Spielbare Rassen in Guild Wars 2: Die Asura

vom 14.04.2011, 09:58 Uhr

Die Asura sind eine spielbare Rasse im kommenden Spiel Guild Wars 2. In Guild Wars: Eye of the North trifft man schon auf die Asura, jedoch nicht als spielbare Rasse. Der Held namens Vekk ist auch einer von dieser Rasse. Vor 250 Jahren wurden sie von den Zerstörern aus ihrer Heimat (sie lebten unterirdisch) vertrieben. Sie haben sich auf ein Leben an der Erdoberfläche gewöhnt und auch angepasst. Unter der Erde lebten sie weitestgehend alleine, hatten jedoch zwischenzeitlich auch Kontakt zu den Zwergen und den Schauflern. Nach dem sie von den Zerstörern vertrieben wurden, richteten sie sich in deren magischen Ruinen ein und nutzten deren Magie für ihre Zwecke. Es wurde von ihnen ein Netzwerk von Asura Portalen erreichtet, welches sich über ganz Tyria erstreckt, aber dieses durfte nur für friedliche Zwecke genutzt werden.

Die heutige Situation der Asura sieht ein wenig anders aus. Sie werden als technologische Meister und als beste Handwerker seit es die Zwerge gibt betrachtet, die ihre Magie als magische Komponente ansehen. Ihre Städte, Golems und das Netzwerk ihrer Portale entstand dadurch, dass sie viel mit der Magie herumexperimentiert haben, um diese zu verstehen. Die Asura haben ein gutes Verhältnis zu anderen Rassen in Tyria, obwohl sie sehr arrogant sind. Die Rassen, die nicht mit ihrem Intelligenzstatus mithalten können, werden von den Asura eher als nützliche Werkzeuge, also als Mittel zum Zweck betrachtet.

Allerdings läuft es unter den Asura selbst nicht immer so friedlich ab, weil es eine Kru gibt, die immer wieder Streitigkeiten anfängt, die am Ende nur noch mit Kämpfen geschlichtet werden können. Krus sind kleine effektive Verbände der Asura, welche nur von sehr erfahrenen Mitgliedern geführt werden dürfen. Sie sind der Überzeugung, dass die Krus es möglich machen, dass jeder Asura seine Fähigkeiten, sein Potenzial, komplett entfalten kann. Zudem sind die Asura der Überzeugung, dass alle Dinge nur kleine Zahnrädchen den Ganzen sind.

Wenn man sich in Guild Wars 2 einen Asura Charakter erstellt, so hat man die Möglichkeit, sich einem der drei respektiertesten Berufsfelder der Asura anzuschließen. Zur Auswahl stehen das Kolleg für Synergetik, welches sozusagen die Wechselwirkungslehre ist. Als zweites gibt es das Kolleg für Dynamik. Das ist die Bewegungslehre der Asura und als drittes und letztes kann man sich dem Kolleg für Statik anschließen, wo es um die Gleichgewichtslehre der Asura geht.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3256 » Talkpoints: -1,99 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich kenne dieses Guild Wars Spiel nur vom Namen her und deswegen habe ich mir diese Asuras mal in einigen Trailern angesehen. Neben den wunderschönen Naturkulissen sehen diese Asuras schon niedlich aus und bei den Ausschnitten die ich gesehen hatte, da mussten sie irgendwelche Missionen erfüllen. Da kam bei mir gleich die Frage auf, welche Zielgruppe man mit Guild Wars überhaupt erreichen möchte. Von meinem Gesamteindruck her, ist das wohl eher ein Spiel für Kinder, was aber nicht abwertend gemeint sein soll.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3715 » Talkpoints: 29,20 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^