Ist euer Arbeitsplatz weihnachtlich geschmückt?

vom 29.11.2022, 12:21 Uhr

Mein Sohn hat mir neulich einen Adventskranz geschickt, den er an einem Bastelnachmittag in seiner Firma gebastelt hat. Ich fand das lustig, weil ich mir vorstellte, dass die Computernerds, die aus der ganzen Welt kommen, wie im Kindergarten damals, der auch ethnisch sehr gemischt war, dort saßen, Sterne ausschnitten und Tannenzapfen mit Spray vergoldeten.

Der Kranz ist wirklich sehr schön geworden, so richtig oldschool mit dicken roten Kerzen, aus verschiedenen Nadelgehölzzweigen gebunden und mit allerlei traditionellem Zierrat. Die Kränze durften sie mitnehmen, aber auch in den Büroräumen selber ist weihnachtlich geschmückt. An meinen Arbeitsplätzen war das eher nicht so. Einzelne Mitarbeiter haben vielleicht was gemacht, aber das ging nicht von der Firma aus.

Habt ihr euren Arbeitsplatz weihnachtlich geschmückt? Habt ihr Sachen von zu Hause mitgebracht und dort aufgestellt oder aufgehängt? Oder hattet ihr auch sogar einen bezahlten Bastelnachmittag wie mein Sohn?

» blümchen » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 75,04 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Wir haben es jetzt endlich mal geschafft einen großen künstlichen Weihnachtsbaum zu bestellen, der sollte eigentlich im Laufe der Woche kommen. Mit echten Gehölzen haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht. Wenn über die Feiertage niemand in der Firma war und sich folglich auch niemand um die Bewässerung kümmern konnte begann das neue Jahr erst mal mit Nadeln aufsaugen. Und egal wie gründlich man arbeitet - auch nach Wochen hat man immer noch regelmäßig irgendwo eine Tannennadel gefunden. Fast so schlimm wie Glitter oder Konfetti. :lol:

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27084 » Talkpoints: 59,08 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Bei mir stand bisher jedes Jahr ein dezent geschmückter Weihnachtsbaum im Foyer. Dieses Jahr steht er noch aus - vielleicht ist der dem Energiesparen zum Opfer gefallen oder der Hausmeister ist noch nicht dazu gekommen.

Davon abgesehen ist es mit der Weihnachtsdeko recht schlecht bestellt in den ganzen Büros und Meetingräumen, aber das stört mich auch nicht groß. Bis vor ein paar Jahren waren es traditionell die fiesesten Mobberinnen in unserer erlauchten Runde, die im Advent die Rauschgoldengelchen regimentsweise auf dem Schreibtisch stehen hatten, was mir die Deko am Arbeitsplatz gründlich vermiest hat. Und seit die weg sind, fühlt sich niemand mehr so recht bemüßigt, auf eigene Rechnung Deckchen und Gesteckchen anzuschleppen und nett zu arrangieren. Weihnachten macht privat schon genug Arbeit.

Bezahlte Bastelnachmittage kommen selbstverständlich nicht in die Tüte, weswegen ich mich aber auch nicht beschwere. Ich habe hohe Bastelstandards und keine Lust, irgendwelchen handwerklich minderbegabten Gestalten auch noch während der Arbeitszeit dabei zuzuschauen, wie sie aus purem Gruppenzwang mit der Heißklebepistole Schaden anrichten.

» Gerbera » Beiträge: 10832 » Talkpoints: 2,99 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Ich arbeite von zu Hause aus, also irgendwie schon, wenn auch mein Büro selber von der Dekoration eher verschont bleibt. Ich habe sicherlich auch mal ein paar Kerzen stehen oder auch mal eine weihnachtliche Tasse stehen, aber so richtig dekoriere ich mein Büro nicht. Ich finde es auch schön, wenn man das eher schlicht hält und sich wenig ablenkt. Wenn einem solche Dekoration aber etwas gibt und man sich daran sehr erfreuen kann bei der Arbeit, kann man das doch gerne machen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 47000 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 47000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^