch die Kuchen für das Wochenende. Ich habe mal gelesen, das eine vierköpfige Familie ungefähr bei 450 - 500 Kilowattstunden liegt.

So, jetzt hast du einen Verbrauchswert und wenn sich noch mehr Leute auf deine Anfrage melden, dann wirst du auch einen Mittelwert bekommen.

Gruß
Urilemmi

» urilemmi » Beiträge: 2263 » Talkpoints: 7,31 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron