Gilmore Girls: Ein neues Jahr - wie steht ihr zum Ende?

vom 09.06.2021, 11:33 Uhr

In den letzten Monaten ist mir eine neue Serie ans Herz gewachsen, die ich zuvor noch nie gesehen hatte, nämlich Gilmore Girls. Die Geschichte von Rory & ihrer Mutter Lorelai war für mich eine entspannte Abwechslung zum Alltag und wunderbar, um den Feierabend ausklingen zu lassen. Es hat zwar einige Monate gedauert, bis ich alle Folgen geschaut habe, aber irgendwann bin ich auch beim Spin-Off angekommen, welches ich vor ein paar Tagen beendet habe.

Die kurze Serie mit vier Folgen greift das weitere Leben von Lorelai & Rory auf und gibt einen Einblick darüber, wie es zehn Jahre nach dem letzten Finale weiter gegangen ist. Nun ist das Ende allerdings offen und die letzte Folge enthält einen absoluten Cliffhänger und es bleiben dennoch viele Fragen ungeklärt. Seit 2016 ist das Ganze abgeschlossen, ob es jemals weiter geht, steht in den Sternen. Wie steht ihr dazu? Hättet ihr euch gewünscht, dass ihr alles genau erfahrt oder seid ihr mit diesem Abschluss zufrieden? Was würdet ihr ändern, wenn ihr könntet?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7064 » Talkpoints: 353,75 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe Gilmore Girls geliebt und die Serie auch mehrmals angeschaut, man konnte dabei so wunderbar entspannen und war hinterher nicht so angespannt wie nach besonders spannenden Serien, weshalb ich das gerne noch kurz vor dem Schlafen gehen gesehen habe. Natürlich habe ich dann auch das Spinoff "Ein neues Jahr" gesehen und fand es sehr faszinierend.

Ich fand toll, wie fast alle Charaktere erneut in der gleichen Besetzung aufgetreten sind und es war schön, mit anzuschauen, wie sich die Charaktere entwickelt haben oder eben auch nicht. Vieles davon hätte ich nicht erwartet, vor allem das unerwartete Ende mit dem Cliffhänger.

Ich persönlich hätte mir ein abgeschlossenes Ende gewünscht, ähnlich, wie es bei der Hauptstaffel war. Wie das Spinoff gezeigt hat, kann man auch da bei Bedarf wunderbar anknüpfen, doch ein derartiger Cliffhänger ohne geplante Fortsetzung ist wie Folter für treue Fans. Man kann sich natürlich selbst überlegen, wie die Geschichte weiter gehen kann, doch das ist niemals so befriedigend wie das Ganze tatsächlich auf dem Bildschirm zu sehen.

Ich glaube nicht, dass es noch eine Fortsetzung geben wird. Dafür müssten so viele Schauspieler zustimmen, und die Frage ist, ob das nach so vielen Jahren (selbst das Spinoff ist ja nun schon fünf Jahre her) noch genügend Leute anschauen würden. Ich selbst habe meinen Frieden damit geschlossen, schaue aber auch aus diesem Grund den Spinoff nicht erneut an, das frustriert mich am Ende mehr als dass ich mich freuen könnte.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 390 » Talkpoints: 29,51 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^