Tiefkühlpizza vor dem Backen zerteilen, wenn zu groß?

vom 14.04.2020, 15:18 Uhr

Für meine alte Mutter, die alleine lebt, ist eine ganze Tiefkühlpizza zu groß. Oft isst sie den Teil, den sie schafft, und wirft, wie ich finde sehr verschwenderisch, den Rest weg. Ich sage immer, dass sie den Rest doch zum Beispiel am Abend noch kalt essen soll oder dass sie ihn am nächsten Tag in der Mikrowelle aufwärmen kann. Ich werfe Pizzareste nie weg, denn die schmecken doch auch kalt, wenn man keine Mikrowelle hat und es nicht angebracht erscheint, für das eventuell kleine Stück, den Ofen noch anzuwerfen.

Wie geht ihr damit um? Kennt ihr vielleicht sogar eine Möglichkeit, eine Pizza noch tiefgefroren zu zerteilen. Ich habe das mal probiert, aber auch mit einem scharfen Messer nicht geschafft.

» blümchen » Beiträge: 2730 » Talkpoints: 70,27 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Pizza teilen ist simpel. Entweder Folie entfernen und die Pizza an der gewünschten Stelle mit einem großen Brotmesser teilen. Dabei nicht versuchen zu schneiden, sondern beherzt auf den Messerrücken greifen und die Schnittfläche durch die gefrorene Teigplatte drücken. Alternativ kann man die Pizza in der Folie lassen und über eine Kante berechen. Das funktioniert mit Tischplatten, auf die Seite gelegten Flaschen, einem Nudelholz und notfalls auf dem Knie. :D

» cooper75 » Beiträge: 12140 » Talkpoints: 625,78 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich habe eine Pizza noch nie versucht gefroren zu zerschneiden oder zu teilen weil ich sie - wie von dir auch vorgeschlagen - auch kalt essen würde, wenn etwas übrig bleibt. Wenn man sie nicht kalt essen möchte, dann kann man sie auch gut ein zweites Mal im Ofen erwärmen.

Ich kann mir aber vorstellen, dass man sie schon teilen kann wenn man das richtige Messer benutzt. Alternativ würde ich statt einer großen Pizza einfach eine kleinere kaufen. In größeren Supermärkten gibt es auch Kleinversionen von Pizzen zum Beispiel die Pizzies oder die Piccolinis von Wagner Steinofen Pizza. Die sind perfekt für den kleineren Hunger.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2613 » Talkpoints: 65,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



In der Regel teilen mein Freund und ich uns eine Pizza, wenn wir tatsächlich mal TK-Ware einkaufen. Für zwei Personen ist die Portion definitiv zu bewältigen, sodass dann sehr selten Reste übrig bleiben. Manchmal liegt am Ende noch ein Stück auf dem Teller, das dann aber am Folgetag gegessen wird.

Für mich alleine wäre eine ganze Pizza aber auf jeden Fall auch zu viel und ich würde dann am ehesten dazu tendieren, diese zu halbieren. Ich bin mir eigentlich auch sicher, dass man das entweder durch Zerbrechen oder durch einen kräftigen Messerhieb schon hinbekommen würde, denn so dick sind die Tiefkühlpizzen meistens nicht. Ansonsten gäbe es ja noch die Möglichkeit, die ganze Pizza zu machen und die übrige Hälfte am nächsten Tag nochmal im Ofen aufzuwärmen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8025 » Talkpoints: 872,73 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal eine Tiefkühlpizza hatte, aber bisher war es auch immer so, dass ich die auch geschafft habe. Ansonsten würde ich mir das wahrscheinlich versuchen zu teilen oder noch besser ich würde mir die Pizza selber machen, da kann man dann einfach so einen fertigen Teig kaufen mit Soße und macht dann eben nur so viel wie man braucht mit dem Belag, den man mag. Das ist ja auch nicht so wild oder man macht den Teig mit einer Fertigmischung, das geht auch schnell. Eine Tiefkühlpizza würde ich aber nicht versuchen durchzuschneiden, wenn sie noch gefroren ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Ich habe früher immer Pizza vor dem Aufbacken zerteilt. Ich hatte damals so eine Phase, in der ich sehr gerne Tiefkühlpizza zum Abendessen gegessen habe, wobei mir eine ganze Pizza zu viel war. Wenn ich dann wusste, dass ich am nächsten Tag sicher etwas anderes essen würde oder den ganzen Tag unterwegs sein würde, habe ich mir immer nur eine halbe Pizza zubereitet. Dafür habe ich die Pizza im gefrorenen Zustand mitsamt Folie einfach in zwei Hälften geschnitten.

Das ist nicht ganz einfach und man braucht ein sehr gutes und scharfes Brotmesser dafür, aber mit ein bisschen Kraft geht das auf jeden Fall. Ich finde es auch am besten so, die Folie draufzulassen, wenn die andere Hälfte wieder zurück ins Gefrierfach kommen soll. Außerdem soll man ja aufgetaute Pizza dann nicht wieder ins Gefrierfach tun, so dass man die Pizza natürlich möglichst im gefrorenen Zustand teilen sollte.

Mittlerweile mache ich das aber gar nicht mehr so, auch wenn ich nicht so viel Hunger habe. Ich mache immer die ganze Pizza. Die Reste kommen bei mir immer irgendwie weg, egal ob am gleichen oder am nächsten Tag. Zudem wohne ich mit meinem Freund zusammen, so dass es meistens ohnehin keine Reste gibt. Im Normalfall isst er das, was ich nicht schaffe oder einer von uns beiden isst es dann irgendwann.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ich habe schon häufiger Pizzas vor den Backen zerteilt. Das hat den einfachen Grund, dass wir nur einen kleinen Tisch-Backofen haben und dort nur eine einzelne Tiefkühlpizza hinein passt. Wenn mein Freund und ich also annähernd gleichzeitig essen wollen, wir aber wie meistens unterschiedliche Sorten haben, dann halbiere ich die Pizzas vor dem Backen und lege 2 von jeder Sorte eine halbe Pizza auf das Blech.

Normalerweise breche ich die tiefgefrorene Pizza einfach durch. Ich lasse dafür die Folie noch dran, damit nicht der ganze Belag herunter krümelt. Außerdem bleiben so die Hände sauber. Und dann versuche ich es einfach so, nehme vielleicht noch das Knie zur Hilfe. Bei den dünnen Pizzas funktioniert das ganz gut. Die brechen bei mir meistens auch nicht mit einem Mal, sondern sind sogar tiefgefroren etwas gummiartig, sodass man den Bruch noch justieren kann.

» SonjaB » Beiträge: 2098 » Talkpoints: 40,57 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^