Verkauf von Halogen-Pins und Spots demnächst verboten?

vom 24.08.2023, 12:43 Uhr

Ab September soll der Verkauf von solchen Halogen-Pins und ähnlichen Produkten verboten sein oder es soll nur noch eine Übergangsfrist für den Abverkauf gelten. Ich fand diese Halogenbirnen mit den Stiftsockeln immer ganz praktisch und verstehe gar nicht, was es denn an diesen Produkten wieder auszusetzen gibt. Habt ihr eine Ahnung, warum die Herstellung dieser Halogen-Lämpchen wieder eingestellt werden soll, und habt ihr diese auch in eurer Wohnung in Verwendung?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 1127 » Talkpoints: 850,53 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Laut Produktdatenblatt fallen derartige Strahler unter die Energielabel Kategorie G. Damit sind sie in der schlechtesten Stufe eingeordnet. Ähnliche Lampen waren schon seit einiger Zeit nicht mehr im Herstellungssegment, die sogenannten Glühlampen mit Halogen. Dabei sorgte die Halogengasfüllung für eine bessere Wärmeabfuhr. Im Prinzip war das nichts anderes als eine Glühlampe, nur mit einem marginal besseren Wirkungsgrad.

Ausnahmen bildeten bislang die Strahler, die mit 12V Kleinspannung betrieben werden. Nachdem man lange Zeit auf diese beliebten Halogenstrahler-Bauteile Rücksicht genommen hatte, wird diese Gruppe von Lichterzeugern jetzt auch restriktiv behandelt. Das kommt aber nicht von heute auf morgen.

Meine persönliche Meinung dazu fällt weniger erfreulich aus, nachdem ich mir beinahe einmal die Haare verbrannt hätte daran, als ich in einem Restaurant an der Theke saß, wo die "Lämpchen" wohl etwas zu niedrig montiert waren. Dass diese Punktstrahler der Arbeitsstättenverordnung Genüge geleistet haben sollten, bleibt für mich nach wie vor ein Rätsel. Gerade punktförmige Lichtquellen sollten eigentlich im Arbeitsumfeld tabu sein. Nicht nur aufgrund ihrer höheren Betriebstemperaturen und damit verbundener erhöhter Brandgefahr.

Im Hobby- und Wohnbereich waren und sind sie als Effektbeleuchtung wohl immer noch sehr beliebt, obwohl hie und da auch von Nachteilen berichtet wird. Zum Beispiel brummen die notwendigen Halogen-Trafos zum Teil recht laut vernehmbar. Und bei den elektronischen "Halogen Trafos" hat man es nicht selten mit regelrechten HF-Schleudern zu tun, die massiv den Radio- und Fernsehempfang stören können.

Ich weine derartigen Effekt-Lampen keine Träne nach. Und meine einzige verwendete Halogenlampe mit 24 Volt für meinen Diaprojektor wird es als Spezialteil sicherlich noch jahrelang zu kaufen geben.

» Gorgen_ » Beiträge: 1076 » Talkpoints: 378,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^