Verschimmelte Gesichtsmasken noch nutzen?

vom 28.02.2015, 16:36 Uhr

Vor einiger Zeit war ich mit einer Freundin im Lush und wir haben dort auch beide etwas gekauft. Sie selbst hat sich eine frische Gesichtsmaske von Lush gekauft und wurde von der Verkäuferin auch darüber aufgeklärt, dass diese nur drei Wochen lang hält und auch nur im Kühlschrank. Das stand auf auf der Verpackung drauf.

Als ich dann einige Zeit später zu Besuch bei ihr war, holte sie die Maske aus dem Kühlschrank. Sie hatte eine Unreinheit auf der Stirn und wollte die Maske dort auftragen. Das war schon über einen Monat nach dem Kauf und als sie die Dose öffnete sah man auch, dass sich Schimmel gebildet hatte.

Sie nahm den Schimmel mit dem Löffel ab und trug die Maske aufs Gesicht auf. Unter dem Schimmel sah die Maske noch halbwegs normal aus, aber bekannterweise breitet sich der Schimmel in solchen Fällen ungesehen schon in der ganzen Verpackung aus, so dass ich davon ausgehe, dass sich schon Schimmelsporen darin befunden haben.

Kann Schimmel der Haut in einer Hautmaske schaden? Ich selbst würde es nicht auftragen, aber ich würde mich dafür interessieren, ob ernsthafte Folgen zu erwarten sind? Was kann schlimmstenfalls passieren?

» Crispin » Beiträge: 14916 » Talkpoints: -0,43 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich finde das absolut eklig und bei mir wäre so eine Gesichtsmaske definitiv sofort im Mülleimer gelandet. Ich denke nicht, dass es so viel hilft, wenn man den Schimmel einfach mit einem Löffel abnimmt. Das kann man vielleicht bei Marmelade machen, da diese ja sehr viel Zucker enthält, wobei man den Schimmel da aber auch sehr großzügig entfernen sollte. Dass eine Gesichtsmaske so viel Zucker enthält, bezweifle ich jedoch, so dass ich da niemals daran denken würde, den Schimmel abzukratzen.

Ich hätte großer Bedenken, mir so eine verschimmelte Maske ins Gesicht zu klatschen und würde das auch nie machen. Ich würde mich so davor ekeln, dass ich einen Würgereiz bekommen würde, so dass ich so eine Maske sicherlich nicht noch im Gesicht haben wollen würde. Ich würde sie sofort entsorgen und dabei wäre es mir egal, ob ich quasi Geld in den Mülleimer geschmissen hätte oder nicht.

Ob so eine verschimmelte Maske der Haut schadet, kann ich nicht sagen. Allerdings schadet das sicherlich den Atemwegen. Wenn noch Schimmelsporen vorhanden sind, atmet man diese ja ein und da sich die Maske im Gesicht und vielleicht sogar um die Nase befindet, würde man das ja erst recht einatmen. Schimmelsporen einzuatmen ist jedoch alles andere al gesund und kann zu Problemen mit den Atemwegen führen. Da ich auch Asthma habe, würde ich da absolut kein Risiko eingehen wollen und das eklige Ding würde ich auch sicherlich nicht mit dem Löffel anfassen, geschweige denn im Gesicht haben wollen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ich halte das auch für gesundheitlich bedenklich und würde solch eine alte Maske auch lieber entsorgen. Das sollte eine die Gesundheit doch wert sein. Ich denke auch nicht, dass die Schimmelsporen durch das entfernen der obersten Schicht alle beseitigt wurden. Vielleicht würde es dann Hautausschlag geben oder es bilden sich Unreinheiten wie Pickel. Ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen und die verschimmelte Gesichtsmaske entsorgen.

Gerade wenn deine Freundin die Maske wegen ihrer Unreinheiten auf der Stirn nutzen wollte, könnten diese ja durch die schlecht gewordene Maske noch verschlimmert werden. Ich finde es ziemlich leichtsinnig die Maske noch weiter zu verwenden.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Nelchen hat geschrieben:Vielleicht würde es dann Hautausschlag geben oder es bilden sich Unreinheiten wie Pickel. Ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen und die verschimmelte Gesichtsmaske entsorgen.

Ich denke viel mehr, dass die Schimmelsporen mehr oder weniger "aufgewirbelt" werden durch das Auftragen einer solchen Gesichtsmaske, sodass man diese viel leichter einatmen kann und damit indirekt seine Lunge schädigen könnte. Ob ein Schaden jedoch sichtbar werden würde in Form von Asthma oder anderen Lungenerkrankungen, weiß ich natürlich nicht. Ich würde das Risiko jedenfalls nicht eingehen wollen und würde die Gesichtsmaske direkt entsorgen ohne mit der Wimper zu zucken. Die Gesundheit ist das wichtigste im Leben, man hat nur eine und wenn die weg ist, ist sie weg.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Also bei einer Maske von Lush, die teilweise aus relativ frischen Zutaten besteht, würde ich sie nicht mehr nutzen, selbst wenn der Schimmel nur oberflächlich vorhanden wäre. Klar, es gibt Menschen, die den Schimmel herunterkratzen würden und die Maske dann weiterverwenden würden. Aber was ist mit dem Schimmel, der schon tiefer in die Maske eingezogen ist, den man jedoch noch nicht sieht?

Schimmel kann durchaus zu Hautreizungen, Rötungen oder Entzündungen führen. Und wenn man sich die Maske versehentlich dann auch noch in Schleimhäute einreibt, dann kann es ebenfalls sehr unangenehm werden. Auch atmet man gegebenenfalls die Schimmelsporen ein und dadurch kann sich durchaus auch noch eine andere Erkrankung bilden. Ich würde die Maske nicht mehr verwenden.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11824 » Talkpoints: 53,36 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich eine verschimmelte Gesichtsmaske nutzen würde. Selbst wenn ich den Schimmel großzügig entfernen würde und sie normal riechen oder aussehen würde, käme das für mich überhaupt nicht in Frage. Ich hätte viel zu große Angst vor gesundheitlichen Schäden. Wie schon vorher erwähnt könnte man Schimmelpartikel einatmen und sich die Lungen schädigen, außerdem hätte ich keine Lust auf Hautirritationen, weswegen ich das vermeiden würde.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9100 » Talkpoints: 5,15 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^